ají pajarito (Chili "Vögelchen")

Antworten
Benutzer 72 gelöscht

ají pajarito (Chili "Vögelchen")

#1

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Do 16. Aug 2018, 10:29

Ich kenne nur diesen Namen. Die Chilis sind klein, irgendwie glockenförmig, sehr scharf aber auch lecker aromatisch. Kurz: mir schmecken sie sehr!
Jetzt hab ich aus all den Samen die ich hab, nur 2 zum keimen gebracht. Eine ist mehr oder weniger gewachsen, sieht aus wie jede Chilipflanze, blüht aber natürlich noch nicht.
Die andere ist noch komischer - siehe Foto (angesät hab ich sie ca. Feber/März dieses Jahres). Der Durchmesser von Blattspitze zu Blattspitze ist in etwa 1,5 cm.
Die Pflanze wächst im Urwald Kolumbiens.
Also die am Foto nicht - die steht in Wien am Balkon!

Was ist mit der Kleinen los und was kann ich ihr Gutes tun? :aeh:

Ich tät so gerne wenigstens nächstes oder übernächstes Jahr auch Früchte ernten.....
Dateianhänge
Photo0468.jpg
Photo0468.jpg (8.03 KiB) 438 mal betrachtet

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3905
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: ají pajarito (Chili "Vögelchen")

#2

Beitrag von Buchkammer » Do 16. Aug 2018, 11:18

Auf den ersten Blick würde ich sagen, die Pflanze entwickelt sich nicht optimal. Seit Februar ist sie nicht größer geworden? Ist das so ein F1-Hybrid-Zeugs? Bei Chilis entwickeln sich doch normalerweise erst die 2 Keimblätter in gleicher Größe und dann die richtigen Blätter aus der Pflanze heraus, wobei die Keimblätter danach abgestoßen werden. :hmm:

Keimblätter meiner Chilis sind in der Regel länglich und spitz zulaufend. Deine sehen eher rund aus?

Die Bildersuche nach der Sorte zeigt ja verschiedene Formen der Chili. Ist es eher die kleine Knubbelige oder doch die spitze Kleine?
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Benutzer 72 gelöscht

Re: ají pajarito (Chili "Vögelchen")

#3

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Do 16. Aug 2018, 12:56

Die Pflanze hatte sehr lange nur 2 Keimblätter und dann kamen diese zwei "echten" Blätter und so sieht sie seitdem aus. Wächst nur im Zeitlupentempo. Die Keimblätter sind vertrocknet - Das, was man da sieht sind schon die echten Blätter - aber eben winzig. hm....
Ich weiß leider nicht wirklich viel über die Pflanze, hab die getrockneten Früchte aus Kolumbien bekommen. eindeutig knubbelig. Diese kleinen länglichen nenne ich "Piri Piri", die keimen und wachsen und tragen bei mir total super!
Aber ich will eben auch diesen Vogelchili :schmoll:

Die zweite Pflanze macht mir ja ein bisschen mehr Hoffnung....
(Die unteren Blätter hatte ein Heuschreck in Bearbeitung) - diese Pflanze blüht vielleicht nächstes Jahr?
Dateianhänge
Photo0472.jpg
Photo0472.jpg (34.84 KiB) 416 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“