Ich machs offiziell...

Antworten
Ellie
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Sep 2017, 22:34
Familienstand: glücklich verheiratet

Ich machs offiziell...

#1

Beitrag von Ellie » Mo 21. Jun 2021, 09:34

... Denn ich bin seit 2017 lesendes Mitglied :rot:

Hallo, ich bin Ellie. Verheiratet, Mama von 2 Mädels, momentan im Süden BaWüs, bald aber im Wendland (Niedersachsen).

Ich bin mit großem Gemüsegarten aufgewachsen und alle meine Großeltern waren mehr oder weniger Selbstversorger (die eine Hälfte im Forsthaus in Hessen, die andere Hälfte in einem cottage in England). Für mich war daher schon immer klar, dass ich irgendwie in die Richtung gehen werde.
Während dem Studium hab ich auf einem bio Bauernhof gearbeitet und mich sehr viel mit Permakultur, regenerativer Landwirtschaft etc beschäftigt. In jeder Wohnung in der ich bis jetzt war hab ich in irgendeiner Weise Dinge abgebaut (Balkonkästen, Containergarten, Wurmfarm etc) seit 3 Jahren haben wir hier einen Schrebergarten, der uns ziemlich gut mit Gemüse und etwas Obst versorgt. Tiere dürfen wir dort leider nicht halten.
Jetzt nach einigen Jahren Beruf und Kindern in einer kleinen 3 Zimmer Wohnung ist es endlich an der Zeit. Wir suchen seit gut 3 Jahren nach einem Höfchen und scheinen jetzt endlich was gefunden zu haben. Es ist noch nichts unterschrieben, die Finanzierungsanfrage liegt noch bei der Bank :ohm:

Aber jetzt ist die beste Zeit sich mit Gleichgesinnten zusammen zu tun und zu planen.

Unsere Idee (egal ob es jetzt mit diesem Haus was wird oder wir doch noch weiter suchen):

Gleich zu Anfang
* großer no dig Gemüsegarten
* Legehennen für Eigenbedarf (ich liebe Sundheimer)

Dann nach und nach
* silvopastorales System aka Streuobstwiese mit Broiler Hähnchen und evtl. ein paar Auen (hab tolle Erfahrungen mit Krainer Steinschafen gemacht)
* Aufzucht von 2 Ferkeln pro Jahr integriert in ein Fruchtwechselsystem der Ackerfläche
* großer Naturteich als Biotop
* ich hätte wahnsinnig gerne eine Dexter Kuh, aber das schieben wir mal noch auf die lange Bank :pfeif:

So, bevor ihr mich jetzt in der Luft zerreißt (lese ja schon eine Weile mit und weiß wie es läuft 😉)
Ja, das ist viel Arbeit, wir kennen das und sind dafür bereit.
Ja, das braucht alles Platz. Das Haus, das wir gerade kaufen möchten kommt mit knapp 2ha flachem Land das momentan als Pferdeweide genutzt wird. Es gibt einen Grundwasserbrunnen für die Bewässerung und ein paar Nebengebäude (allerdings nicht wirklich genug, da müssen wir noch kreativ werden)
Ja, wir haben ein bzw eineinhalb (notfalls auch 2,5) Einkommen (Mehrgenerationenhaushalt) und ein gesundes Startkapital
Nein, es wird nicht alles auf einmal in die Tat umgesetzt
Ja, wir haben in vielen der Bereiche (teils jahrelange) praktische Erfahrung und einen riesen Schatz an theoretischem Wissen

So, das wars von mir. Ich werde dann demnächst noch in den einzelnen Unterforen gezielte Fragen posten

Liebe Grüße
Ellie

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10500
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches Klima

Re: Ich machs offiziell...

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Mo 21. Jun 2021, 14:39

Herzlich Willkommen unter den Schreibenden :)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1091
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Ich machs offiziell...

#3

Beitrag von Teetrinkerin » Mo 21. Jun 2021, 20:22

Herzlich Willkommen im Forum! Ich liebäugle übrigens auch mit Sundheimern. So wie es ausschaut, könnte es auch bald in Erfüllung gehen (der Platz, wo die Hühner Stall und Auslauf haben sollen, wurde bisher anderweitig genutzt).

StefanieM.
Beiträge: 34
Registriert: Mo 5. Apr 2021, 20:25
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Ich machs offiziell...

#4

Beitrag von StefanieM. » Mi 23. Jun 2021, 08:24

Hallo,

wir haben seit Herbst 2019 unseren lang ersehnten Garten. Mit 1000 qm leider viel zu klein für das, was ich mir alles wünschen würde, aber finanziell war leider nicht mehr drin...(Leider werden manche Berufe in Deutschland immer noch viel zu schlecht bezahlt.) Aber wir machen nun das beste draus. Wenn du in die Richtung studiert hast, kannst du uns hoffentlich viele hilfreiche Tipps geben. Ich habe "nur" jahrelange Schrebergartenerfahrung als Kind/Jugendliche bei Großeltern und Eltern im Garten. Einiges hat daher schon super bei uns geklappt, einiges noch nicht so gut.

Lg
Stefanie
Ich möchte handeln und nicht nur reden.

https://nachhaltig-neuleben.de

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1950
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ich machs offiziell...

#5

Beitrag von Hildegard » Mi 23. Jun 2021, 22:53

Herzlich willkommen!
Das "Fundament" für euren "Zukunfts-Plan" schaut schon sehr tragfähig aus. Auch wir haben vor 40 Jahren "klein" angefangen, zwar Neubau, aber doch wie damals und hier auch heute noch üblich das meiste selbst und mit Hilfe fachkundiger Freunde, Verwandte, Nachbarn so Stück für Stück gebaut. Inzwischen ..dank der gewonnenen Erfahrungen haben 2 unserer 4 Kinder auch schon ein eigenes überwiegend "Selfmade-Home" -Dach über dem Kopf und der 3. ist am Suchen nach einem geeigneten Platzerl, außer er nimmt sich später doch unseres. Sie schätzen alle und erfreuen sich jedenfalls an den bereits gut ausgestatteten elterlichen Holz-Metall-und "Haushaltstechnik"-Werkstätten und den doch ergiebigen Garten. :)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“