Fressen Hühner Ameisen?

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Südwind
Beiträge: 298
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 11:55

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#11

Beitrag von Südwind » Mi 2. Mai 2018, 10:26

jesamine hat geschrieben:...
Funktioniert der mobile Geflügelzaun? Würde dieser ggf auch mit Strom tagsüber die Hühner drin und den Fuchs draussenhalten? Ich weis Garantien gibt es keine. Da Ich morgens schon um 6 Uhr zur Arbeit fahre würde es auf jeden Fall auch eine automatische Hühnerklappe geben...
Also bei uns hält der mobile (nicht elektrische) Hühnerzaun die Hühner recht zuverlässig drinnen, Fuchs draußen leider nicht immer. Vor allem wenn der ungestört ist, kann der da recht einfallsreich sein. Bei uns kommt er aber nie tagsüber, nur in der Nacht und Dämmerung, und sowieso nur in Notzeiten. Hier ist aber auch immer jemand da , inklusive Hund.
Viele Grüße,
Südwind

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#12

Beitrag von Thomas/V. » Mi 2. Mai 2018, 20:52

Es gibt Hühnerrassen, die machen noch nicht mal über nen 1m-Zaun, da reicht sogar ein Schafszaun.
Oder eben ein leichter Maschenzaun, den man schnell versetzen kann bei Bedarf ist auch sinnvoll (Wechselweide)
Insgesamt gilt: je kleiner der Auslauf und je leichter die Rasse, desto höher muß der Zaun sein.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

jesamine
Beiträge: 24
Registriert: Di 1. Aug 2017, 18:31
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#13

Beitrag von jesamine » Mi 2. Mai 2018, 22:11

@Südwind, @Thomas/V.
Bei uns ist halt Werktags bis ca. 15:00 Uhr keiner daheim um evt einzugreifen und einen Hund können wir erstens deshalb und zweitens weil ich Allergiker bin nicht halten. Allerdings stromern 2 vermutlich auch mal jagdliche ausgebildete Hunde eines Nachbarn frei rum. Ich hoffe die kommen nicht auf dumme Gedanken.

mot437
Beiträge: 5394
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#14

Beitrag von mot437 » Mi 2. Mai 2018, 22:59

n chikentraktor mit fester foljere dran und ab 15 uhr könen sie in den mobiel eingezäunten bereich raus
Sei gut cowboy

mot437
Beiträge: 5394
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#15

Beitrag von mot437 » Mi 2. Mai 2018, 23:05

und wegen nachbarn und stall lärm
ich kene jemanden aus dem forum der hat stäle entwikelt aus paleten die dopelwandig das krähen ser gut dämen
das man praktisch nichts hört
Sei gut cowboy

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5695
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#16

Beitrag von ihno » Do 3. Mai 2018, 08:28

wir haben gerade einen Bressehahn mit Küken zusammen hinter einem 2 m Zaun. Der Schafft es rüber zu kommen.
Mobilzäune mit 1,12 Höhe habe ich auch da bleiben sie tatsächlich drinnen.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#17

Beitrag von Maisi » Do 3. Mai 2018, 11:25

Anfangs hatte ich Hybriden (mangels besseren Wissens), die haben auch alles überwunden, was so rumstand.

Meine Sussexhühner fliegen hingegen so gut wie nie (nur bei Gefahr, und dann können sie auch richtig gut) und haben nicht den Drang, auszubrechen. Die Barnevelder, wo ich schon hatte, waren da auch immer sehr pflegeleicht.

Südwind
Beiträge: 298
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 11:55

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#18

Beitrag von Südwind » Do 3. Mai 2018, 13:20

jesamine hat geschrieben:@Südwind, @Thomas/V.
Bei uns ist halt Werktags bis ca. 15:00 Uhr keiner daheim um evt einzugreifen und einen Hund können wir erstens deshalb und zweitens weil ich Allergiker bin nicht halten. Allerdings stromern 2 vermutlich auch mal jagdliche ausgebildete Hunde eines Nachbarn frei rum. Ich hoffe die kommen nicht auf dumme Gedanken.
Ob ich Hühner halten würde, wenn ich jeden Tag so lange abwesend bin, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, weil es ja nicht zutrifft. Aber ich denke fast schon. Vielleicht wirklich wie von Tom vorgeschlagen mit einer Art Chickentraktor, lässt sich immer auf eine neue Fläche versetzen, muss nicht ewig hoch gebaut werden, ich denke, man kann ihn ein- und ausbruchssicher machen. Wenn neben Fuchs auch noch Hunde unterwegs sind, wäre mir das schon wichtig - von Habicht und Co mal abgesehen, die haben wir hier erfreulicherweise nicht. Gerade wenn du nur wenige Exemplare hast tut's ja doppelt weh, wenn eins abhanden kommt, die neigen einem ja dann doch ans Herz zu wachsen.

Falls Du außer Ameisenvertilgung noch Argumente brauchst: Der Mist ist im Kompost auch nicht zu verachten.

@Ihno: unser Exemplar schafft nicht mal einen Meter Zaun. Oder er will nicht :aeh:
Viele Grüße,
Südwind

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2015
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Fressen Hühner Ameisen?

#19

Beitrag von Minze » Do 3. Mai 2018, 13:30

jesamine hat geschrieben: Allerdings stromern 2 vermutlich auch mal jagdliche ausgebildete Hunde eines Nachbarn frei rum. Ich hoffe die kommen nicht auf dumme Gedanken.
Da ist Vorsicht geboten, unser erstes Huhn wurde vom Nachbarhund getötet.

Wir haben unsere Hühner ein- und ausbruchsicher untergebracht, wenn wir mal nicht da sind. Sie haben einen Auslauf mit einem ca. 2-3m hohen Zaun und der Auslauf ist übernetzt.

Bei uns sind die Füchse auch tagsüber unterwegs, zwei Hühner hat er vor Jahren mal getötet und wir haben beschlossen, daß er von uns keines mehr bekommt. Das ist uns bisher auch gelungen. Die Hühner haben nur unter Aufsicht Auslauf, aber da wir meist hier sind, sind sie täglich ca. 8-10 Std. draußen.
Liebe Grüße
Minze

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“