Kräuterspirale, Erfahrungen?

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8796
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Kräuterspirale, Erfahrungen?

#1

Beitrag von emil17 » Mo 16. Mai 2011, 13:26

Mal eine Frage ... Kräuterspiralen sind ja gerade in Mode.
Aber wie sieht das in der Praxis aus, wenn man die Installation daran bemisst, dass man einfach Küchenkräuter will? Ist hier das Verhältnis von Aufwand zu Ertrag bei gewöhnlichen Beeten (oder in nassen Gegenden Hochbeeten) nicht besser? Wie ist der Pflegeaufwand, z.B. wenn man mit mehrjährigen Wurzelunkräutern wie Giersch oder Zaunwinde oder Quecke gesegnet ist?
Hat jemand Erfahrung?
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#2

Beitrag von Little Joe » Mo 16. Mai 2011, 18:51

Hi Emil, ich habjetzt grad meine 2. Kräuterspirale gebaut. Die erste war aus Restziegeln mit Schuttkern, kaum Beikräuterbefall´, Ackerwinde klettert allerdings auch da hoch. Die 2. ist jetzt ganz klassisch aufgebaut, Schuttkern verdichtet, unterschiedliche Erden für unterschiedliche Ansprüche etc. Bei der Sache mit dem Microklima bin ich allerdings recht skeptisch. Kanns mir eigentlich nicht so recht vorstellen. Ich hab sie zum einen, weil sie einen schönen Anblick bietet, zum anderen weil Ruck Zuck ganz viele Tiere in die Ritzen eingezogen sind (wusste noch nicht mal, dass es hier überhaupt Eidechsen gibt). Die 2. hab ich so angelegt, dass ich auch mal schnell mit Hausschuhen im Dunkeln aus der Küche was an Kräutern holen kann, sie ist auch nur mit den Küchenkräutern bestückt, die ich auch nutze, was soll ich mit irgend nm Kraut was hier eh keiner mag. Die erste bin ich grad am "restaurieren" da sollen dann nur Heilkräuter rein, die ist aber ganz am anderen Ende vom Garten. Mode hin oder her, ich find die Dinger einfach schön, ausserdem helfen sie den Garten zu strukturieren und erfreuen das (mein :mrgreen: ) Auge. Wem es nur auf Küchenkräuter ankommt, dem ist sicherlich mit einem einfachen Kräuterbeet genau so gedient.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
Waldläuferin
Beiträge: 1499
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:58
Wohnort: da, wo die Häuser am höchsten sind

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#3

Beitrag von Waldläuferin » Di 17. Mai 2011, 11:21

Hi,
ich habe mal angefangen, eine zu bauen, aber aufgehört, hatte nicht genug Steine.
Das Ding hat einen ziemlichen Durchmesser.
Die Kräuter einfach an geeignete Plätze zwischen andere Pflanzen zu setzen, verbraucht weniger Platz.
Außerdem, wie Little Joe schon sagte, ist es praktisch, die Kräuter möglichst nah an der Küche zu haben.
Aber natürlich sieht so eine Kräuterspirale echt schick aus.
Viel Spaß beim Bauen
es grüßt
Waldläuferin
Fertig ist besser als perfekt.

R_aus_C

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#4

Beitrag von R_aus_C » Sa 21. Mai 2011, 21:49

Little Joe hat geschrieben: Die 2. hab ich so angelegt, dass ich auch mal schnell mit Hausschuhen im Dunkeln aus der Küche was an Kräutern holen kann, sie ist auch nur mit den Küchenkräutern bestückt, die ich auch nutze, ...
Hallo Little Joe,

hast du mal einen Pflanzplan von deiner 2. Kräuterspirale (gern auch ein Foto)?

danke,
Rainer

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#5

Beitrag von Little Joe » So 22. Mai 2011, 21:52

R_aus_C hat geschrieben:hast du mal einen Pflanzplan von deiner 2. Kräuterspirale (gern auch ein Foto)?
schau mal da Pflanzplan gibts morgen http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... =61&t=2562
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
Montbard de Bethune
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 23:23

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#6

Beitrag von Montbard de Bethune » Mo 7. Nov 2011, 00:52

Total genial von der Optik: Bild
Ich war schon am Überlegen, wie ich das anstellen kann, eben auch für Küchenkräuter.
Wie hat sich die Spirale nun bewährt? Wie war der Pflanzplan dafür?
Mal blöd fragen muss, was heißt "Schuttkern verdichtet"? Und wie ist das sonst aufgebaut und befestigt, damit nix umkippt?
LG Andrea

Mit Brille und Buch aufs Klo gehen reicht nicht zum Klugscheißen!

natrium24
Beiträge: 142
Registriert: So 27. Feb 2011, 19:59

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#7

Beitrag von natrium24 » Mi 9. Nov 2011, 11:03

hallo,
schöne optik mit den natursteinen. hab mir voriges jahr eine spirale gebaut, aus alten palisadensteinen die sozusagen weg mussten. optik ist nicht toll, ich weiss, aber wachsen tuts zu meien größten erstaunen wie verrückt. hab in der mitte ebenfalls einen kern aus ziegleschutt, allerdings nur geschüttet und zur eigentlichen erde eien trennlage aus geoflies. die palisaden wiegen so was um die 25 kg je stk. da rutscht nichts. Erde enstprechend dann der bepflanzung oben stark abgemagert mit sand und kalksplitt, nach unten hin dann immer fetter.
k01.jpg
k01.jpg (104.83 KiB) 1183 mal betrachtet
k03.jpg
k03.jpg (99.18 KiB) 1183 mal betrachtet
k04.jpg
k04.jpg (107.55 KiB) 1183 mal betrachtet

natrium24
Beiträge: 142
Registriert: So 27. Feb 2011, 19:59

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#8

Beitrag von natrium24 » Mi 9. Nov 2011, 11:05

k05.jpg
k05.jpg (113.21 KiB) 1182 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 583
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#9

Beitrag von Walli » Mi 9. Nov 2011, 14:41

Hey Natrium
So ähnlich wie deine Kräuterspirale ist meine auch,
ich habe rote steine genommen,die sind aus unserer Wohnzimmerwand :)
Meine ist nicht ganz so hoch wie deine,
aber aufstocken kann man ja immer noch.
Unten drunter habe ich etwas reisig und Laub rein gelegt,
die Kräuter fühlen sich sehr wohl darin

natrium24
Beiträge: 142
Registriert: So 27. Feb 2011, 19:59

Re: Kräuterspirale, Erfahrungen?

#10

Beitrag von natrium24 » Mi 9. Nov 2011, 15:20

hi wally,

hab vergessen, auf die schuttschicht hab ich erst auch grobes zeug, was vom kompostdurchwerfen übrig geblieben ist und baumschnitt gepackt, die meisten kräuter mögens durchlässig.
dieses jahr hatte ich die spirale ausschließlich mit küchenkräutern bestückt. ist außerordentlich praktisch beim kochen. im jahr davor haben wir erstmal rausgefunden was wir eigentlich alles mögen, da wuchs alles mögliche drin wie wild, hab da einfach noch keine ahnung gehabt, kräuter gabs davor nur aus dem gewürzstreuer von aldi.unvorstellbar heute :)
bin gespannt ob rosmarin und salbei durch den winter kommen. die spirale steht ziemlich geschützt und und hat schon winterschutz. heil-und teekräuter sind bei mir auch im garten verteilt.ist einfach nicht genug platz in der spirale.

Antworten

Zurück zu „Kräuter“