Olafs kleiner Garten

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Baumfrau

Re: Olafs kleiner Garten

#891

Beitrag von Baumfrau » Mo 18. Mär 2019, 08:31

Moin, lieber Olaf!
Tscha, bei mir ist Petersilie auch immer nix geworden. Bis auf meinen vorjährigen Versuch mit der Bornholmer Wildpetersilie. So etwas schönes! So ertragreich!
Ich werde mal in meinen Saatgutvorräten nachgraben, vielleicht habe ich noch ein paar Körnchen. Die würde ich Dir dann schicken.
Einen schönen Tag wünscht
Regina

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 831
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Olafs kleiner Garten

#892

Beitrag von Sonnenstrahl » Mo 18. Mär 2019, 10:16

...und falls das mit der Petersilie nix wird, kannst Du mal schauen, ob Du jungen, frischen Giersch in Deinem Garten findest.
... ich finde, er ist durchaus ein leckerer Petersilien" ersatz" und mir wurde gesagt, dass er früher auch als das verwendet wurde :aeh:

Olaf
Beiträge: 13586
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Olafs kleiner Garten

#893

Beitrag von Olaf » Di 19. Mär 2019, 23:00

kannst Du mal schauen, ob Du jungen, frischen Giersch in Deinem Garten findest.
Ja, find ich, die Fläche vorm Klofenster ist eine ungewollte Plantage. Aber ich hasse ihn, ich will Petersilie!
@Regina: EIn Jahr hab ich wohl alles richtig gemacht, ein Jahr hatten wir genug. Das war aber auch im Balkonkasten.
Und ja, nehm ich gern, vielleicht wollen ja nur die üblichen Sorten hier nicht.
eine Frage: schnitzt du dir die Petersilie mit der Kombizange zurecht?!
Ja, klar, wenn ich grad nix anderes finde. Aber ich dachte, wenn ich sie pflanze kann ich ihr auch eine Pflanzschnitt verpassen. (Es war eine Gartenschere, aber ich lustlos, zugegeben... :pfeif: ). Den Schnitt als solchen konnt ich heute prima für eine Caldeirada de polvo (eine Art Tintenfischeintopf) gebrauchen, aber das ist weder SV noch öko....
Aber lecker .:lol:
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

marabu
Beiträge: 1016
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a

Re: Olafs kleiner Garten

#894

Beitrag von marabu » Mi 20. Mär 2019, 09:52

Olaf hat geschrieben:
(Es war eine Gartenschere, aber ich lustlos, zugegeben... :pfeif: ).
Hemmm, also du willst mir jetzt aber nicht einreden, dass das Werkzeug, das neben deinem Petersilienkasten liegt ein Gartenschere ist?! Oder :grr:
Sonst müssen wir Foris uns überlegen, was wir mit diese Art Gärtner machen :hmm:
:haha: Grüßt Marabu
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6038
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Olafs kleiner Garten

#895

Beitrag von 65375 » Mi 20. Mär 2019, 10:15

Ich piddel die immer komplett auseinander, die Petersilie. Ist eine Geduldsarbeit, aber dann hat man gut 50 Pflänzchen aus einem Töpfchen. Im Garten steht noch die vom letzten Jahr und sieht gut aus.

Olaf
Beiträge: 13586
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Olafs kleiner Garten

#896

Beitrag von Olaf » Mi 20. Mär 2019, 15:08

Ach so, Marabu, jetzt versteh ich erst. Ich dacht, weil die Büschel so verlumpt aussahen, als hätt ich sie mit ner Zange geschnitten..
(Wenn ich schlau gewesen wäre hätt ich das Töpfchen erst geschnitten und dann zerteilt, so war das sehr unhandlich und sieht Scheiße aus. War ich aber nicht.)
Ne, mit der Zange hab ich mir nen neuen Bügel aus Draht gebogen, der verhindern soll dass der Kasten längstseitig all zu sehr ausbeult.
Ja, vermutlich stehen sie immer noch zu eng. Bei den tatsächlich ans Pflanzgut gekauften in einer 3x4-Mini-Mini-Palette sinds pro Töpfchen so 5 bis 8.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Olaf
Beiträge: 13586
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Olafs kleiner Garten

#897

Beitrag von Olaf » Di 30. Apr 2019, 20:38

Jaaa, scheinbar ist es so, dass das Zeug mit der Kombizange geschnitten werden will (grade beerntet):
k-7peters.jpg
k-7peters.jpg (91.03 KiB) 960 mal betrachtet
Naja, ne, alles was noch dran war ist vom Prinzip her verdorrt, oder was weiß ich. Hat dann aber prima wieder ausgetrieben. Dann hab ich noch einen Balkonkasten gemacht mit gekauften Pflänzchen, also welchen aus dem Gartencenter, zum pflanzen gedachte. Noch einen Balkonkasten voll und noch zwei Töpfchen. Will nicht mit Bildern langweilen. Sehen auch super aus.
Nun ist es aber so, dass meine Frau glatte Petersilie bevorzugt und ich die krause. Aber, kein Grund für ne Ehekriese....Wir nehmen was wir haben, wenn wir wählen können wählen wir, wenn nicht eben nicht. Heute hatte der Supermarkt *hüstel* meines Vertrauens, also da wo ich direkt von der Arbeit zurück dran lang fahre, glatte Petersilie, ein Töpfchen noch. Das hab ich gekauft, schlauer geworden komplett abgeschnitten, und damit ja schon gewonnen. Weil ich das eigentlich Produkt ja schon mal verwerten kann.
Und den Rest dann eben zerteilt und in einen weiteren Kasten gesetzt.
k-7peters_glatt.jpg
k-7peters_glatt.jpg (74.57 KiB) 960 mal betrachtet
Was ich immer falsch gemacht habe.....also ich habs nur gelesen.....Petersilie mag keinen organischen Dünger. Ich setze sie in gekaufte Blumenerde, die ist ja schon und sicher nicht organisch aufgedüngt. Ja, wenn das eben so ist ist es eben so...
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Olafs kleiner Garten

#898

Beitrag von Hildegard » Di 30. Apr 2019, 20:50

Olaf hat geschrieben:
Was ich immer falsch gemacht habe.....also ich habs nur gelesen.....Petersilie mag keinen organischen Dünger. Ich setze sie in gekaufte Blumenerde, die ist ja schon und sicher nicht organisch aufgedüngt. Ja, wenn das eben so ist ist es eben so...
LG
Olaf
Wieso soll sie keinen organischen Dünger wollen?
In unseren Bauerngärten gab es seit eh und je nur..gut abgelagerten... "Mist zum Futtern" ..und die Petersilie beklagte sich nicht, sondern gedieh vorzüglich.Kompostiert wurde damals noch nicht so wie heute.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Olafs kleiner Garten

#899

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » Di 30. Apr 2019, 21:45

Also ehrlich gesagt nehme ich für Petersilie seit Jahren immer die Saatscheiben von Gärtner Pö. Runder Blumentopf, Papier mit Samen rein, bißchen Anzuchterde drüber, angießen, irgendwann rauspflanzen.
Das keimt und gedeiht immer absolut problemlos. Dann kümmere ich mich auch nicht mehr groß um die Petersilie. Sie kriegt nur ganz selten mal Wasser, keine Düngung. Geht in meinem Sandboden anscheinend echt gut.

Olaf
Beiträge: 13586
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Olafs kleiner Garten

#900

Beitrag von Olaf » Di 30. Apr 2019, 23:19

Wieso soll sie keinen organischen Dünger wollen?
Frag die, nicht mich.
Ich bin froh, wenn ich eine Methode gefunden habe, wo sie HIER wachsen. Es ist mir auch egal, ob das Bio-Dedönse ist, wo das Saatgut oder die Pflanzen herkommen. Ich weiß, wenn ich es nach paar Wochen von hier nehme ist es für unsere Ansprüche clean.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“