Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
zaches
Beiträge: 2304
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#11

Beitrag von zaches » So 15. Mär 2020, 09:50

Nun ja, als verfechterin der heimischen Pflanzen würde ich aus Kirschlorbeer und Thuja nach ihrer Entfernung eine totholzhecke anlegen und diese nächstes Jahr oder im Herbst mit einer heimischen Kletterose oder einem ungefülltem Rambler bepflanzen. Rhodos sind bei mir alle rausgeflogen und der Platz insektenfreundlicher gestaltet worden.
Liebe Grüße, zaches
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#12

Beitrag von DaKerk » Fr 20. Mär 2020, 15:46

Da ich zum Radikalschnitt etwas spät bin dieses Jahr, gab es mal wieder so eine Spontanaktion.
Ich wollte schon länger etwas mehr Platz für Schnittlauch und Basilikum. In der Kräuterspirale war nicht genug Platz für unseren Verbrauch. Also einfach mal genommen was so rumlag und eine Beetumrandung gebastelt. Da ich keine Lust zum umgraben hatte einfach Pappe rein und dann frische Erde drauf.
Ich bin gespannt.
17C310E7-ACF5-4AC8-BAA9-C44E433A0695.jpeg
17C310E7-ACF5-4AC8-BAA9-C44E433A0695.jpeg (255.67 KiB) 596 mal betrachtet
Achja, ich hatte Kinderdienst ;)
DD65B112-5A91-4F51-930B-7E31F9AD8CFE.jpeg
DD65B112-5A91-4F51-930B-7E31F9AD8CFE.jpeg (129.17 KiB) 596 mal betrachtet

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#13

Beitrag von DaKerk » Mo 23. Mär 2020, 13:28

Gestern war mein "mach dein Scheiß" Tag. Ist n bisschen was liegen geblieben was ich erledigen konnte.

Hab den Frühbeetaufsatz für das dritte Hochbeet fertig gemacht. Der lag seit zwei Jahren in der Garage. Ein Hochbeetrest verarbeitet der im Weg lag. Außerdem die 2L Milch zu Käse verarbeitet, die noch von der Kita übrig waren. Achja und die Kornmühle repariert. Was man alles so schafft an einem Tag ist schon verwunderlich. An anderen Tage schaffe ich es grade mal die Tiere zu versorgen...
IMG_3526.png
IMG_3526.png (297.43 KiB) 530 mal betrachtet

Benutzeravatar
ohne_Furcht_und_Adel
Beiträge: 505
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 00:12
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Kerken

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#14

Beitrag von ohne_Furcht_und_Adel » Mo 23. Mär 2020, 18:09

Oh, gut gekäst!
Ich rate Dir auch zum Anfertigen eines Plans, und zwar im Maßstab. Das bedeutet, daß du am Anfang viel messen und die Werte in eine Skizze eintragen mußt. Manche Plätze sind dann objektiv deutlich größer oder kleiner, als man sie beim gröberen Planen im Kopf hätte...
Dann sind außer dem Platzbedarf noch die Standortfaktoren interessant beim Planen: wo ist der Boden sandig und wo sauer, wo ist Schatten und wo volle Sonne, beschattet der jetzt noch kleine Apfelbaum später das Gemüse den halben Tag, wohin sollte das Gefälle einer Dachrinne oder einer Pflasterfläche gehen... treibt der Hauptwind den Rauch vom geplanten Kalträucherofen dem schwierigsten Nachbarn vielleicht direkt ins Badezimmerfenster? Manche Flächen lassen sich auch mehrfach nutzen, z.B. wenn der Wein auf einer Pergola über dem Weg wächst, wenn die Brennholzstapel am Rand Sichtschutz bieten oder wenn die Mirabelle im Hühnerauslauf steht.
Die Kinder sollten wissen, wo gespielt werden kann und wo man eher auf den Wegen bleibt und ein bißchen aufpaßt. Aber es spricht nichts dagegen, Sandkasten oder Schaukel NICHT mitten auf die Freifläche zu stellen, sondern ganz woanders hin, wo Platz ist. Also nicht alles für Kinder interessante an einem Platz konzentrieren wie einen Hühnerauslauf. So wird der Bewegungsdrang kanalisiert; es gibt dann einen konkreten Grund, den Spielort zu wechseln und die Kinder erleben den Garten so mehr.

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#15

Beitrag von DaKerk » Mo 23. Mär 2020, 20:58

ohne_Furcht_und_Adel hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 18:09
[...] Also nicht alles für Kinder interessante an einem Platz konzentrieren wie einen Hühnerauslauf. So wird der Bewegungsdrang kanalisiert; es gibt dann einen konkreten Grund, den Spielort zu wechseln und die Kinder erleben den Garten so mehr.
Das ist mal n guter Ansatz, da bin ich so garnicht drauf gekommen. Danke!
Ich werd mich dann doch mal einem genauen Lageplan widmen.

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#16

Beitrag von DaKerk » Fr 27. Mär 2020, 18:34

Ich schwöre, ich hatte es wirklich vor zu planen. Aber dann hat ein befreundeter Gärtner seinen Laden aufgelöst.
Jetzt bekomme ich morgen 7 Obstbäume geschenkt. Die pack ich wohl auf die brachliegende Fläche wo die Kiefern standen. Mal sehen. Das Leben ist manchmal schon irre.

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#17

Beitrag von DaKerk » Sa 4. Apr 2020, 16:57

Da die Bäum jetzt gepflanzt sind (u.a. ein Walnussbaum und eine Esskastanien) fange ich jetzt mal an zu planen. :hmm:

Heute alles ausgemessen und auf eine große Karte übertragen. Ist doch ganz schön viel Arbeit. Aber macht auch spaß.

Außerdem kommen gleich Tausend Ideen. Aber ich soll ja erstmal drüber schlafen. Mal schauen, was so als Nächstes unvorhersehbares kommt.
98A3DE78-EC0C-4F3F-A221-BFFC82C049DD.jpeg
98A3DE78-EC0C-4F3F-A221-BFFC82C049DD.jpeg (140.43 KiB) 346 mal betrachtet
E338A519-6C72-4C9F-A5EE-A8AE89F95A08.jpeg
E338A519-6C72-4C9F-A5EE-A8AE89F95A08.jpeg (116.13 KiB) 346 mal betrachtet

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8636
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#18

Beitrag von emil17 » Sa 4. Apr 2020, 21:52

DaKerk hat geschrieben:
Sa 4. Apr 2020, 16:57
Heute alles ausgemessen und auf eine große Karte übertragen. Ist doch ganz schön viel Arbeit.
Ich weiss nicht wie es bei euch ist, aber im Kanton VS haben alle Gemeinden online Katasterpläne. Da kann man flächentreue Pläne des eigenen Grundstückes samt Georeferenzierung, Ausnordung und wenn gewollt mit Luftbild als Hintergrund runterladen.
Es steht zwar drauf, dass für amtliche Dokumente nur von einem Geometer bezogen Pläne zulässig sind, aber für Gartenpläne ist das allemal gut.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

DaKerk
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:15

Re: Von Kirschlorbeer und Rhododendron, Ideen Willkommen

#19

Beitrag von DaKerk » So 5. Apr 2020, 08:43

emil17 hat geschrieben:
Sa 4. Apr 2020, 21:52
DaKerk hat geschrieben:
Sa 4. Apr 2020, 16:57
Heute alles ausgemessen und auf eine große Karte übertragen. Ist doch ganz schön viel Arbeit.
Ich weiss nicht wie es bei euch ist, aber im Kanton VS haben alle Gemeinden online Katasterpläne. Da kann man flächentreue Pläne des eigenen Grundstückes samt Georeferenzierung, Ausnordung und wenn gewollt mit Luftbild als Hintergrund runterladen.
Gibt es hier in Niedersachsen auch. Wollte ich such erst als Grundlage nehmen, aber die fast 30€ waren mir dann doch zu schade. Vor allem da die Grundstücksform und die Gebäude ja noch das einfachste waren.
Trotzdem danke für den Hinweis.

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“