Bienenratsch

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Bienenratsch

#1

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 24. Nov 2016, 08:35

Das Jahr neigt sich dem Ende zu,
wie gehts euren Bienen?

Oelkanne
Beiträge: 2209
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: Bienenratsch

#2

Beitrag von Oelkanne » Do 24. Nov 2016, 09:34

Sollte das nicht Bienentratsch statt Bienenratsch heißen?

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Bienenratsch

#3

Beitrag von Wicheler » Do 24. Nov 2016, 09:51

Na, die Einen ratschen, die Anderen tratschen und die Nächsten halten halt ein schwätzchen :)

Meinen :bieni: :bieni: :bieni: scheint es noch gut zu gehen, sind bei 11°C und Sonne diese Woche noch geflogen.
Morgen will ich mal den Boden abnehmen und schauen, wie der Totenfall ist und wie viele Varroen da sind. jetzt räumen sie ja nicht mehr so stark aus.
Gruß Dieter

bienengarten
Beiträge: 330
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:48

Re: Bienenratsch

#4

Beitrag von bienengarten » Do 24. Nov 2016, 10:23

Die nächsten Tage soll das Wetter ja wieder etwas kälter werden dann steht noch die OS Behandlung an.Bis jetzt sind alle meine Völker noch OK.
Ich bin immer froh wenn ich die OS Behandlung geschafft habe.Die Völker sind dsnn so gut wie Milbenfrei und kommen in der Regel auch gut über
den Winter.

Gruß Dieter
Der Weg zur Quelle führt gegen den Strom.....

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1165
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Bienenratsch

#5

Beitrag von Specki » Do 24. Nov 2016, 13:44

Ich musste die Imkerei dieses Jahr aufgeben, da ich eine Allergie entwickelt habe :(
Somit ist meine Imkerkarriere nach 3 Jahren schnell zu Ende gegangen :(

Wenn ich mal bestandsaufnahme gemacht habe von meinen ganzen Beuten etc. soll ich die Sachen dann hier mal reinstellen, bevor ich es in den Imkermarkt setze?
War eine Dadant-Imkerei.

Gruß
Specki

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Bienenratsch

#6

Beitrag von Wicheler » Do 24. Nov 2016, 18:46

Specki hat geschrieben:Ich musste die Imkerei dieses Jahr aufgeben, da ich eine Allergie entwickelt habe :(
Somit ist meine Imkerkarriere nach 3 Jahren schnell zu Ende gegangen :(
So eine Sch...e, das tut mir leid.
Irgendwo hab ich mal gelesen, manche Leute reagieren anfangs auf Stiche empfindlich und das würde sich steigern bis sie mal so hundert Stiche abbekommen haben, danach soll's schnell besser werden. Ich nehme doch an, die Allergie bezieht sich auf Stiche? Zu spaßen ist damit aber bestimmt nicht, Vorsicht ist hier bestimmt besser.
Specki hat geschrieben:Wenn ich mal bestandsaufnahme gemacht habe von meinen ganzen Beuten etc. soll ich die Sachen dann hier mal reinstellen, bevor ich es in den Imkermarkt setze?
War eine Dadant-Imkerei.
Gerne doch, oder zumindest ein link, wo es angeboten wird.
Hab zwar nur Klotzbeuten, aber das Eine oder Andere fehlt immer. Grade such ich einen OS- Verdampfer, wird langsam Zeit....
Gruß Dieter

bienengarten
Beiträge: 330
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:48

Re: Bienenratsch

#7

Beitrag von bienengarten » Mo 28. Nov 2016, 12:33

So,eben die Völker mit OS behandelt.Ein Schwächling ist dabei der es wohl nicht bis ins Frühjahr schaffen wird.Das Volk wurde im Spätsommer ausgeräubert und hat sich nicht mehr richtig erholt.Obwohl ich es gerage noch rechtzeitig verstellt und nochmal aufgefüttert hatte ist die Bienenzahl zu gering.Zumal die Winterbienen noch die Futterabnahme erledigen mußten und auch noch als Pflegebienen einspringen mußten.Das hat ihnen nicht gut getaGruß Dieter
Der Weg zur Quelle führt gegen den Strom.....

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Bienenratsch

#8

Beitrag von hobbygaertnerin » Sa 10. Dez 2016, 09:58

Was lässt sich aus den Bienenprodukten eigentlich alles selbst herstellen.
War neulich auf dem Christkindlmarkt, dort gabs einen Stand mit Bienenprodukten, aber leider alles fabrikmässig.

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Bienenratsch

#9

Beitrag von Wicheler » Sa 10. Dez 2016, 11:20

Hier mal Rezepte aus Keßlers Illustriertes Lehrbuch der Bienenzucht von 1933:

Apfel in Honig

Weiche Äpfel werden geschält, geschnitzt und das Kernhaus ausgeschnitten. Zum Füllen eines Literglases braucht man 1 3/4 Pfd. Äpfel, 1/3 ltr. Wasser, in dem 60- 70 gr. Honig gelöst sind. Nachdem das Glas mit den Äpfeln gefüllt ist, gießt man die Honigwasserlösung darüber, bringt den Deckel sachgemäß darauf und sterilisiert bei 90°C 1/3 Std. lang.

Birnen in Honig

Die Birnen werden geschält, groß geteilt, ohne das Kerngehäuse herauszunehmen, kleine bleiben ganz. Am besten eignen sich Stuttgarter Gaishirtle. Die Birnen werden hierauf in ein Glas gebracht. Zu einem Literglas braucht man 2 Pfd Birnen, 1/3 ltr. Wasser und 80 gr. Honig. Nach sachgemäßem Verschluß der Gläser werden sie bei 100°C 3/4 bis 1 Std. sterilisiert.

Pfirsiche in Honig

Reife Pfirsiche werden mit einer weichen Bürste abgebürstet, in der Mitte geteilt, entsteint und die Hälften dachziegelartig in die Gläser geschichtet. Von den Steinen werden einige zerklopft und die Kerne mit in die Gläser gelegt. Zu einem Literglas braucht man 2 Pfd. Pfirsiche, 1/3 ltr. Wasser und 100 gr. Honig. Nach Verschluß der Gläser werden diese bei 85°C 1/2 Std. sterilisiert.

Und dann gibt's noch Baumwachs

Man schmilzt 1 Teil gelbes Wachs, 2 Teile Baumharz, 1 Teil Terpentin und etwas Schweinefett zusammen, läßt es erkalten und rollt die Masse auf einer Steinplatte zu Stangen. Vor dem Gebrauch muß es durch erhitzen flüssig gemacht werden.


:opa: Das Baumwachs ist der Wundverschluß für die Bäume, nicht für die verletzten Finger :opa:
Gruß Dieter

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Bienenratsch

#10

Beitrag von hobbygaertnerin » Sa 10. Dez 2016, 15:12

Danke für die Rezepte.
Werde die nächsten Tage mal Baumwachs machen.
Für Kerzen möchte ich mir Formen zulegen, selbstgemachte Bienenwachskerzen sind für mich echter Luxus.

Antworten

Zurück zu „Bienen“