Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#11

Beitrag von Sonne » Mi 4. Sep 2019, 11:34

(((Oli)))...ich dachte, ich kann mich jetzt bequem zurücklehnen. :haha:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#12

Beitrag von Sonne » Mi 4. Sep 2019, 11:35

Doppelt. :aeh:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#13

Beitrag von Oli » Mi 4. Sep 2019, 21:31

Sonne hat geschrieben:(((Oli)))...ich dachte, ich kann mich jetzt bequem zurücklehnen. :haha:
Ja, mach doch. :)

Ich habe bei Auberginen für dieses Jahr an sich nur Arbeit mit der Sortenwahl und Anzucht gehabt, 2 Mal gegen weiße Fliege oder sowas mit Spruzit von Neudorf gespritzt und ansonsten nur geerntet. Nix gedüngt, nix gewässert, nix geschüttelt, keinen Windkanal installiert, keinen Fruchtbarkeitstanz aufgeführt.

Naja, so viele passende Rezepte für die Schwemme raussuchen und das ganze Kochen ist natürlich auch Arbeit. ;)

https://www.instagram.com/p/B0jXpaBgR-8 ... _copy_link <-- Link zu einem Foto auf meinem Instagram-Kanal, wo eine Auberginenpflanze der Sorte 'Tonda Bianca' mit reichem Fruchtbehang abgebildet ist. Würde man weiter in diesem social media-Portal herumklicken, würde man vielleicht Kanäle von Nazis, Verschwörungstheoretikern, Posern, Langweilern, Schwarzblocklern, Arschlöchern und all' den anderen Auswüchsen der Vielfalt finden.

Falls du einen Blick riskieren willst und einen Instagram-Account hast (weiß nicht, ob man das sonst sehen kann), irgendwo habe ich auch ein Foto von einer schwarzen Sorte, aber ich muss mich jetzt auch mal bequem zurücklehnen. :)

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#14

Beitrag von Sonne » Mi 4. Sep 2019, 22:41

DAS ist deine Aubergine?

ICH...BIN...SPRACHLOS!!!

Weißt du, wie groß meine Pflanze ist? Max. 50 cm und da hängen 2 winzige Miniauberginen dran. 3 waren's mal.
Eine habe ich schon geerntet. also die sind so 5cm groß, die Früchte...ist 'ne Minisorte.

DAS war's dann auch schon.

Wahrscheinlich habe ich jetzt eine schlaflose Nacht. :haha:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#15

Beitrag von Oli » Do 5. Sep 2019, 12:07

Ich hoffe, deine Nacht war nicht schlaflos wegen des Fotos Sonne.

Leider habe ich anscheinend überhaupt keine aktuellen Fotos von den Pflanzen aber ich habe dir 2 aus dem JULI rausgesucht immerhin. Jetzt wird die Ernte weniger, die ersten Blätter werden gelb, die Pflanzen legen sich so langsam hin (sind aber auch nicht abgestützt) und es ist kein Weg mehr zu sehen.
Bild
Bild
Das sind jetzt Schnappschüsse, einfach mal ein Blatt angelupft und ins Dickicht fotografiert aber es wird klar, was ich meine.
Auf Instagram veröffentliche ich dieses Jahr (wenn ich daran denke) Fotos von der kompletten Ernte aus dem Folientunnel weil ich profilierungsgeil bin ähhh um mal einen Überblick zu haben. Zum Wiegen und so komme ich eh nicht, einmal draufhalten und fotografieren bekomme ich meist hin. Abgesehen von 'schnell mal eben was für's Abendessen holen' und 'schnell mal eben was für den Gartenbesuch als Geschenk ernten' und 'schnell mal eben was für das Postpaket an eine liebe Tauschpartnerin abschneiden' und so.
Also die Toten werden am Ende der Schlacht gezählt und dann ziehe ich auch für mich nochmal Resümee aber einen guten Überblick bekommt man so schon und ich finde die Ernte auch gewaltig. Meine gestreifte Sorte hingegen hat ausser 2 Früchten oder so auch nichts gebracht, stand aber auch im 'Schatten' der Yacon-Pflanzen, die auf der anderen Seite der Folie wachsen.

Wie gesagt: nicht gedüngt (ausser bei der Pflanzung etwas Schafswolle), nicht gewässert, 2x gespritzt, nicht geschüttelt, Folientunnel, Gewebefolie am Boden, selbst gezogen aus Samen.

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#16

Beitrag von Sonne » Do 5. Sep 2019, 12:48

Danke der Nachfrage, die Nacht war trotzdem soweit gut. :grinblum:

Und Glückwunsch zu deinen Auberginen, das ist wirklich beeindruckend. :daumen:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Airuki
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 15:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#17

Beitrag von Airuki » So 10. Nov 2019, 08:38

Welches waren denn die ertragreichen Sorten? Bianca Tonda hab ich mir schon gemerkt, hehe. Magst du einmal erzählen wie die zweite Sorte heisst?
Und wie funktioniert es, dass man im Folientunnel nicht gießen muss, Oli?
Meine Auberginen waren im Vergleich zu meinen anderen Kulturen auch eher enttäuschend. Allerdings ist mein Gewächshaus auch komplett zugewuchert und ich hatte etwas Probleme mit dem Licht. War aber auch meine erste Saison, man lernt ja dazu :)

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#18

Beitrag von Oli » So 10. Nov 2019, 10:01

Moin Airuki :)
die schwarze Sorte ist 'Carlson', die werde ich behalten, da habe ich glaube ich unsere Sorte gefunden und brauche nicht mehr experimentieren.
Licht und Wärme halte ich beim Anbau für sehr, sehr wichtig. Wir haben die Auberginen also in erster Reihe an der Sonnenseite stehen.
Der Boden wurde seit 2013 kultiviert, seit der Folientunnel dort steht, liegt ein Baumschultextil am Boden.
Als die Auberginen gepflanzt wurden, haben sie eine Handvoll Schafswolle als Dünger mitbekommen und später in der Saison habe ich 1x mit aufgelöster Rinderkacke gegossen, das war's.

Kein weiterer Dünger und kein wässern. Was sie brauchten, mussten sie sich aus der Tiefe holen, dazu lange Wurzeln machen und haben das anscheinend ja auch getan.
Unser Boden führt eine gewisse Grundfeuchte, er ist nicht sandig, aber auch nicht kleiig. Schwarz-braun, nährstoffreich, eher schwer, fett, kann das Wasser gut halten.

Ich würde, also ICH, in keinem Fall wöchentlich wässern, sondern die Wasserhaltefähigkeit im Bedarfsfall mit bspw. Lavaerde verbessern und den Tunnel 3x pro Saison oder so fluten.
Ich habe für so einen Fall (der hier wohl erstmal nicht eintritt, aber das bekommen wir zu sehen) an den Stirnseiten des Tunnels IBC-Tanks stehen und wenn ich die öffnen würde, würde durch ein ganz leichtes Gefälle das Wasser sich durch den ganzen Tunnel arbeiten und den Boden viel mehr sättigen, als dieses Rumgepütscher, was viele praktizieren.

Grüße aus SH

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1312
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#19

Beitrag von Dyrsian » So 10. Nov 2019, 13:18

Man kann das so machen es verbessert auch den Geschmack der Früchte mindert allerdings erheblich den Ertrag die Pflanzen überleben zwar trotzdem weil sie sich etwas Wasser aus der Tiefe holen es gibt aber deutlich mehr Ertrag mit einer Bewässerung beispielsweise mit einer Tröpfchenbewässerung.

Airuki
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 15:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Aubergine ohne Früchte aber mit Blüten

#20

Beitrag von Airuki » So 10. Nov 2019, 13:26

Ich finde den Ansatz total spannend! Unser Boden ist leider etwas sandiger, aber wir haben recht hoch stehendes Grundwasser. Wäre Mal einen Versuch wert. Machst du das mit deinen Gurken auch so? Die sind mir dank dem wöchentlichen Gießen recht rasch von Spinnmilben hinweggerafft worden.

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“