Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

Antworten
Nicora
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Feb 2021, 01:39

Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

#1

Beitrag von Nicora » Di 16. Feb 2021, 14:19

Hi :) an die Profis,

derzeit lebe ich auf/in einem Resthof mit 6000 qm Land. Aus privaten Gründen muss ich nun meinen Tierbestand (um 7-11 Minischweine verschiedener Rassen, unter anderem Wollschwein/Minischwein-Mix) verkleinern und den Hof gegen etwas kleineres tauschen (also verkaufen und was neues finden, was leichter zu handeln ist und mindestens Platz für 3 Hunde und 2 Katzen bietet, zugleich auch Selbstversorgung betreiben). Der Verkauf soll in 3 Wochen losgehen, die Schweine sollten bis dahin ausziehen. Soweit meine derzeitige Lage. Ich wünsche mir Leute, die Ideen zur Abgabe oder Interesse an den Schweinen haben. Die üblichen Portale wie Tierwelt/Kleinanzeigen funktionieren nicht, Pflegestellen, Heime sind voll und das Veterinäramt zuckt bloß mit den Schultern, Schlachter hat abgelehnt - also keine Lösung hier in Sicht. Wäre also sehr dankbar für Anregungen.

Und ich möchte mal schauen, was Ihr bisher so gemacht habt zur Selbstversorgung, um das neue Zuhause nach den richtigen Kriterien auszusuchen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und freue mich auf den Austausch! Liebe Grüße, Nicole

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

#2

Beitrag von osterheidi » Di 16. Feb 2021, 20:41

Ich mußte mal zwei alte milchschafe unterbringen und hatte eine anzeige bei .... kleinanzeigen. Die schafe kamen dann zu einer bekannten , aber auf die anzeige haben sich mehrere leute gemeldet. Sie hatten alle angeboten dass ich den platz anschauen kann und die tiere noch besuchen könnte. Vielleicht ein versuch wert. Gnadenhöfe sind absolut in vielleicht ein versuch wert

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9176
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

#3

Beitrag von emil17 » Mi 17. Feb 2021, 09:49

Hallo und viel Erfolg in dieser gewiss für Dich nicht leichten Zeit!
Nur soviel zur Suche nach der neuen Bleibe:
Das einzige Kriterium ist, ob du dir vorstellen kannst, am neuen Ort leben zu wollen. Ohne Kompromisse wird es nicht gehen.
Aus diversen Beiträgen kann man schliessen, dass Kompromisse beim Objekt besser sind als Traumlage mit nervigen Nachbarn.
Am zielführendsten dürfte es sein, im Suchgebiet mal ein paar Fahrradausflüge zu machen und fleissig Kleinanzeigen zu studieren, auch an den Schwarzen Brettern der Supermärkte und Kneipen (wenn man wieder hin kann) Suchanzeigen aufzuhängen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Nicora
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Feb 2021, 01:39

Re: Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

#4

Beitrag von Nicora » Do 18. Feb 2021, 09:36

Hallo und danke für die bisherigen Antworten. Im Eingangspost hat sich ein Fehler eingeschlichen - es muss natürlich heißen "Schlachter wird abgelehnt"! :bang:

@Osterheidi: das probiere ich bei den Kleinanzeigen mal aus, Danke!

@Emil17: ja, beim neuen Ort bin ich flexibel. Da muss das Jobangebot nur passend sein. Es wird verzwickt, weil quasi alles auf einmal gefunden werden muss.

vogelsberger
Beiträge: 82
Registriert: Di 3. Jul 2018, 10:37

Re: Hallo aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

#5

Beitrag von vogelsberger » Sa 20. Feb 2021, 13:16

Hallo, Nicora

Ich hätte an den Miniwollschweinmixen schon Interesse.

ABER: ich habe hier ein offiziell angemeldeten LWBetrieb. Muss also alles ganz korrekt abgehen. Schweinefreilandhaltung ist genehmigungspflichtig - doppelter Zaun ist Pflicht. Der Außenzaun muss fest sein. Finde ich auch gut, wegen der Seuche.

Also: bei mir kann es 'ne Weile dauern. Oberstes Gesetz bei Anschaffung der Tiere: erst die Infrastruktur, dann die Tiere. Bau von Stall und Ausläufen könnten, je nach Personallage bis Mai dauern. Dann kommt noch das Genehmigungsverfahren... So wie ich verstanden habe, hast Du diese Zeit nicht.

Gruß
Daniel

PS: Gäbe es ein Pärchen von den Mixen? Magaliza sollen sehr fürsorgliche Eltern sein, wie ist es bei den Mixen? Sind Eber agressiv? Sind die Tiere handzahm? Sind sie EZaun gewohnt?

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“