Lein anbauen und Öl daraus pressen

outdoorfreak
Beiträge: 303
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen

Lein anbauen und Öl daraus pressen

#1

Beitrag von outdoorfreak » Do 31. Mär 2016, 09:57

Hallo,

dieses Jahr möchte ich zum ersten mal Lein anbauen um daraus Öl zu pressen. Kann mir jemand sagen, wie ich mir selber ein Gerät bauen kann, um Öl zu pressen? Vielleicht ähnlich wie ne Müsli-Quetsche, wo die Körner zwischen zwei Walzen, gepresst werden, indem man mit einer Kurbel kurbelt?

Will mir nämlich keine Ölpresse kaufen, die sind sau teuer.

Vor zwei Jahren hab ich schonmal nen Kurs gemacht, wo wir Öl aus Walnüssen und Haselnüssen gepresst haben. Aus Bucheckern kann man auch Öl pressen, nur die Schälerei ist sehr mühsam.

Und beim Lein gibt es ja den Faser-Lein und den Öl-Lein und ich hab auch mal gelesen, es gibt Lein, der für Öl und Fasern gut geeignet ist. Kennt da jemand ne gute Sorte?

Mir hat auch jemand mal erzählt, dass wenn man Lein zwischen den Kartoffelreihen aussät, dass es Schnecken davon abhalten würde die Pflanzen zu fressen. Kann das jemand von euch bestätigen?

LG Outdoorfreak
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi

zaches
Beiträge: 2307
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#2

Beitrag von zaches » Do 31. Mär 2016, 12:47

Falls du hier keine Info bekommst, dann frag doch mal http://www.hofhoherschoenberg.de/ueber-uns.html

Da war ich vor 3 Jahren und die waren sehr nett, als ich mit ihnen über die olpresse unterhalten habe .

LG zaches
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#3

Beitrag von Wicheler » Do 31. Mär 2016, 13:37

outdoorfreak hat geschrieben: Kann mir jemand sagen, wie ich mir selber ein Gerät bauen kann, um Öl zu pressen? Vielleicht ähnlich wie ne Müsli-Quetsche, wo die Körner zwischen zwei Walzen, gepresst werden, indem man mit einer Kurbel kurbelt?

Will mir nämlich keine Ölpresse kaufen, die sind sau teuer.
Hallo,

hast du vielleicht Bilder von so einer Walzenquetsche?
Ich hab nämlich mal angefangen eine Malzmühle zu bauen, dann aber günstig ein Profiteil bekommen. Ich hab die beiden gerändelten Edelstahlwalzen mit Führung (verstellbarer Abstand) und Antriebszahnrad (war für Antrieb mit Motor gedacht) noch hier rumliegen. Der Grundrahmen aus Alu- Vierkantprofil ist aber etwas schwach.
Gruß Dieter

outdoorfreak
Beiträge: 303
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#4

Beitrag von outdoorfreak » Do 31. Mär 2016, 15:03

ja, im Anhang findest du die Bilder. Das ist so ne Quetsche mit Walzenantrieb. An einer Walze ist die Kurbel und die andere Walze läuft mit. In die Mitte zwischen die beiden Walzen werden die Körner reingeschüttet. Für Mehl ist das ganz gut. Nur wie macht man daraus Öl?
Dateianhänge
walzenquetsche.jpg
walzenquetsche.jpg (34.27 KiB) 1651 mal betrachtet
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10392
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#5

Beitrag von kraut_ruebe » Do 31. Mär 2016, 16:12

die beste bzw gängigste ölsorte in A und D ist lirina

http://www.koenig-agrar.de/oellein-liri ... p-615.html

ansonsten gibt auch der normale blaue gartenlein öl, nur halt ein paar prozent weniger. jung (=vor der samenbildung) geerntet taugt er für fasern, ausgereift für öl.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

outdoorfreak
Beiträge: 303
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#6

Beitrag von outdoorfreak » Do 31. Mär 2016, 22:14

danke Kraut_Ruebe,

welche Sorte eignet sich für Öl und Pflanzenfasern gleichzeitig? Die würd ich dann lieber nehmen.

Und ich weiss jetzt wie Öl gepresst wird. Im Seymour-Buch steht es wird erst geschrotet, dann in Tücher gepackt und dann gepresst in so einem Teil, das aussieht wie eine Apfelpresse.

Seymour behauptet auch Leinöl schmeckt nicht. Aber das wird wohl Geschmackssache sein.
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#7

Beitrag von Wicheler » Do 31. Mär 2016, 22:28

Hallo,

such mal unter dem Begriff "Packpresse", da findest du solche Pressen. Öl ist aber wesentlich dickflüssiger, man sollte es schon mind. leicht erwärmen und nur dünne Schichten mit Drainageböden stapeln. Außerdem braucht man einen extrem hohen Druck. Ich hab da mal einen Film über eine (ur)alte Ölpresse gesehen, da wurde mit sehr langen Hebeln gearbeitet. Dort wurde die Ölsaat aber auch von großen, rollenden Steinen zu Brei zerdrückt und nicht nur geschrotet. Die Tresterkuchen waren nach dem Pressen ziemlich dünn, trocken und sehr fest.

edit

Schade, daß du so weit fort bist, ich habe noch eine kleine, motorgetriebene Ölmühle, die liegt schon zig Jahre auf dem Speicher. Leider noch nie ausprobiert.....
Gruß Dieter

Jul
Beiträge: 425
Registriert: So 19. Apr 2015, 21:05
Wohnort: Ein schnuggeliges Bergdörfchen in Norditalien

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#8

Beitrag von Jul » Fr 1. Apr 2016, 16:58

Das find ich ein spannendes Projekt, hab da auch schon drüber nachgedacht, allerdings im Bezug auf Sonnenblumenkerne.
Bei mir würden die Mengen nur nicht ausreichen, dass es sich lohnt zu pressen.
Schreibt der Seymour nicht irgendwo, dass man einen Wagenheber zum auspressen nehmen kann, wenn man ihn irgendwie stabil einbaut?

Leinöl schmeckt wirklich gewöhnungsbedürftig (finde ich) und ich glaube man soll es auch nicht zu hoch erhitzen?
Kauf dir doch ein Fläschchen, dann weißt du ob es dir schmeckt.

Viel Erfolg!

outdoorfreak
Beiträge: 303
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#9

Beitrag von outdoorfreak » Fr 1. Apr 2016, 20:09

jo, Seymour schreibt auch, dass man mit einem Wagenheber pressen kann. Aber ein Wagenheber besteht ja auch aus einem Gewinde, wie die Apfelpresse und die Packpresse auch.

Was könnte ich denn ausser Lein noch zum Ölpressen anbauen? Letztes Jahr hab ich ein kleines Gartenbeet mit Sonnenblumen bepflanzt, aus denen wollte ich eigentlich Öl pressen. Aber die Vögel haben mir die Kerne fast alle weggefressen.
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi

Jul
Beiträge: 425
Registriert: So 19. Apr 2015, 21:05
Wohnort: Ein schnuggeliges Bergdörfchen in Norditalien

Re: Lein anbauen und Öl daraus pressen

#10

Beitrag von Jul » Fr 1. Apr 2016, 21:12

Aus Kürbiskernen kann man auch Öl machen, Sonnenblume, wie schon gesagt, Raps, Oliven, Nüsse...
Von den Mengen die man braucht, könnte ich mir bei mir am ehesten Walnüsse vorstellen, allerdings währe das Knacken ein Haufen Arbeit...
Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber geh doch mal in einen Naturkostladen und schau, was die so anbieten.
Ob das bei denen verschieden schwierig ist weiß ich leider nicht :aeh:

Antworten

Zurück zu „Getreide, Pseudogetreide und Ölsaaten“