Haus am Stadtrand

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
mot437
Beiträge: 5434
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Haus am Stadtrand

#21

Beitrag von mot437 » So 16. Apr 2017, 16:20

eichörnchen solen tole haustiere sein und fon ner katze gesaugt werden könen so man eine hat die das mitmacht
aber im 2ten jar solen sie bissig werden hab ich gelesen
und auswildern get schlecht
Sei gut cowboy

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#22

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 22. Apr 2017, 15:41

Die Eichhörnchen sollen wieder ausgewildert werden Tom - das wird schon.

Heute kam ich endlich dazu, meine Kartoffeln zu pflanzen - so sahen die Pflanzkartoffeln (Roter Erstling) aus :hhe: .

BildBild

Die Aquaponik-Anlage läuft derzeit nur als Filter für meinen Teich, aber sie läuft. :)

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#23

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 22. Apr 2017, 18:04

Vor dem Pflanzen wurden die langen Keime auf etwa 3cm Länge eingekürzt.
Das mache ich schon seit Jahren so und es gab bislang keine Probleme. Der Ertrag dieser Sorte ist hervorragend.

BildBild

Loch in die Erde, Kartoffel rin, Erde drüber - bim, bim, bim :lol:.

BildBild


Das Ganze ergab dann 10 Reihen a 7m Länge.

Bild

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#24

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 22. Apr 2017, 18:09

Nebenan, die Erdbeeren:

Vorher noch mit Kompost, welchen ich nur so aufbringen und in etwa ca. 3-4 Wochen liegen lassen.

Bild

Und nachher. Der Rest wird einfach abgeharkt.

Bild

70 laufende Meter Erdbeeren. Mal sehen, wie die Ernte dieses Jahr so ausfällt.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Haus am Stadtrand

#25

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Sa 22. Apr 2017, 20:39

wenn du die Kartoffeln erst dunkel und warm stellst und dann nach 10 tagen ungefähr möglichst hell. dann gibt es tolle lederartige triebe die auch nicht abbrechen.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#26

Beitrag von Brunnenwasser » So 23. Apr 2017, 09:46

ihno hat geschrieben:wenn du die Kartoffeln erst dunkel und warm stellst und dann nach 10 tagen ungefähr möglichst hell. dann gibt es tolle lederartige triebe die auch nicht abbrechen.
Danke für den Tipp :) .

Benutzeravatar
Peterle
Beiträge: 2284
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 16:28
Familienstand: Witwe/r
Wohnort: Europa
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#27

Beitrag von Peterle » So 23. Apr 2017, 09:49

Klasse Idee, ich dachte immer mit solch langen Trieben kann man das vergessen.

Gruß

Peter

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 776
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Haus am Stadtrand

#28

Beitrag von Brunnenwasser » So 23. Apr 2017, 10:37

Peterle hat geschrieben:Klasse Idee, ich dachte immer mit solch langen Trieben kann man das vergessen.

Gruß

Peter
Die Schere muss natürlich scharf und desinfiziert sein, damit die Keime beim Abschneiden nicht gequetscht werden oder später gammeln. :)
Bei kleineren Mengen kann man das machen.
Soweit ich mich erinnere waren unsere Kartoffeln früher für den Acker nie vor gekeimt, reichten die Pflanzkartoffeln nicht aus, dann wurde diese einfach durchgeschnitten.

zaches
Beiträge: 2312
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Haus am Stadtrand

#29

Beitrag von zaches » Mo 24. Apr 2017, 06:37

Ja und teil shaben die LEute auch nur die Schalen mit dem Keim eingebuddelt und die Kartoffeln alle aufgegessen - das machen Nachbarinnen von mir imme rn och so. Und es funktioniert seit Jahren. Sie pflanzen aber erst im Mai, denn es gibt ja keine Kartoffel als Speicher mehr, sondern die Miniwürzelchen am Keim muss direkt Fuss fassen können - also auch wässern!
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Haus am Stadtrand

#30

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mo 24. Apr 2017, 07:43

wo liegt da der Vorteil ?

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“