Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15407
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#1

Beitrag von Manfred » Fr 4. Okt 2013, 17:53

Ich habe wohl bald Gelegenheit, eine ca. 120 m lange und mehrere Meter breite Wildobst-/Obst-/Nusshecke am Waldrand zu pflanzen.
Hier im kühlen Frankenwald, in Ostlage.

Mit welchen Wildobstarten und noch besser Sorten habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#2

Beitrag von Little Joe » Fr 4. Okt 2013, 17:55

Kirschpflaumen, Hallesche Riesenhaselnüsse.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
Spottdrossel
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:15
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#3

Beitrag von Spottdrossel » Fr 4. Okt 2013, 18:11

:mrgreen: rate mal, wer hier gerade einen diesbezüglichen Bestellmarathon abgehalten hat...
Kirschpflaume/wilde Mirabelle ist dabei, Honigbeere, Apfelbeere, Edel-Eberesche.
Falls mir was nicht schmecken sollte, holen´s die Geier... ;)
Verkniffen habe ich mir die in den Sortimenten gerne beigemischten Schlehen, hab daheim oft genug die Koppel gegen recht einwanderungswillige Schlehen verteidigen müssen.
Hühner sind auch nur Menschen...
http://www.spottdrossel.net

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#4

Beitrag von Little Joe » Fr 4. Okt 2013, 18:18

Spottdrossel hat geschrieben:Honigbeere
.... ich find die lohnen nicht :rot:
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
Spottdrossel
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:15
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#5

Beitrag von Spottdrossel » Fr 4. Okt 2013, 18:24

Little Joe hat geschrieben:
Spottdrossel hat geschrieben:Honigbeere
.... ich find die lohnen nicht :rot:
Zum Glück habe ich genug Platz, da tut ein Test nicht weiter weh. Hast/hattest Du eine oder zwei Sorten? Da war doch auch was mit der besseren Befruchtung bei mehrerereren.
Hühner sind auch nur Menschen...
http://www.spottdrossel.net

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15407
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#6

Beitrag von Manfred » Fr 4. Okt 2013, 19:01

Es wird ja alles mögliche als "Honigbeere" verscherbelt.
Von welcher botanischen Art redet ihr denn?

Benutzeravatar
Spottdrossel
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:15
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#7

Beitrag von Spottdrossel » Fr 4. Okt 2013, 19:04

Manfred hat geschrieben:Es wird ja alles mögliche als "Honigbeere" verscherbelt.
Von welcher botanischen Art redet ihr denn?
Lonicera kamtschatica,
Kamtschatika Heckenkirsche, Sibirische Blaubeere, Twinberry, Doppelbeere

'Balalaika' ist eine neue großfruchtige Ertragssorte. Die süßen Früchte sind etwa 3 cm lang und mit fast 1,5 cm recht breit.

(und wehe, das stimmt nicht :sauenr_1: )
Hühner sind auch nur Menschen...
http://www.spottdrossel.net

Benutzeravatar
Tanja
Beiträge: 4037
Registriert: Di 3. Aug 2010, 01:32
Familienstand: Single
Wohnort: Frankenwald

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#8

Beitrag von Tanja » Fr 4. Okt 2013, 19:05

Aronien, Hagebutten, Brombeeren, Himbeeren, Quitten :)
Tanja

:blah:

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#9

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Fr 4. Okt 2013, 19:11

zum hauptsächlich selber Essen oder für die Vögelchen ?

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Eure Wildobst-Empfehlungen für meine Hecke?

#10

Beitrag von Little Joe » Fr 4. Okt 2013, 19:19

Spottdrossel hat geschrieben:Lonicera kamtschatica,
... die hab ich auch, finde die schmecken nur wässrig süss

Felsenbirnen, da gibt es auch eine Sorte für Ertragsanbau, die hat wesentlich größere Früchte, man muss nur schneller wie die Vögelchen sein.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Antworten

Zurück zu „Wildobst“