Teff Getreide

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Teff Getreide

#11

Beitrag von luitpold » Fr 20. Apr 2012, 12:26

Teff gilt mit einem
Tausendkorngewicht von 0,3 bis
0,4 g als kleinstes Getreide der Welt
:eek: :hmm:
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Sonnenschein
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 371
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:35
Wohnort: NÖ, 200 m ü. NN, Klimazone 7a, windgeschützte Südausrichtung

Re: Teff Getreide

#12

Beitrag von Sonnenschein » Fr 20. Apr 2012, 16:58

Hallo!

Habe gerade das Samen-Tausch-Paket bekommen und da sind auch Teff-Samen dabei. Also sollte jemand, der nach mir auf der Liste ist, an Teff interessiert sein - ihr braucht es nicht extra bestellen. (Sorry Ina, dir bringt der Hinweis wohl leider nicht mehr viel .)

LG
Sonnenschein, die noch nie so winziges Getreide gesehen hat
!!! Viva la Vielfalt !!!

Benutzer 72 gelöscht

Re: Teff Getreide

#13

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Fr 20. Apr 2012, 18:23

hallo!

Geduld ist wohl nicht so meine Stärke.... :aeh:

im Ernst: ich habe erfahren, dass keine Süßdolde mehr drin ist und darüber war ich sehr traurig, weil mir diese Pflanze viel bedeutet...
Und ich wollte nicht, dass mir das bei Teff auch passiert, hm.
Obwohl, eigentlich bin ich blöd. Jetzt rätsel ich herum, wie man die aussähen kann - mit Sand mischen, oder?
Und wie man sie ernten kann, bei der Winzigkeit! Und ich dachte, Amaranth sei winzig :aeh:

Über den Teff-Anbau hab ich wenig gefunden, einzig ein paar Youtube-Videos. Aber ich freu mich auf mein Experiment!!

Und zur Süßdolde:
meine kommt doch wieder!! :michel: :michel:

Tja, man muss nur warten können....

Jetzt kann ich ganz entspannt dem Tauschpacket entgegensehen, und mich überraschen lassen.

p.s.: weiß jemand, wie man Teff am besten anbaut??

liebe Grüße!

Benutzeravatar
Saurier61
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Neuenkirchen NRW

Re: Teff Getreide

#14

Beitrag von Saurier61 » Fr 20. Apr 2012, 19:18

Hallöle inamaka,

ich wusste doch... ich hatte vor ein paar Wochen schon mal selbst danach gesucht... habs wieder gefunden :grinblum:

http://klimzug-nord.de/index.php/page/2 ... e-als-Heid

hoffe das hilft dir vielleicht weiter.

Lieben Gruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6075
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Teff Getreide

#15

Beitrag von 65375 » Fr 20. Apr 2012, 20:08

Hier wird es wohl auch angebaut:

http://www.dreschflegel-saatgut.de/hoef ... orm-10.php

Herzlichen Glückwunsch zur wiedererstandenen Süßdolde!

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10400
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Teff Getreide

#16

Beitrag von kraut_ruebe » So 18. Aug 2013, 21:05

woran sieht man denn dass der teff reif ist?

meine halme haben nun schöne rispen, aber nachdem die körnchen ja winzig sind (zu winzig, nochmal mach ich das nicht) hab ich nun gar keine ahnung ob oder wann die fertig sind :hmm:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 72 gelöscht

Re: Teff Getreide

#17

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » So 2. Okt 2016, 13:24

So, jetzt hab ich meine Staubwedel geerntet - großteils zumindest, ein paar Stängel stehen noch draußen.
Ich hab sie abgeschnitten, sobald sie großteils vertrocknet sind, also gelbe Blätter und so.
Ich hab ja nur eine "Portion" im Balkonkisterl, und bin aber ganz baff, wieviel da doch dran ist.
hab die Rispen jetzt einfach über einem Ernteeimer gehalten und mit den Händen zerrieben, so fallen die Körner raus, dann muss man noch putzen, eh klar. Aber es geht! :michel:
Nur was mach ich jetzt mit den Körnern?
So roh zwischen den Schneidezähnen zerbissen schmecken sie gut, ist aber sicher nicht das Rezept.
Sollte ich die im Steinmörser zermahlen? nur weil ich gehört habe, die Körner seien so hart, geht das auch mit der normalen Getreidemühle (die will ich mir auf keinen Fall ruinieren!!)?

na ja, heuer ist es ohnehin noch nicht aktuell - die Samen sä ich nächstes Jahr aus, dann werde ich vielleicht mehr haben.....

mal sehen, freu mich über Erfahrungsberichte von denen, die schon mal mehr Teff geerntet haben! :wink_1:

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Teff Getreide

#18

Beitrag von fuxi » Di 4. Okt 2016, 17:31

Hab das Thema mal zum Getreide verschoben ...
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Antworten

Zurück zu „Getreide, Pseudogetreide und Ölsaaten“