Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

Antworten
MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 517
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#1

Beitrag von MaggieO » Do 6. Sep 2018, 18:39

Möchte Bienenwachstücher als Ersatz für Frischhaltefolie herstellen. Nun habe ich gelesen, dass Bienenwachs gefälscht wird :eek:

Ist das ein gutes Angebot?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-282-7888


Oder das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-131-7707

Da werden auch Bienen verkauft:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-131-7707


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-282-7414
LG MaggieO :bieni:

bienengarten
Beiträge: 330
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:48

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#2

Beitrag von bienengarten » Do 6. Sep 2018, 21:30

Hallo

Das Wachs bei eb.y Kleinanzeigen ist ausgeschleustes Wachs aus eigenem Wachskreislauf.
Würde ich jetzt nicht unbedingt nehmen da meist von schlechter Qualität.Das ist Wachs für Kerzen,Möbelpflege,Lederbalsam u.ä.
Kauf dir im Imkerfachhandel Wachs mit Zertifikat,evt.sogar Biowachs,da weißt du wenigstens was du hast.

Gruß Dieter
Der Weg zur Quelle führt gegen den Strom.....

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#3

Beitrag von Rati » Fr 7. Sep 2018, 08:33

schau doch mal ob es nicht einen Imker in deiner Nähe gibt und kaufe einfach regional statt das i net zu bemühen. :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1737
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#4

Beitrag von Sonne » Do 13. Sep 2018, 18:20

War gestern im Denn's und habe da das kostenlose Demeter-Journal mitgenommen.

Da war eine Anleitung drin für Bienenwachstücher...

und ein Blog http://blog.laboratorium-nachhaltigkeit.de/wachstuch/

da wird erklärt, warum die Bloggerin NUR Demeter-Bienenwachs nimmt.

Naja...naheliegend, dass es nur Werbung ist. Aber damit kenne ich mich gar nicht aus.

Vielleicht ist es Werbung - vielleicht ist es ja wirklich so, wie die das schreiben.

Aber vielleicht interessiert es dich. :)

Da ist sogar 'ne Videoanleitung dabei, für den, der das noch nie gemacht hat.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 517
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#5

Beitrag von MaggieO » Do 13. Sep 2018, 18:41

Tolle Anleitung, danke. Leider gibt es in der Nachbarschaft nicht so viele Bio-Imker, die ihr Bienenwachs verkaufen. Muss ich weiter suchen ...
LG MaggieO :bieni:

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1737
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#6

Beitrag von Sonne » Do 13. Sep 2018, 21:17

Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

bienengarten
Beiträge: 330
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:48

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#7

Beitrag von bienengarten » Do 13. Sep 2018, 23:10

40 € für ein Kilo Biowachs ist angemessen.Billiger wird es kaum jemand anbieten.
Wenn man bedenkt wie lange es dauert bis ein Volk ein Kilo Wachs erzeugt hat und das dann noch in Bioqualität .
Ist ja nicht so das einer her geht und mal eben kurz ein Kilo Wachs aus einem Volk nimmt und sagt das sei Bio,da liegt die Latte dann doch schon ziemlich höher.
Der Weg zur Quelle führt gegen den Strom.....

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#8

Beitrag von Rati » Fr 14. Sep 2018, 08:42

MaggieO hat geschrieben:Tolle Anleitung, danke. Leider gibt es in der Nachbarschaft nicht so viele Bio-Imker, die ihr Bienenwachs verkaufen. Muss ich weiter suchen ...
Darf ich mal fragen :) : Was verstehst du den - bezogen auf das Wachs- als Bio und wo siehst du das Problem reines Bienenwachs von einem Imker ohne Biosiegel zu kaufen?
Wenn ich dich richtig verstanden habe ging es dir doch um Verfälschung, also Beimischung von Parafin o.ä.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

bienengarten
Beiträge: 330
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:48

Re: Suche lebensmittelechtes Bienenwachs

#9

Beitrag von bienengarten » Fr 14. Sep 2018, 18:09

Rati hat geschrieben:
Wenn ich dich richtig verstanden habe ging es dir doch um Verfälschung, also Beimischung von Parafin o.ä.

Grüße Rati
Auch Biowachs ist mit Sicherheit mit Pestiziden belastet,vieleicht nicht in dem mase wie konventioneles Wachs aber sicherlich nachweisbar.Der einzige Vorteil beim Biowachs liegt in der Sicherheit das weder Parafine oder Stearine oder irgendwelche Fette beigemischt wurden.
Fast die selbe Qualität dürfte man bei Enddeckelungswachs oder Jungfernwachs aus Naturbau erreichen nur eben ohne Biosiegel.
Problem : Das gibt nach dem Wachsskandal in 2016 kein Imker mehr so einfach her,viele betreiben ihren eigenen Kreislauf und geben nur das alte Wachs ab.
Der Weg zur Quelle führt gegen den Strom.....

Antworten

Zurück zu „Bienen“