Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Benutzer 662 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#581

Beitrag von Benutzer 662 gelöscht » Mo 10. Feb 2020, 20:02

ich hohle die Rohmilch, wie mind. noch ein"e" andere(r) Forie (wir treffen uns da gelegentlich) mit einer Einliter Standartmilchflasche oder auch einer Halbliter Sahneflasche zwei mal die Woche direkt ab Hof- Käserei des Bauern ab.
Die Milch lagert dort in einem ca. 500l Kühlkessel mit Rührwerk und wartet eigendlich darauf verkäst zu werden. Er macht auch Quark und Jo Kurt.
Was er nicht macht ist Butter und Sahne.
Wenn wer wirklich trockenen Quark für Käsekuchen sucht-- ich hab da einen Tip!

Die Milch die er in Cottbus und Berlin lose auf dem Wochenmarkt verkauft ist dann aber schon pasteurisiert. aber immer noch nicht entrahmt.

Hat eigendlich wer ein gutes Pudding Rezept, ohne Dr. Ö und Konsorten?

Kk

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2051
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#582

Beitrag von Minze » Mo 10. Feb 2020, 21:12

Kleinerklaus hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 20:02
Hat eigendlich wer ein gutes Pudding Rezept, ohne Dr. Ö und Konsorten?
Das geht ganz einfach, auf 500 ml Milch nimmst Du 40-45 g Stärkemehl und fügst an Geschmackszutaten hinzu, was Du möchtest, z. B. Vanille, Kakao, gemahlene Nüsse und Zucker nach Geschmack. Das Stärkemehl mit ein wenig von der Milch (kalt) und dem Zucker und den Geschmackszutaten glattrühren, die übrige Milch aufkochen und die Mischung unter Rühren hineingeben, einmal aufpuffen lassen, fertig. Wenns besonder fein und/oder gehaltvoll sein soll, kannst Du einen Teil der Milch mit Sahne ersetzen oder in den fertigen Pudding ein Eigelb (nicht in den kochenden Pudding, sonst gibts Rührei) und das aufgeschlagene Eiweiß einrühren.
Liebe Grüße
Minze

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1830
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#583

Beitrag von Hildegard » Mo 10. Feb 2020, 21:24

Till hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 18:06
Hildegard hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 16:20
.Fahre ja nicht jeden Tag die 4km denn jeden 2.Tag wird morgens abgeholt, also es gibt erst abends IMMER Milch.Im Auto...
Durch die Autofahrt bekommt deine Fuhre Milch die Ökobilanz von nem Sack Blaukorn.
Um meine Ökobilanz mache ich mir in diesem Fall die allergeringsten Sorgen.Die von Blaukorn kenn ich nicht. Soll ich etwa fliegen? :holy:
Die Milch hält eine Woche und im TK sogar länger und für mich geht es sogar ohne!..dann muss sich die Katze halt selber auf den Weg machen.Stall ist ja in Sichtweite und für sie nur "ein Nachtausflug".Zur Beruhigung , es gibt sogar einen Mitbringdienst, der eine Reservekanne hat und selber legt man die Route heimwärts dann wenn möglich auch so, dass man am Stall vorbeifährt. Außerdem ist Frau flexibel ,praktisch veranlagt und auch noch vorratsaffin. Kann ja jederzeit auf Hanf-, Kokos-, Hafer-, Dinkel- Mandel-und Nussmilch ausweichen.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1830
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#584

Beitrag von Hildegard » Mo 10. Feb 2020, 21:36

Minze hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 21:12
Kleinerklaus hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 20:02
Hat eigendlich wer ein gutes Pudding Rezept, ohne Dr. Ö und Konsorten?
Das geht ganz einfach, auf 500 ml Milch nimmst Du 40-45 g Stärkemehl und fügst an Geschmackszutaten hinzu, was Du möchtest, z. B. Vanille, Kakao, gemahlene Nüsse und Zucker nach Geschmack. Das Stärkemehl mit ein wenig von der Milch (kalt) und dem Zucker und den Geschmackszutaten glattrühren, die übrige Milch aufkochen und die Mischung unter Rühren hineingeben, einmal aufpuffen lassen, fertig. Wenns besonder fein und/oder gehaltvoll sein soll, kannst Du einen Teil der Milch mit Sahne ersetzen oder in den fertigen Pudding ein Eigelb (nicht in den kochenden Pudding, sonst gibts Rührei) und das aufgeschlagene Eiweiß einrühren.
ich hab immer ein Schraubglas mit fertiger Trockenmischung in Vanille+ Schoko parat. Für die Enkerl, weck ich, wenn ich Zeit habe, Pudding in 1/4l Gläser gleich fertig ein....weiß ja nicht, wenn das "Puddingfieber" plötzlich ausbricht und die Zeit zum frisch machen dann nicht reicht. :)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#585

Beitrag von Maeusezaehnchen » Mo 10. Feb 2020, 22:27

So einen richtig selbst gemachten Pudding macht sogar mein Mann des öfteren nachdem er für letzten Muttertag zusammen mit den Mädels einen nach dem Harry-Potter-Kochbuch machen musste. Der hat ganz viel echte Schokolade drin - gelegendlich auch Nikolos und Osterhasen :haha:
Der ist so was von unglaublich lecker.
Hab aber auch schon etwas weniger Milch genommen und dafür Fruchtsauche.... mmmmmhhhhh
Gar nicht zu vergleichen mit dem Kunstzeug und auch nicht mehr arbeit.

Benutzer 662 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#586

Beitrag von Benutzer 662 gelöscht » Mi 12. Feb 2020, 19:15

Danke für Eure Tips,
das werd ich die Tage mal probieren.

Hildegard, weckst du den noch extra ein, oder reicht heiß ins Glas und zu?

Kk

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 403
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#587

Beitrag von SunOdyssey » So 16. Feb 2020, 15:11

Ich hab auch noch eins:

200ml Sahne

4 Eigelb

100gr Zucker

1 Eßlöffel Mehl

Und das, wonach der Pudding schmecken soll, z. B. Vanille, Kakao...

Auf kleiner Flamme, solange rühren, bis das Ei abbindet und der Pudding cremig wird. Das Eiweiß steif schlagen und unterrühren, der Pudding ist sehr fluffig und richtig lecker!
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2051
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#588

Beitrag von Minze » So 16. Feb 2020, 16:02

SunOdyssey, das habe ich mir doch gleich mal gespeichert, klingt ja richtig lecker, danke.
Liebe Grüße
Minze

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 403
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#589

Beitrag von SunOdyssey » So 16. Feb 2020, 17:29

Oh bitte, das freut mich aber! Und weißt du was? Wenn du das in ein Blätterteigschälchen in Muffinformen backst, dann hast du "Pasteis de Nata"
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#590

Beitrag von Zottelgeiss » So 16. Feb 2020, 18:33

Nicht so ganz, ein wenig komplexer ist es schon:
https://www.portugalismo.de/pastel-de-nata/

Aber jede nata ist anders :aeh:
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“