Kaninchenstall bauen

smallfarmer
Beiträge: 1081
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Kaninchenstall bauen

#11

Beitrag von smallfarmer » Fr 11. Nov 2011, 21:06

Hallo Sabine
Die Betonböden haben Gefälle nach Hinten. Ich habe da eine Plastik Regenrinne als Urinrinne umfunktioniert.
Damals in den sechziger , siebziger Jahren war die Verwendung von Torf noch nicht unökologisch.
Ich überlege aber tatsächlich mal den Versuch zu machen mit Torfmull einzustreuen, werde berichten.
smallfarmer
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

Benutzeravatar
Montbard de Bethune
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 23:23

Re: Kaninchenstall bauen

#12

Beitrag von Montbard de Bethune » Mo 14. Nov 2011, 09:52

Sabi(e)ne hat geschrieben:Oooh, die mit Einschub-Wanne und den breiten Auflagen hatte ich auch mal - die sind sowas von schlecht sauberzumachen wegen der vielen Ritzen, das ist ein Fliegenparadies.
Gerade die ninchenfreundlichen breiten Plastikgitter waren im Sommer immer blitzschnell gefüllt mit Fliegenlarven - von unten!
Und die Urinwannen sind auch nicht toll - im Sommer gärt (und stinkt) der Urin innerhalb von Stunden.
Ja nun, ganz ohne Aufwand gehts halt nicht...wir werden sehen und sicher auch lernen ;)
Hast Du denn seinerzeit in die Wannen auch etwas hineingegeben oder hast Du die blank gelassen?
LG Andrea

Mit Brille und Buch aufs Klo gehen reicht nicht zum Klugscheißen!

Benutzeravatar
MeinNameistHASE
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:51
Familienstand: Single
Wohnort: Zwischen Monte Kali und Wasserkuppe in der Rhön

Re: Kaninchenstall bauen

#13

Beitrag von MeinNameistHASE » Mo 14. Nov 2011, 16:24

Ich streu bei meinen Ställen immer ein bisschen Holzasche mit rein.Das bindet den Geruch wenigstens etwas.
Ich verlasse mich auf meine Sinne: Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!

Andreas_HR
Beiträge: 89
Registriert: Do 21. Mai 2015, 08:51

Re: Kaninchenstall bauen

#14

Beitrag von Andreas_HR » Mi 27. Mai 2015, 21:50

Hallo

Um selbst etwas Fleisch zu produzieren würd ich gerne ein paar Kaninchen halten.
ich fing einfach mal mit dem Bau eines kleinen Stalles an :-)

Die Grundfläche beträgt etwa 1*1m + Ruheplatz. Der wäre auch etwa 1m lang und etwa 30cm breit.
Da ich noch ne Weile keinen "Zaun" drum mache, kann ich jederzeit modular erweitern. Um die gleiche Grundfläche.

In die "kleine" Variante würde ich eine Trächtige setzen, dass sie alleine und in Ruhe die Jungen groß ziehen kann.
In den größeren würde ich 2-3 Kaninchen gleichen Geschlechts setzen.
Wäre das zu vertreten, oder ist der Platz zu gering?
Der Ruheplatz ist, bis auf den Eingang, komplett zu. Zum Reinigen kann er oben und an der Seite geöffnet werden.
Isoliert soll er sein, da er das ganze Jahr über im Freien steht.
1 Seite wird komplett geschlossen (mit dem Ruheraum 2 Seiten im rechten Winkel) und ein Teil der Dachfläche wird überdacht.
So möchte ich für Schatten und Windschutz sorgen.
Ich würde das Gebilde alle 2-3 Tage auf der Wiese versetzen, es wäre immer frisches Grün vorhanden.

Was haltet ihr davon?

Grüße und so
Die dt. Rechtschreibung ist Freeware: Kostenlos nutzbar.
Allerdings ist sie nicht Open Source: Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

geeseanny
Beiträge: 169
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29

Re: Kaninchenstall bauen

#15

Beitrag von geeseanny » Fr 29. Mai 2015, 08:09

Ich würde gerne für 2 Stallhasen einen Stall bauen/lassen.

Gibt es im Netz einen Bauplan für einen ganz normalen Hasenstall mit 2 bzw. 4 Buchten?
Liebe Grüße
geeseanny

Nimm dein Leben in die Hand, sonst tun es Andere!

Benutzeravatar
Wurli
Beiträge: 51
Registriert: Do 16. Jul 2015, 15:03

Re: Kaninchenstall bauen

#16

Beitrag von Wurli » Mo 24. Okt 2016, 13:38

Wollte mal fragen wie groß eure Ställe für Schlachtkaninchen sind bzw wie ihr das mit dem Buddeln im Auslauf gelöst habt.

ronja
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 229
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 13:08

Re: Kaninchenstall bauen

#17

Beitrag von ronja » Sa 31. Mär 2018, 12:19

Mein Kaninchenstall ist fertig. Ich musste etwas improvisieren, weil ich kein Auto mehr habe. Deshalb habe ich einen Kleiderschrank vom Sperrmüll umfunktioniert. Der Stall ist jetzt einem Monat in Gebrauch und alles funktioniert. Ich musste nur noch ein zusätzliches Klo aufstellen.
Stall-1.JPG
Stall-1.JPG (216.22 KiB) 1651 mal betrachtet
Stall-2.JPG
Stall-2.JPG (203.39 KiB) 1651 mal betrachtet

matt23
Beiträge: 382
Registriert: Do 30. Sep 2010, 19:30
Wohnort: Nördlinger Ries

Re: Kaninchenstall bauen

#18

Beitrag von matt23 » Sa 31. Mär 2018, 17:39

Hast du denn gar keine Einstreu im Stall? Wie hast du denen angewöhnt, dass sie das Klo benutzen? Sieht so ja nach ner sauberen Sache aus :daumen: Meine Rammler haben bevorzugte Klo-Ecken. Aber bei den Weibchen liegt der Kot im ganzen Stall verstreut
Mit Geduld wird aus Gras Milch.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2023
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Kaninchenstall bauen

#19

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 31. Mär 2018, 23:23

Unsere zwei Süßen haben auch bevorzugte Ecken, aber auf der restlichen Fläche köttenl sie brav vor sich hin. So genau neben sie es dann leider doch nicht.
Haben die Hasen nur den Stall oder auch einen brauchbaren Auslauf? Die können da drinn ja nicht mal einen richtigen Hüpfer machen.... ohne Auslauf ist es nicht besonder tierfreundlich bzw. artgerecht.

ronja
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 229
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 13:08

Re: Kaninchenstall bauen

#20

Beitrag von ronja » So 1. Apr 2018, 11:58

Das mit der Stubenreinheit ist Charaktersache. Das Weibchen benutzt ausschließlich das Klo. Die Männchen pinkeln ins Klo, aber lassen ihre Köttel überall fallen. Da fege ich einmal am Tag durch.

Einen zusätzlichen Auslauf für den Tag gibt es natürlich auch noch.

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“