sind Steckrüben winterhart?

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

sind Steckrüben winterhart?

#1

Beitrag von Lehrling » Do 6. Nov 2014, 23:33

können die in der Erde bleiben oder müssen die raus, bevor es Frost gibt?
und die gleiche Frage für Herbstrüben?

ich hab die zum ersten Mal gesät und dann auch noch sehr spät - und weiß nichts weiter darüber :ohoh:

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: sind Steckrüben winterhart?

#2

Beitrag von Thomas/V. » Fr 7. Nov 2014, 10:12

Da sie mit Rettichen verwandt sind, denke ich mal, das sie ein paar Grad Frost aushalten in der Erde.
Ich hatte mal große Eiszapfen im Herbst, die waren am Anfang des Winters gut, aber dann, mit zunehmender Kälte, Frost, wieder Auftauen usw. wurden sie matschig und faulig.
Im Moment kannst Du sie also noch draußen auf dem Beet lassen, denke ich.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: sind Steckrüben winterhart?

#3

Beitrag von si001 » Fr 7. Nov 2014, 12:01

So kurz unter 0°C vertragen die. Vor stärkerem Frost würde ich sie aber lieber ernten.
Steckrüben lassen sich doch aber etwas im Keller lagern, oder?
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: sind Steckrüben winterhart?

#4

Beitrag von Lehrling » Fr 7. Nov 2014, 12:38

ich möchte ja so lange wie möglich vom Grün ernten für Smoothies, zusammen mit dem Asiasalat, die Rüben danach verwerten.
Heute nacht hat es gefroren, die nächsten 14 Tage bleiben laut wetter.com frostfrei.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 583
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: sind Steckrüben winterhart?

#5

Beitrag von Walli » Mo 18. Mai 2015, 09:47

Ich will zwar nicht wissen ob steckrüben winterhart sind,
ich habe ein anderes problem.
Ich habe Butterrüben ausgesät und pikiert und jetzt gepflanzt
jetzt fangen sie aber allesamt an zu blühen,
das geht ja eigentlich garnicht,wie kommt das
und was mache ich jetzt? Knospen ausbrechen?
Und machen sie überhaupt dann noch Knollen?
Oder neu aussäen?
Ich würde mich sehr freuen schnelle Antwort zu bekommen :)

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: sind Steckrüben winterhart?

#6

Beitrag von fuxi » Mo 18. Mai 2015, 12:38

Stress bringt eigentlich 2-jährige Pflanzen dazu, schon im ersten Jahr zu blühen. Stress für Pflanzen kann sein: zu trocken, zu wenig Platz, zu magerer Boden, Wurzelschädigungen beim Umpflanzen/Pikieren, ...
Ich hab es aus diesen Gründen z.B. noch nie geschafft, Knollenfenchel zu ziehen.
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Griseldis

Re: sind Steckrüben winterhart?

#7

Beitrag von Griseldis » Mo 18. Mai 2015, 13:20

fuxi hat geschrieben:Stress bringt eigentlich 2-jährige Pflanzen dazu, schon im ersten Jahr zu blühen. Stress für Pflanzen kann sein: zu trocken, zu wenig Platz, zu magerer Boden, Wurzelschädigungen beim Umpflanzen/Pikieren, ...
Ich hab es aus diesen Gründen z.B. noch nie geschafft, Knollenfenchel zu ziehen.
Ich füge noch zu kalt und zu große Temperaturschwankungen bei der Jungpflanzenanzucht dazu. Ich schaffe aus diesen Gründen keinen frühen Kohlrabi, :rot: bin ich zu blöde.
Alles andere wird gut und später im Jahr auch Kohlrabi, aber da will ich den nicht mehr. Ich möchte den jetzt. Aber jetzt treibt der meinige in die Blüte und nicht in die Knolle. Bei uns heißt das "Böcke". Kohlrabiböcke kann ich ausgezeichnet.

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: sind Steckrüben winterhart?

#8

Beitrag von Lehrling » Mo 18. Mai 2015, 13:59

Walli,
lies mal http://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4ngelkohl hier. Vielleicht war da was anderes beim Saatgut eingepackt? Manfred hatte gerade dazu einen Thread Stengelkohl aufgemacht.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 583
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: sind Steckrüben winterhart?

#9

Beitrag von Walli » Mo 18. Mai 2015, 14:02

Das ist ja schonmal sehr interessant.Danke mal an euch :grinblum:
Zu Kalt kann schonmal gewesen sein und vielleicht auch mal zwischendurch zu trocken.
Das heißt,
ich könnte jetzt nochmal probieren die zu saäen?
Es ist die Butterrübe Rotabagge und kann bis Juni gesät werden.
Könnte es vielleicht jetzt besser klappen?

Oh Lehrling,deine antwort kam gerade dazu.
auch interessant,nur sind bei meinem die Blätter nicht kraus,
die sind ganz glatt und ziemlich dunkelgrün

Big Joe
Beiträge: 373
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 21:08
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Oberösterreich

Re: sind Steckrüben winterhart?

#10

Beitrag von Big Joe » Mo 18. Mai 2015, 18:38

Meine Herbsrüben haben letzten Winter gut auf dem Feld überlebt, Anfang September gesät und Anfang Mai geerntet. :grinblum:

Antworten

Zurück zu „Wurzeln, Knollen, Zwiebeln“