Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8769
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#511

Beitrag von emil17 » Sa 9. Nov 2019, 17:43

Also mit dem Franken haben wir natürlich "hochdeutsch" = so hoch wie wir können gesprochen. Ausser Fluchen auf der Baustelle, das geht nur muttersprachig, die Aussage kam aber immer unmissverständlich an, egal wer in welcher Sprache geschimpft hat.
(Deuschschweizer fallen in der Regel sofort in die Hochsprache, wenn sie jemand auf deutsch anspricht, womit wir alle deutschen Dialekte meinen, die nicht alemannisch sind. Das ist die Sprache, womit auch Bundesratsreden und offizielle Ansagen gemacht werden.)
Heimattümelei mag ich, ohne fehlt mit etwas und die Menschen, die überall zu Hause sind, sind in Wirklichkeit nirgendwo zu Hause, denn denen fehlt genau das.
Mit "wir sind besser als ihr" hat das gar nichts zu tun. Aber wenn du im Bus bist und daneben reden zwei genau so, wie der eigene Schnabel gewachsen ist, da wird einem gleich wohler.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

aron
Beiträge: 440
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#512

Beitrag von aron » So 10. Nov 2019, 00:17

emil17 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 20:23
Aber wehe, wenn sie Auto fahren, Autobahn ist mörderisch.
Also wenn ich von der Schweiz kommend mit dem Auto nach Deutschland reinfahre habe ich beobachtet, dass die Fahrer mit Schweizer Kennzeichen direkt hinter der Grenze voll das Gaspedal durchtreten!
Das liegt wohl weniger an einem spezifischen deutschen Naturell.

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8769
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#513

Beitrag von emil17 » So 10. Nov 2019, 00:34

Das sind Rasertouristen. Deppen, die die Sau rauslassen, weil es in Deutschland die viel tieferen Verkehrsstrafen gibt und, mangels Vollzugshilfeabkommens, die deutschen Behörden ihre Geldstrafen in der Schweiz nur schlecht vollstrecken können.
Leider überträgt sich deren Verhalten als schlechter Ruf auf alle, weil man nur das CH-Zeichen sieht.
Was helfen könnte: Viele Kontrollen, bei groben Übertretungen und mit CH-Kennzeichen Strafe bar bezahlen oder das Auto wird als Pfand einbehalten. Wenn die dann jeiern, weil sie um Mitternacht irgendwo in der Pampa ohne Auto dastehen und nicht wissen, wie sie nach Hause kommen: Ist dein Problem, die Regeln sind klar und gelten für alle.
Wenn du über Basel auf die A5 nach D rein fährst ist die Versuchung etwas Gas zu geben schon gross, weil vor und in Basel ein Riesen Gewühl und Gewusel ist und nach dem Zoll kommt einfach "nichts" mehr, links und rechts Wald und keine Kurven mehr und das bleibt dann sehr lange so.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#514

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » So 10. Nov 2019, 06:48

Mit Politik ist es hier allerdings recht einfach , es gibt ja nur 1 Partei.

aron
Beiträge: 440
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#515

Beitrag von aron » So 10. Nov 2019, 08:47

Das stimmt ja nun nicht so ganz, es gibt auch noch die Linke, die Grünen und die, die behaupten, eine wählbare Alternative zu sein.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#516

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » So 10. Nov 2019, 18:54

Nicht in Bayern.

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#517

Beitrag von christine-josefine » Di 21. Jan 2020, 18:35

von Franggen in den Mittleren Osten (von Deutschland) und von da ins Forum
neue Bilder von der Nord-Süddeutschen Vereinigung ;) und dem neuen Hühnerstall
Dateianhänge
82589298_168983931018987_6046926370624241664_n.jpg
82589298_168983931018987_6046926370624241664_n.jpg (80.8 KiB) 550 mal betrachtet
83098486_519240958949427_6482633859157458944_n.jpg
83098486_519240958949427_6482633859157458944_n.jpg (169.32 KiB) 550 mal betrachtet
83521362_602078220577494_7242448835501359104_n.jpg
83521362_602078220577494_7242448835501359104_n.jpg (49.43 KiB) 550 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#518

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Di 21. Jan 2020, 19:14

Morgen puzzeln wir ein paar Legenester zusammen , und Anfang Februar ziehen die ersten Küken ein.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#519

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mi 22. Jan 2020, 09:09

nun gehts los mit Gemeinschaftsnestern bauen . Im ersten Schritt muss ich noch von Innen die Eier sammeln . Im Sommer könnte ich mir vorstellen das es ein Nest wird wo die Eier von außen entnehmbar sind.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#520

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Fr 24. Jan 2020, 07:56

Die Legenester sind fertig , jetzt wird der Pvc Fußboden verlegt und Sonntag gehen wir zur Ausstellung , Hühner gucken . Seidenhühner hätte ich noch gerne , und französische Nackthalshühner und......

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“