Winterkräutergarten auf der Fensterbank

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#1

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 12. Jan 2017, 10:11

Januar, Februar sind die Mangelmonate in Richtung Kräuter.
Gekaufte Kräutertöpfchen aus dem Geschäft mickern in sind bald in den ewigen Jagdgründen, einiges ist getrocknet oder im ewigen Eis.
Was wächst bei euch auf der Fensterbank?

ina maka
Beiträge: 10308
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#2

Beitrag von ina maka » Do 12. Jan 2017, 11:09

hobbygaertnerin hat geschrieben:Was wächst bei euch auf der Fensterbank?
Im Stiegenhaus (eher sehr warm, trockene Luft) hab ich Jamaikathymian, Duftpelargonien und Erdginseng. Mein Jüngster nimmt sich da immer gerne ein Blatt, wenn wir vorbeigehen und isst das dann im Bus, wo die Leute mich aufmerksam machen: "Sie, Ihr Kind isst da irgendein Blatt" ....
Am Fensterbrett, also drinnen in der Wohnung wächst bei uns eigentlich nichts so richtig gut, Basilikum hält nie den ganzen Winter über aus, ist aber trotzdem eine Zeit lang etwas leckeres!
Die Rocotos, die wir in die Wohnung geholt haben, werden jetzt gerade reif - ist auch eine frische Zutat zum dazuessen. :)
Am Balkon wachsen Vogelmiere, Hirschhornwegerich und Petersilie, seit heuer auch Erdkastanien.
Manche können nur fremde Meinungen, nicht ihre eigenen berichtigen.
Jean Paul

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#3

Beitrag von fuxi » Do 12. Jan 2017, 17:10

Zuhause gerade gar nichts (die diversen Aloe-Pflanzen zähle ich mal nicht als Kräuter), aber im Büro habe ich einen Zimmerknoblauch (Tulbaghia violacea) unter die Grünlilien geschmuggelt :mrgreen:
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Annemarie
Beiträge: 82
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 18:59

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#4

Beitrag von Annemarie » Do 12. Jan 2017, 18:50

fuxi hat geschrieben:Zuhause gerade gar nichts (die diversen Aloe-Pflanzen zähle ich mal nicht als Kräuter), aber im Büro habe ich einen Zimmerknoblauch (Tulbaghia violacea) unter die Grünlilien geschmuggelt :mrgreen:
Hast du da keine Geruchsprobleme? Ich hab meinen Zimmerknoblauch in den Keller verbannt, in der Wohnung ist er nicht auszuhalten. Im Sommer habe ich ihn draußen im Freien.
Annemarie

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#5

Beitrag von fuxi » Do 12. Jan 2017, 18:57

Wenn man die Blätter nicht anfasst riecht er nach gar nichts.
Immer wenn ich zum Würzen was abzupfe riechts halt ein oder zwei Stunden danach. Stört meine Raumnachbarin nicht. (Der Geruch ist witzigerweise weniger wie Knoblauch sondern erinnert eher ein wenig an Hanf.)
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1721
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#6

Beitrag von Hildegard » Do 12. Jan 2017, 20:10

Mein Majoran duftet frisch- grün neben der Kapuzinerkresse, die sogar wie die Gewürztagetes blüht, Rosmarin, Lorbeer, Vogelmiere, Löwenzahn, Stevia,sind im kalten Überwinterungsgarten,Thymian, Olivenkraut, Petersilie, Salbei, Vogelmiere Ewiger Lauch, stecken momentan unter Schneedecke im Hochbeet, aber es regnet bereits, also gibt´s da auch bald wieder was davon. Möhrenkraut UND BLÄTTER VON rOTER 'RÜBE WACHSEN Am Küchenfenster in einer Tasse für den Smoothie. Den Grünkohl hole ich mir dann wieder vom Hochbeet blattweise, wenn der Weg dorthin ausgeschaufelt oder getaut ist.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#7

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 13. Jan 2017, 11:09

@Hildegard,
Kapuzinerkresse lebt noch, Majoran ist leider hinüber (schade, ich mag dieses Kraut sehr gerne), Rosmarin, Thymian, Zimmerknoblauch und diverse andere Kräuter mickern etwas lustlos im frostfreien Wintergarten vor sich hin.
Nachdem mir jetzt 2 mal die Petersilienkräuteröpfe aus dem Geschäft in kürzester Zeit hinübergegangen sind, muss für Petersilie für die Zukunft eine andere Lösung her.
Es sind ja eigentlich nur 2 Monate, Januar, Februar, im Märzt spriesst bereits draussen wieder so einiges.

der.Lhagpa
Beiträge: 1683
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 10:34
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: am See

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#8

Beitrag von der.Lhagpa » Fr 13. Jan 2017, 11:18

Beruhigt mich ja daß ich nicht der Einzige bin bei dem die gekauften Kräuter eingehen.. :pfeif:
Ärgerlich ist es trotzdem.
Lediglich die (eigene) Minze hält sich wacker - trotz Katzenangriffen.
Ich überwintere Versuchsweise Paprika - Sie scheint es auch zu schaffen -ebenso der Chili. Beide tragen sogar :grinblum:

centauri

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#9

Beitrag von centauri » Fr 13. Jan 2017, 11:23

hobbygaertnerin hat geschrieben:Januar, Februar sind die Mangelmonate in Richtung Kräuter.
Gekaufte Kräutertöpfchen aus dem Geschäft mickern
Da kann ich Euch einen guten Tipp geben.
Bei Kräuter die es so in den Töpfen zu kaufen gibt teile ich den Wurzelballen in 2 gleich große Teile.
Vorher schneide ich sie natürlich zurück. :)
Dann topfe ich sie in grössere Töpfe mit guter Erde.
Das regt das Wurzelwachstum an.
Damit hatte ich immer Erfolg. ;)

der.Lhagpa
Beiträge: 1683
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 10:34
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: am See

Re: Winterkräutergarten auf der Fensterbank

#10

Beitrag von der.Lhagpa » Fr 13. Jan 2017, 11:26

Danke für den Tip! :daumen:

Antworten

Zurück zu „Kräuter“