Servus Leute

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1343
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Servus Leute

#11

Beitrag von Dyrsian » Mi 30. Sep 2020, 15:58

penelope hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 10:04
Und wenn die Alkoholiker vor Ort nicht schon Bezugsquellen für billigen Fusel hätten, wären sie ja keine...
Wenn das mit dem Alkoholismus mal so einfach wäre ...
Ob es nun moralisch vertretbar ist, Suchtkranke mit Stoff zu bezahlen sei mal dahingestellt, allerdings wollte die Stadt Essen das ja auch mal machen:
https://www.gegen-hartz.de/news/alkohol ... hlt-werden

Das man mit der genannten Fläche nicht ausreichend Futter für soviele Tiere anbauen kann, ist klar. Dennoch ist die Fleischqualität von selbst aufgezogenen Tieren und auch die Lebensqualität derselben um Klassen besser als wenn man das Zeug im Supermarkt kauft. Und wenn ich das Futter von regionalen Anbietern beziehe und nicht (wie die Mastindustrie) aus dem brasilianischen Ex-Regenwald, dann ist das auch ökologischer. Insofern erstmal nur Argumente für eine "Selbstversorgung" mit Fleisch. Die wenigsten von uns werden zu 100% von ihrer Scholle leben.
Kein Fleisch zu essen ist sicher gut für die Umwelt, aber für viele (mich eingeschlossen) keine Alternative, auch wenn die rein sachlichen Argumente zunächst dafür sprechen.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4222
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Servus Leute

#12

Beitrag von Rohana » Mi 30. Sep 2020, 16:13

OT: Wenn die "regionalen" Anbieter nur an "Selbstversorger" verkaufen würden, wären die längst pleite :holy: :aeh:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Michip
Beiträge: 5
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:47

Re: Servus Leute

#13

Beitrag von Michip » Do 1. Okt 2020, 09:09

Hallo, erstmal danke für das feedback :)

was das Fleisch angeht habe ich die nandus schon verworfen das wäre mir auch zuviel arbeit auf einmal.

Unterhalte mich gerade mit der Nachbarin das ist eine 90 Jährige die auch nochmal 2000m² wiese zur verfügung hat und darauf alterbedingt nichts macht. Lediglich ihr Sohn schneidet da alle 3 Wochen das Gras. Ansonsten bewirtschaften Sie das garnicht
Zusätzlich gibt es hinter meinem Grundstück ungenutzes Ackerland da war mal vor 20-30 Jahren was angebaut worden. Da muss ich mal rausfinden wem das gehört und ob man da was grasen lassen kann.

Bezugsquelle für billigen fusel haben die Leute hier tatsächlich jedoch ist dieser ziemlich gestreckt und das wissen die auch. Für ein guten Schnaps arbeiten die hier den ganzen Tag. Ob das Moralisch vertretbar? Ich denke schon. Viele hier sind sehr nette Leute mit einem schrecklichen Schicksal die eigentlich nur Geselschaft möchten. Ohne arbeit würden die den ganzen Tag nur saufen, beschäftigt man Sie dann bleiben se halbwegs nüchtern.
Außerdem kann ich keine 500-600kg pflaumen essen/einkochen dann sitz ich nurnoch aufm Topf :lol: .

Das Dorf wo ich wohne ist ansonsten sehr super hier leben die meisten teilautarg und es gibt ne Menge tauschhandel, grillfeste unter den Nachbarn ect.
Im Sommer gibts gratis Gemüse der Season (das Dorf hat ein Programm wo die Arbeitslosen für ein wenig Geld im Gemeinschaftsgewächshaus fürs ganze Dorf Gemüse produziert (Tomaten,Paprika,Kartoffeln,Bohnen, Zuchini ect).

Es steht auch ein Tracktor der gemeinde zur verfügung um große Flächen umzugraben, Bäume ausreißen ect. also hab ichs hier eigentlich ganz gut getroffen.

Schöne woche noch
Gruß michi

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Servus Leute

#14

Beitrag von Oli » Do 1. Okt 2020, 11:01

Bzgl. Fleisch und Futter: mein Opa hat für seine Batterie Karnickel das Futter am Grünstreifen geschnitten weil der Selbstversorgergarten für Menschenfutter war.

Dass man Fleischkaninchen etwas anderes als Grünzeug und Gemüseabfälle füttern muss, konnte ich nie feststellen. Meine Riesen waren ziemliche Wuchtbrummen.
Das nur mal als Gedankenanstoss.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“