Knoblauch ernten

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Knoblauch ernten

#61

Beitrag von hobbygaertnerin » So 9. Jul 2017, 08:15

@kraut_ruebe,
danke - ich hab die Blütenbildung übersehen. Wenn ich sie jetzt noch abschneide, hilft das der Knollenbildung etwas?

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Knoblauch ernten

#62

Beitrag von Thomas/V. » So 9. Jul 2017, 08:24

wenn Du ihn noch 4 Wochen stehen läßt, hilft es sicherlich

ich hab meinen gestern raus gemacht, war alles abgestorben, weil 95% völlig verschimmelt
ich hab so die Schnauze voll... :sauenr_1:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3870
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Knoblauch ernten

#63

Beitrag von Buchkammer » Mo 10. Jul 2017, 16:07

Ich lass immer so 6-8 von ungefähr 80 Knoblauchpflanzen blühen, um einige von dem Elefanten-Knoblauch auf diese Weise zu vermehren. Soll wohl vorbeugend gegen Krankheiten sein und so ab und an mal gemacht werden. Die restlichen Blüten werden rigoros abgeschnitten, damit, wie schon erwähnt, die Knollen richtig fett werden.

Hab letztes Jahr den Fehler gemacht, und bei feuchtem Boden geerntet. Die Knollen waren nicht so lange lagerfähig.

Ich lass meinen noch ein paar Tage/Wochen stehen. Wenn dann das Laub zu 2/3 eingezogen und vertrocknet ist, wird bei trockenem Wetter geerntet.

@Thomas
Ey, nicht verzagen - ist halt nicht jedes Jahr ein Knoblauchjahr. Magst du mal den Elefanten-Knoblauch probieren?
Hab auch noch einen aus Ungarn mitgebrachten Knoblauch im Anbau; mit Riesenknollen und um die Knollen bilden sich noch so kleine Dinger, die ebenfalls nach Knoblauch schmecken.
Und dann hat mein Nachbar noch eine Sorte in der Erde - scheint russischer oder so zu sein - der soll um die 2 Jahre im Lager überleben. Muss ich mal 1-2 Knollen tauschen. :hmm:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Knoblauch ernten

#64

Beitrag von Thomas/V. » Mo 10. Jul 2017, 16:25

ich schreib nachher in meinem Thread auch was zum Knoblauch
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2014
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Knoblauch ernten

#65

Beitrag von Maeusezaehnchen » Do 8. Nov 2018, 14:14

Mit Knoblauch hatte ich noch nie Glück.
Jetzt hab ich von meiner SchwieMu einen aus Kroatien bekommen der richtig schöne Knollen hat. Sie steckt den immer und er wird bei ihr total schön.
Vor ca. 2Wochen hab ich jede Menge bei den Rhabarberstöcken zwischengesteckt.
Durch das warme Wetter haben die nun alle ausgetrieben - ca. 15-20cm lang.
Macht das was oder kann ich die Zehen wieder raus nehmen und gleich wegessen bevor sie vergammeln?

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Knoblauch ernten

#66

Beitrag von Oli » Do 8. Nov 2018, 22:18

Ich kenne dein Klima nicht und die Sorte, aber wenn die Rahmenbedingungen passen, kann man Knoblauch auch bis zum Sankt Nimmerleinstag stehen lassen, jahrelang. Ich stecke den Knoblauch normalerweise zeitig im Herbst und bis zum Winter ist der dann auch um die 20cm hoch. Bisschen Laub drauf und er kommt hier prima durch den Winter, der Ertrag ist enorm viel höher als wenn man im Frühjahr nachsteckt.

Was sagt denn Schwiegermutter dazu? Die muss die Sorte doch am besten kennen.

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Knoblauch ernten

#67

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » Do 8. Nov 2018, 22:51

Maeusezaehnchen hat geschrieben:Durch das warme Wetter haben die nun alle ausgetrieben - ca. 15-20cm lang.
Aus der nicht so weitentfernten Ferne betrachtet würde ich mal sagen das passt so. Die klimatischen Unterschiede und der Boden dürften bei dir nicht so viel anders sein wie bei uns. Wir lassen unseren Knobi blühen und sich selbst aussähen, das macht er im Herbst, Jetzt sieht man überall kleine und mittelgroße Pflänzchen, die werden im Frühjahr dann umgesetzt (weil es praktischer ist, wenn der Knobi nicht im ganzen Garten gesucht werden muss)
Fazit: Ich würde sie stehen lassen und im März schauen was passiert ist.

Antworten

Zurück zu „Wurzeln, Knollen, Zwiebeln“