Masttauben

Taubenartige, Laufvögel, Greife und Sonstige
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10044
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Masttauben

#1

Beitrag von kraut_ruebe » Sa 10. Sep 2011, 19:02

hallo allemiteinander,

hält sich hier wer masttauben?

mich würd interessieren ob sich das lohnt vom arbeitsaufwand her - die viecherln werden scheinbar mit 28 tagen schlachtreif und im idealfall gibt es einmal im monat 1-2 eier pro brutpaar. das wäre dann ja eine laufende frischfleischproduktion in den legemonaten.

wo ist der haken dran (abgesehen davon, dass das gegurre des männchens wohl etwas nervt)?
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Eastwooder

Re: Masttauben

#2

Beitrag von Eastwooder » Sa 10. Sep 2011, 19:22

Hallo Angela,

Ich halte Masttauben. Ab dieses Jahr läuft der Vermarktung langsam an (Gourmet-Restaurant).
Als Nutztier-Arche halte ich die sehr seltene Ronsenaar, eine Belgische rasse.
Ist aber nicht sehr wirtschaftlich, ehr für den Erhalt der Rasse.

Aber wir halten auch richtige Mast- und Fleischtauben.
z.Z. Folgende Rassen:
Hubbel (sehr Produktiv), Texaner, Forster Bunte und Forster Weiße.

Ein haken ist eigentlich nicht dran....wenn man nur einige paare hält für eigen gebrauch.
Wenn man sie auch Vermarkten wil ist es natürlich schon mehr arbeit (liegt an der Bestandsgröße)
Ich baue gerade eine neue Taubenschlag die mit Gitterroste ausgestattet wird. So fällt schon mal sehr viel arbeit weg und die Tauben haben kein(oder kaum) noch kontakt mit ihr eigene Kot!

Unsere Rassen: http://www.nutztier-arche-eastwood.de/u ... re-rassen/


Links von Taubenfarmen in Deutschland:

http://www.taubenfarm.com/
http://www.taubengut.de/

Gruß Berti

Hacky83
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Mai 2011, 20:58

Re: Masttauben

#3

Beitrag von Hacky83 » So 11. Sep 2011, 22:43

Hallo

Denke auch schon seit längerem daran mir ein paar Tauben zuzulegen und habe auch schon einiges über die Hubbel gelesen, nun habe ich auf deiner Homepage gelesen das du sie mit Texanern paarst um einen besseres "ergebniss" zu bekommen.
Jetzt würde ich gerne wissen wie groß der unterschied zu den ausgangs Rassen ist ?

Mfg

Sebastian

Eastwooder

Re: Masttauben

#4

Beitrag von Eastwooder » Mo 12. Sep 2011, 08:46

Hallo Sebastian,

Die sind nicht sehr viel größer !! Aber doch kräftiger und etwas schwerer wie die ausgangsrassen.
Wenn Du für Dich selber einige Fleischtauben halten willst sind Hubbel eigentlich schon die geeignetste Rasse !!!
Da ich aber Taubenfleisch verkaufe kann ich durch die Mischlinge, übers ganzen Jahr gesehen, schon einige Kilo's mehr "ernten".

Mischlinge sind besonders vital und leistungsfähig, wenn sie - so vorhanden - mit ihren reinerbigen Eltern verglichen werden.
Sie sind oft resistenter gegen Krankheiten und können sich besser auf wechselnde Umweltbedingungen einrichten. Nachteilige rezessiv bedingte Eigenschaften werden zudem im Phänotyp der Hybride nicht (oder kaum) realisiert.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Heterosis-Effekt

Gruß Berti

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10044
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Masttauben

#5

Beitrag von kraut_ruebe » Mo 12. Sep 2011, 09:00

danke für deine infos, hubbel werden ja von mehreren seiten empfohlen, die dürften für den einstieg wohl die besten sein.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Hacky83
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Mai 2011, 20:58

Re: Masttauben

#6

Beitrag von Hacky83 » Mo 12. Sep 2011, 16:05

Ja das hört sich gut an es sollen auch nur 2-3 paare werden. Nun würde ich sie gerne frei halten oder brauch ich bei den unbedingt eine Voliere ?
Wollte ihnen boxen anbieten zum Brüten in die sie durch ein loch in der Fassade rein kommen, geht das ?
Würde es schade finden sie in eine Voliere sperren zu müssen.

Mfg

Sebastian

Eastwooder

Re: Masttauben

#7

Beitrag von Eastwooder » Mo 12. Sep 2011, 23:22

Richtig gute flieger sind Hubbel nicht. Eigentlich alle Fleischtauben nicht wie z.B. die zur Ausstellungstaube umgezüchtete Kingtauben, die können gerade noch die Nistzelle anfliegen. Hubbel sind da schon bessere flieger. Bei schönes wetter ist das kein thema. Nur wenn die durch ein regenschauer nass werden hört es aber auch bei Hubbel schon schnell auf mit fliegen.
Die Belgische Ronsenaartauben kann man sehr gut im Freiflug halten. Ist eine alte und seltene, vom aussterben bedrohte Wirtschafsttaube.
(Ähnlich wie der Weiße Wirtschafsttaube oder auch Mittelhäuser.)
Sind zwar etwas kleiner wie die Hubbeltauben aber dafür kannst Du sie auch ums haus fliegen lassen!!!

http://www.nutztier-arche-eastwood.de/u ... n-pigeons/

Gruß Berti

Hacky83
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Mai 2011, 20:58

Re: Masttauben

#8

Beitrag von Hacky83 » Mo 12. Sep 2011, 23:28

Danke erstmal soweit :D Das mit den Ronsenaartauben hört sich gut an.
Wie ist es den mit meiner Haltungsvorstellung ist es möglich die Tauben so zu halten?
In unseren näheren Umgebung sind auch andere Tauben Halter/Züchter die mich allerdings nur schief anschauen wenn ich mit meinem neumodischen kram komme (wie sie so sagen).
Muss ich angst haben das die tauben gleich den Anschluss zu einem vorbei fliegenden Schwarm suchen oder reichen 3-4 paare aus um das zu verhindern ?

Mfg

Sebastian

Eastwooder

Re: Masttauben

#9

Beitrag von Eastwooder » Di 13. Sep 2011, 22:08

Nein, die Fleischtauben sitzen bei freiflug eigentlich mehr auf'm Dach oder sowass ähnliches.
Die können nicht so schnell und ausdauerend fliegen wie Brieftauben (oder andere gut fliegende Rassetauben) !

Benutzeravatar
citty
Beiträge: 2173
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:26
Wohnort: Canada

Re: Masttauben

#10

Beitrag von citty » Fr 30. Sep 2011, 04:44

Hallo Berti,
habe gerade Eure tolle webseite entdeckt. Die Ronsenaar Tauben sind ja traumhaft schoen! Seltsam, dass die nicht sehr weit verbreitet sind. Gibt es diese Rasse auch in Nordamerika zu kaufen? Wuerde die gerne zuechten wenn es bei mir soweit ist mit der Farm

Liebe Gruesse, Citty

Antworten

Zurück zu „Vögel, sonstige“