Zum Erstenmal Martinsgänse schlachten, wie ?

Enten, Gänse, Schwäne
weisstanne
Beiträge: 41
Registriert: So 17. Jan 2016, 19:03
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Thüringer Wald

Re: Zum Erstenmal Martinsgänse schlachten, wie ?

#11

Beitrag von weisstanne » So 6. Nov 2016, 13:00

Ob es bei uns in der Nähe jemanden gibt habe ich geschaut, muss die Nachbarn noch fragen, aber der Geflügellohnschlachter ist rund 100 km entfernt.
Dann habe ich heute morgen nach gebrauchten Rupfmaschinen geschaut und dabei bin ich auf Rupfmaschinen-Verleih gestossen. Das wäre auch ne Alternative, zumal Verwandte von uns in 50 km Entfernung bestimmt auch Interesse daran hätten, die ca.20 Gänse und ca. 20 Enten vor Weihnachten schlachten müssen (hat sie bissher immer in Handarbeit gemacht über mehrere Tage ............ :aeh:), wer keine Arbeit hat, der macht sich welche, oder :michel:
LG Weisstanne

der.Lhagpa
Beiträge: 1683
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 10:34
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: am See

Re: Zum Erstenmal Martinsgänse schlachten, wie ?

#12

Beitrag von der.Lhagpa » So 6. Nov 2016, 13:03

Bei Gänsen weiss ich es nicht, aber bei Puten mache ICH es so :
Im Halbdunkel gegriffen. ICH muss gerade eben so etwas sehen, dann sind sie noch ruhig. Ich halte sie an Beinen und Flügeln fest, lege den Kopf auf den Block. Da sind sie shr ruhig, wichtig ist, daß man es ohne Hektik und Stress macht. Dann kriegen sie eine mit nem Queue drüber. Dann Kopf ab. Völlig stressfrei für alle.

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Zum Erstenmal Martinsgänse schlachten, wie ?

#13

Beitrag von fuxi » Mo 7. Nov 2016, 18:52

Rallymann hat geschrieben:
schneller und "schonender" geht es zuhause glaube ich nicht.
Das mit dem Schlag mit einem Holz auf den kleinen Kopf halte ich für nicht gut, denn sitzt der nicht 100%ig, ist auch stark genug und trifft das Tier nicht genau richtig, verblutet das Vieh bei Bewusstsein...
Seh ich anders.
Schnell und schonend nur für den Mensch, nicht aber für das Tier.

Betäubung hat ihren Sinn und wenn die nicht sitzt, wird auch nicht geschnitten. so verblutet niemand bei Bewusstsein.
der Tod tritt ja durch Sauerstoffmangel aufgrund von hohem Blutverlust ein. Das sollte wärend der Betäubung stattfinden.
Ich hab mir für zukünftige Entenschlachtungen (und irgendwann mal Kaninchen) ein Bolzenschussgerät mit Federdruck (ohne Patronen) geholt. Ich hab mir beim Betäubungsschlag beim letzten Mal zu viel Sorgen gemacht, ob ich denn nun fest genug oder zu fest geschlagen habe.
Das sollte von der Wucht und der Länge des Bolzens auch für Gänse passen (aber das ist nur eine Überlgung von mir, keine überprüfte Erfahrung).

Betäubung ist übrigens in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. (Außer man hat eine Großbrüterei und entsorgt Eintagsküken, aber das Thema würde jetzt hier zu weit führen).
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Antworten

Zurück zu „Entenvögel“