Schweine auf der Weide

Benutzeravatar
Steppenwolf
Beiträge: 66
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Pannonikum

Re: Schweine auf der Weide

#11

Beitrag von Steppenwolf » Di 18. Nov 2014, 16:40

Wir haben ca. 50 Freilandschweine Schwäbisch-hällisch jeweils ein halbes Jahr auf einer Kleegrasweide, vorher waren die Rinder und nachher wird gepflügt und eine Ackerkultur gebaut. Es ist zwar mehr Arbeit mit dem Wechseln der Fläche aber die Nachfrucht wie Weizen oder ÖLkürbisse wachsen nach den Schweinen sehr gut und die Schweine erfreuen sich immer frischen Grünzeugs und tierischem Eiweiß in Form von Käfern, Engerlingen, Würmern und bevor sich alles in eine Schlammwüste verwandeln würde sind sie schon lange auf der frischen Weide. Mit zweifachem Elektrozaun und transportabler Hütte geht das Weidewechseln relativ einfach

Florian
Beiträge: 699
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 22:41
Wohnort: Ungarn

Re: Schweine auf der Weide

#12

Beitrag von Florian » Mi 19. Nov 2014, 10:27

Das klingt interessant.

Ganz kann ich es aber nicht einordnen.

Wenn ihr ein halbes Jahr die Schweine auf der Weide habt, wann sind dann die Rinder auf der Weide ?
Oder geht das Spiel mehr als ein Jahr ?

Weizen wäre ja dann im schon Herbst zu drillen, oder baut ihr dann Sommerweizen ?
Welche Fläche habt ihr denn für die 50 Schweine ?

Was macht ihr im Winter mit den Schweinen ?

Grüße aus Ungarn !

Benutzeravatar
Steppenwolf
Beiträge: 66
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Pannonikum

Re: Schweine auf der Weide

#13

Beitrag von Steppenwolf » Mi 19. Nov 2014, 14:53

Florian, das ist so: 1. Jahr Rinder, 2.Jahr bis Herbst Schweine, dann Winterweizen, Schweine sind dann im Winter bis Frühling auf anderer Weide auch nach Rinder, hier wird dann Ölkürbis im Mai gebaut, Schweine dann bis Herbst wieder auf neuer Weide nach Rinder. Unsere Tiere sind in die Fruchtfolge eingebunden und wechseln laufend die Fläche. Vorteil ist die Ausnutzung der guten Bodenstruktur und der Nährstoffe durch Kleegras und Mist für Ackerkulturen, und da die Weide immer frisch ist keine Ansammlung von Krankheitserregern. Das geht so naturlich nur auf den ackerfähigen Flächen, auf Grünland haben wir nur Rinder um die Grasnarbe zu erhalten. Da die Fläche nach den Schweinen sowieso umgebrochen wird und einige Jahre versch. Feldfrüchte gebaut werden, können sie nach belieben wühlen, meistens ist aber trotzdem noch viel vom ursprünglichen Kleegras über, (50 Schweine auf 3,5 ha).Im Winter sind sie also auch draußen, in der Hütte wird es recht warm wenn alle drinnen schlafen, sie bekommen auch einige Rundballen Stroh hingestellt da sie gerne selber Schlafnester bauen, bei uns ist meist recht wenig Schnee ,so können sie auch meist Gras fressen und wühlen.Als Hauptfutter bekommen sie ein Tritikale-Erbsengemenge mit Kürbispresskuchen.

millz
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Sep 2014, 12:50

Re: Schweine auf der Weide

#14

Beitrag von millz » Fr 23. Jan 2015, 15:28

Also Schweine auf der Wiese haben wir noch nicht gehabt, nur im Stall.
eine Interessante Idee, werden wir mal überlegen.

Benutzeravatar
Allgeier
Beiträge: 206
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 13:22
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Roi Et, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Schweine auf der Weide

#15

Beitrag von Allgeier » Mo 13. Apr 2015, 08:11

Wie schaut so eine Futterration fuer Schweine in der Freilandhaltung aus?
Muss da genaus auf das Eiweiss und die anderen Futterinhalte geachtet werden oder ist das dann mehr oder weniger egal?

Allgeier

henmen
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Mär 2016, 15:28
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Schweine auf der Weide

#16

Beitrag von henmen » Di 22. Mär 2016, 15:51

Hallo Allgeier,

die natürliche Diät von Schweinen besteht immer zu mehr als 10% aus Humusboden und einem geringen Anteil Mineralboden. Darüber nehmen sie nicht nur Eiweiß und Vitamin B12 in Form von von MOs und Regenwürmern auf, sondern vermutlich auch ausreichend Mineralien & Co., zudem fungieren Ton- und Lehmanteile als natürliche Nutribalancer, die der besseren Nahrungsverwertung dienen und gleichzeitig schädliche Stoffe binden, die auf die Weise unschädlich ausgeschieden werden.
In der Art wie beispielsweise in England Freilandschweine gehalten werden, können sie etwa 50% ihrer Nahrung durch Gras decken und die restlichen 50% werden in Form von Mais und Gerste (oft plus Milchanteile) zugefüttert. Spanische Freilandhalter (Cerdo Iberico für edle Schinken) erachten pro Schwein eine Fläche von 12 bis 15 Hektar für notwendig, um sie ohne Zufütterung und begleitet von Schweinehirten optimal zu ernähren.
... auch so kann Landwirtschaft sein: http://www.polyfaces.com/trailer-deutsch/

Tausch
Beiträge: 42
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:25

Re: Schweine auf der Weide

#17

Beitrag von Tausch » Di 22. Mär 2016, 19:09

Hallo,

wenn es um die Schweinehaltung in Weiden handelt ist Walter Jeffries recht bekannt im Englischen Sprachraum. Er hat einen Blog, auf dem er viele Kunden gewinnt aber auch recht viel infos präsentiert.

Beispiele:
Wie die Farm ausschaut
http://sugarmtnfarm.com/animals/pigs/

How much land per pig
http://sugarmtnfarm.com/2007/10/12/how- ... d-per-pig/

Einfach rechts die beliebtesten/meistkommentierten Posts anschauen um die besten zu finden.
lg

henmen
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Mär 2016, 15:28
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Schweine auf der Weide

#18

Beitrag von henmen » Di 22. Mär 2016, 22:33

Hallo Tausch,

herzlichen Dank für die Links. Ich habe mir die Seiten angesehen, aber irgendwie scheinen mir die angegebenen Zahlen zumindest fragwürdig zu sein. Umgerechnet in Hektar gibt er an 50 Mastschweine auf einem Hektar Land zu halten 1 Acre = 4.047 Quadratmeter, was satten 6 GV Einheiten pro Hektar entspricht und damit ca. 300% höher liegt, als selbst in der industriellen Landwirtschaft üblich ist. Unabhängig von den enormen Ausscheidungsmengen, dürfte hier trotz Mob Grazing und 21 Tagen Ruhephase zwischen Umtrieben kein einziger Grashalm mehr wachsen. Aber wie Du schon gesagt hast, die Seite ist sicher ein gutes Marketinginstrument um deren Farm-Produkte zu verkaufen.
... auch so kann Landwirtschaft sein: http://www.polyfaces.com/trailer-deutsch/

Antworten

Zurück zu „Schweine“