Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

Antworten
Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 629
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#1

Beitrag von Taraxacum » So 21. Apr 2019, 22:26

Hallo Gartenfreunde,
da dieses Jahr die Pflanzkartoffeln viel kleiner als sonst ausgefallen sind (stammen vom Biogartenversand) waren viel mehr Knollen in den Packungen, als ich brauchen konnte. Deshalb kann ich von folgenden Sorten noch so um die 10 Pflanzkartoffeln abgeben. Bei Interesse PN an mich.
Sorten sind: Solist, Annabelle, Glorietta, Freya, Rosara, Adretta, Mariola, Purple Rain, Delphine, Otolie und Salome
Meine eigenen Kartoffeln sind vergangenes Jahr zu groß geworden und die Kunis wollen auch was zu fressen haben, deshalb musste ich dieses Jahr Pflanzkartoffeln kaufen. :aeh:

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#2

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » So 21. Apr 2019, 22:55

Was für ein Luxusproblem Taraxacum: Zu große Kartoffeln! :lol:

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 629
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#3

Beitrag von Taraxacum » Mo 22. Apr 2019, 10:06

Bei Schafwollnestchen und Pferdemistdüngung sowie Mulchfolie kann das schon mal passieren. Nicht dass ich traurig darüber bin. :holy:

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1819
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#4

Beitrag von Hildegard » Mo 22. Apr 2019, 21:27

Hab dir eine pN geschickt.Danke
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#5

Beitrag von DennisKa » Mi 24. Apr 2019, 15:22

Welche von den Sorten könntest du denn empfehlen (wenn du noch welche hast). Hätte Interesse :)
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 629
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Braucht noch jemand Pflanzkartoffeln?

#6

Beitrag von Taraxacum » Do 25. Apr 2019, 08:55

Alle natürlich :holy: sonst würde ich die ja nicht bei mir anbauen :haha:

Zu den einzelnen Sorten kann ich folgendes sagen:
Annabelle, Solist, Rosara und Glorietta sind sehr frühe und festkochende Sorten, aber nicht lange lagerfähig
Salome: mittelfrüh, festkochend braunfäuletolerant
Freya: mittelfrüh, mehlig, lange lagerbar
Adretta: mittelfrüh, mehlig, anspruchslos
Mariola: mittelfrüh, festkochend, gut lagerbar, braunfäuletolerant
Purple Rain: früh, festkochend, lange lagerbar, blaufleischig
Delphine: mittelfrüh, festkochend, braunfäuletolerant, sehr lange lagerfähig, rotschalig
Otolia: mittelfrüh, festkochend resistent gegen viele Krankheiten, braunfäuletolerant, gut lagerbar

Ich habe dieses Jahr 20 verschiedene Sorten angebaut von sehr früh bis spätreifend, rot- blau-, gelb und weißfleischig sowie fest-und mehlig kochende Sorten. Dann muss ein Teil lange lagerfähig sein und die Kartoffeln müssen gegen die meisten Krankheiten resistent oder wenigstens unempfindlich sein. So kommen wir übrigens immer über das ganze Jahr mit eigenen Kartoffeln :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Wurzeln, Knollen, Zwiebeln“