Wann legt eine Glucke wieder?

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Wann legt eine Glucke wieder?

#21

Beitrag von Steffen » Do 5. Dez 2019, 22:33

Oli hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:27

Ich habe pi mal Daumen deren Fütterung übernommen.....
Und das sieht dann genau wie aus? Was stellst du zusammen?
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Wann legt eine Glucke wieder?

#22

Beitrag von Oli » Do 5. Dez 2019, 23:11

Der Betrieb gibt dieses Bioland-Legemehl zur freien Verfügung und zusätzlich Weizen zum Scharren. Meine Hühner nehmen aber wesentlich mehr Weizen als wenn sie es nur zur Beschäftigung bekommen würden. Das könnte ich natürlich einschränken.
Dazu ist unser Garten sehr viel strukturierter (viele Krabbeltiere etc.) und vielfältiger bewachsen als deren Auslauf.
Essensreste/Küchenreste sowie andere Leckerlis kommen bei uns - je nach Anfall - auch noch dazu. Ernährungsphysiologisch ist das alles etwas unprofessionell/unausgewogen aber wenn ich mir den Output ansehe und den Allgemeinzustand, dann passt es.

Aber ohne die genaue Zusammensetzung des Legemehls sind die Infos eh nicht so hilfreich. :)

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Wann legt eine Glucke wieder?

#23

Beitrag von Steffen » Fr 6. Dez 2019, 16:17

Oli hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 23:11

Aber ohne die genaue Zusammensetzung des Legemehls sind die Infos eh nicht so hilfreich. :)
Stimmt!
Ich hatte dich so verstanden, dass du auch die Zusammensetzung des Legemehls "nachbaust". Aber da hab ich wohl was falsch verstanden. Schade!
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“