Zwei mal trächtig /jedoch nur ein mal gedeckt ?

Antworten
KaninTop
Beiträge: 17
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 20:37

Zwei mal trächtig /jedoch nur ein mal gedeckt ?

#1

Beitrag von KaninTop » Fr 21. Jun 2019, 15:07

Hallo,
Frage an alle Kaninchenzüchter und Kaninchenhalter:
Weil es manchmal mit der Befruchtung der Häsin nicht klappt, belasse ich manchmal den Rammler drei Wochen bei der Zibbe. Dann bleibt die Zibbe bis zum Wurf noch eine Woche alleine im Stall.

Nun ist folgendes passiert: Vier Wochen, nachdem die Häsin geworfen hat, hat sie nochmals Nachwuchs bekommen. Dies jedoch, ohne dass die Häsin zwischenzeitlich nochmals gedeckt wurde. Wie kann das sein? Hat jemand eine Erklärung dafür?

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8769
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Zwei mal trächtig /jedoch nur ein mal gedeckt ?

#2

Beitrag von emil17 » Fr 21. Jun 2019, 15:55

Nagetiere haben einen Y-förmigen Uterus, in welchem die Embryonen ganz hinten entstehen und mit zunehmender Entwicklung nach vorne wandern. Deshalb können mehrere Folgen Embryonen gleichzeitig in Entwicklung sein, bzw. der zeitliche Abstand zwischen zwei Würfen ist kleiner als die Schwangerschaftsdauer von der Befruchtung bis zur Geburt.
Das Gegenteil kommt auch vor, etwa bei Reh oder Gemse: Diese Tiere müssen vor allem den Winter überleben. Ein Wurf hat dehalb nur Überlebenschancen, wenn er im Frühjahr erfolgt, damit die Jungen im folgenden Winter kräftig genug sind. Eine Embryonalentwicklung über den Winter ist aber eine zu grosse Belastung für das Muttertier. Deshalb entwickelt sich der Embryo in der nahrungsarmen Zeit nicht weiter, sondern "macht Pause".
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“