Haus am Stadtrand

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Haus am Stadtrand

#41

Beitrag von Olaf » Mi 24. Mai 2017, 12:04

Sieht toll aus bei Dir!
Nur bei dem Amboss musste ich kurz aufjaulen! Den hast Du mit abgegeben???
Weist Du, was der in der Bucht gebracht hätte? Guck lieber nicht nach....
Was sind denn diese grünen Deckelchen da auf dem Gurkenbild????
LG
Olaf
PS: Schmeißt Du die Hobel womöglich auch noch weg??? :rot:
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

centauri

Re: Haus am Stadtrand

#42

Beitrag von centauri » Mi 24. Mai 2017, 12:10

Jo bei dem Amboss hab ich auch etwas geschluckt. :platt:
Naja jetzt ist er weg.
Die grünen Dinger sind normalerweise zur Pflanzung von Blumenzwiebeln.
Zumindest sehen die so aus.
Jetzt sind bestimmt Pflanzen drunter. ;)

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#43

Beitrag von Brunnenwasser » Mi 24. Mai 2017, 16:32

Moin Olaf,

die grünen Teile sind Pflanzkörbe für Blumenzwiebeln, Tulpen etc. - da diese wohl im Laufe der Zeit in die Tiefe abwandern.
Ich benutze die aber nicht, sondern habe diese als Pflanzenschutz zweckentfremdet. :) Ich ziehe nicht vor, sondern säe direkt aus.

Zum Werkzeug:
Das geht alles weg. Da steht noch ein ganzer Karton mit Hobel, der Größte ist wohl 40cm oder 50cm lang. Alte Sägen etc.
Mit Werkzeug bin ich gut eingedeckt, mein Schuppen 5m x 5m bietet kein Platz mehr. Wobei meine Drechselbank mit 1m Bett nun auch nicht gerade klein ist.
Es steht dort auch noch eine komplette massive Tischlerwerkbank mit 2 Schraubstöcken, da bin ich schon am überlegen :hhe: .

Der Opa der Nachbarin war Tischler- und Drechslermeister, der Vater Schuster. Drechselwerkzeug soll auch noch vorhanden sein, haben wir aber noch nicht gefunden.
Für was waren eigentlich diese schmalen Hobel gedacht? Fenster?

Naja, der Amboss, nuh is er wech :pfeif: . Ich mache mal Fotos vom Werkzeug.

Ein Rhabarber-Quarkkuchen befindet sich im Ofen.

Benutzeravatar
ajal
Beiträge: 261
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 16:07
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Hohe Geest, Klimazone 8a

Re: Haus am Stadtrand

#44

Beitrag von ajal » Mi 24. Mai 2017, 18:30

Das ist ein Falzhobel mir Anschlag für Breite und Tiefe. Macht also einfach immer den selben Falz. Falz innen am Rahmen für Verglasungen und Füllungen, aussen für einfache Fenster und Türen.

Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Haus am Stadtrand

#45

Beitrag von Olaf » Mi 24. Mai 2017, 22:35

ja, ajal hat recht.
Und ich bräuchte noch einen Schraubstock, auch zwei, könnten wir ins Geschäft kommen????
Also so für Schlosser, Hobelbank hab ich schon.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#46

Beitrag von Brunnenwasser » Do 25. Mai 2017, 09:53

Falzhobel, siehste, hätte ich auch drauf kommen können. Dann wird der ganz große bestimmt für ein Scheunentor sein :lol: .
könnten wir ins Geschäft kommen????
@Olaf,
direkt ein Schlosser-Schraubstock ist einmal vorhanden. Ich kann mich nun aber nicht mehr genau erinnern, in welcher Größe. Das andere Werkzeug befindet sich in der Keller-Werkstatt - da komme ich erst nächsten Monat zu. Aber wenn, dann gerne.
Das war ja so eine Reizüberflutung im Keller.

Es ist noch ein defektes E-Schweißgerät vorhanden, lohnt da eine Reparatur oder Schrott.


Hier ein Bild von meiner gestrigen Back-Aktion:
Rhabarber-Käse-Kuchen
Bild

Habe dann doch nur eine Springform genommen und den restlichen Rhabarber als Kompott eingekocht.
Der Kuchen ist natürlich wieder ein bisschen zusammengefallen :nudel: , aber vom Geschmack her - einfach himmlisch.

Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Haus am Stadtrand

#47

Beitrag von Olaf » Do 25. Mai 2017, 14:37

Ja, ist von mir aus gar nicht eilig, nur, in der Indoorwerkstatt hab ich gar keinen. Der an meinem Schweißrollator könnte ne Nummer größer sein, ich bin also flexibel in der Größe. Kurzum, bevor Du ihn zu Schrotti trägst, sollten wir drüber reden. ;)
Bewunderung für Deinen Kuchen. Davon versteh ich wirklich nix. Ich hab in meinem ganzen Leben exakt 3 Kuchen gebacken. SInd zwar was geworden, aber ich muss da ganz stumpf nach Rezept vorgehen.
Deiner sieht sehr lecker aus :daumen:
LG
Olaf
Schweißgerät....stell mal auch nen Bild rein. Also ich brauch keins ;) , aber vielleicht kann man dann was sagen.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#48

Beitrag von Brunnenwasser » Do 25. Mai 2017, 15:49

Ich kann gar nicht backen, nur ich weiß das nicht! :lol:
Nee, ich mache das schon nach Rezept.

Bezüglich dem Werkzeug - ich melde mich.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#49

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 27. Mai 2017, 18:24

Bilder vom Kräuterbeet, welche ich wohl einmal schneiden sollte.

BildBild

BildBild

Seitlich, hinter der Zitronenmelisse liegt ein halber Tontopf (kaputt) - diesen habe ich mit Tannenzapfen gefüllt. Ein günstiges Insekten-Hotel.

Wer hat Tipps, bezüglich Kräuter trocknen? Was muss man beachten etc..

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#50

Beitrag von Brunnenwasser » So 4. Jun 2017, 18:52

Danke für die Tipps. :)
@Olaf:
Die Schraubstöcke sind wohl Schrott. Der linke ist ein "Chinese" Backenlänge 50mm.
BildBild

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“