Corona

Meldung des Tages
viktualia

Re: Corona

#331

Beitrag von viktualia » Fr 10. Apr 2020, 07:24

sind ja alle die noch gezögert haben, weil sie nicht sicher sind, ob sie die Vorraussetzungen erfüllen in den Popo gekniffen.
Zacharias, kann es sein, dass du den link gar nicht gelesen hast?
Von dem Auszahlungs-Stopp sind laut Wirtschaftsministerium 3.500 bis 4.000 Solo-Selbstständige und Kleinstbetriebe in Nordrhein-Westfalen betroffen. Die bat Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) um "etwas Geduld und Verständnis", es sei wichtig, "dass die NRW-Soforthilfe auch in die richtigen Hände gelangt."

Wer Opfer der Betrüger geworden sei, könne einen neuen Antrag stellen und bekomme Geld, versicherte der Wirtschaftsminister. "Wenn es gut geht, können wir das bis Ende nächster Woche schaffen", sagte Pinkwart.
In den Popo geknifen sind doch eher die, die direkt zuschlagen wollten:
"So könnte es den Tätern gelungen sein, ausgezahlte Corona-Hilfen an sich umzuleiten", heißt es in einer Mitteilung der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC).
Und die, die abgewartet haben, sind sicher. So les ich es jedenfalls.

Aber dieser Faden ist ja freigegeben für alle, die sich zum "üblichen Vedächtigen" hocharbeiten wollen, also schürt ruhig Panik...

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9078
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Corona

#332

Beitrag von emil17 » Fr 10. Apr 2020, 07:34

Diesmal hat viki recht:
Die Leute, die solche Betrügereien versuchen, sind das gleiche wie Plünderer bei Naturkatastrophen. Ich hoffe, dass die bald erwischt und exemplarisch bestraft werden.

... bis auf den letzten Satz:
Nicht die Themen sind explizit freigegeben, den Usern steht es frei. Eine Aufforderung ist es nicht.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

viktualia

Re: Corona

#333

Beitrag von viktualia » Fr 10. Apr 2020, 09:13

Emil, ich hab auch mit meinem letzten Satz recht:
von k-r, post 309:
Ja. Jeder hat das gleiche Recht, erstmal klein anzufangen und sich bis zu den 'üblichen Verdächtigen' hochzuarbeiten.
Es ist die "Erlaubnis" erteilt worden, solange mit der eigenen Panik die Panik der anderen zu schüren, bis es den Mods dann doch irgendwie reicht.
Und es wird durchaus Gebrauch davon gemacht, auszuloten, wie weit dieses "Recht" geht,
ohne dass die Moderation dies irgendwie lenkt, kommentiert oder gar einschränkt.
Da es keine "Nicht-Kommunikation" gibt, kann ich da durchaus ne "Aufforderung" erkennen,
obwohl dieses Wort deine Auslegung ist und ich es anders ge- bzw. beschrieben habe.

Ich hab gestern den post von Kischkerchen gemeldet. Bislang darf
Mangels massenhafter Infizierter ging das RKI zunächst dazu über immer mehr Leute testen zu lassen... inzwischen geht es sogar schon dazu über eine Dunkelziffer in Höhe des Sechsfachen zu berechnen, statt zu testen. Naja, ich könnte ihnen meine Glaskugel anbieten. Wahrscheinlich geht es da um Haftungsfragen für die entstandenen Schäden. Könnte gut sein, dass da einigen schon mulmig wird und sie am liebsten eine Bedrohungslage "zurechtrechnen" wollen.
stehen bleiben.
Das RKI würde Zahlen "manipulieren", um wegen Haftungsfragen eine Bedrohung zu konstruieren.
Das ist in meinen Augen VT, blanker Unsinn und Panikmache, die hier eigentlich nicht hingehören sollte.
Aber vielleicht übt sie ja nur....

Und auch Zacharias´Reaktion(en) zeugt davon, dass sich Leute hier nicht wirklich die Zeit nehmen, Meinungen erkennbar von Fakten zu trennen.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2059
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Corona

#334

Beitrag von Minze » Fr 10. Apr 2020, 10:08

Hier ein lesenswerter und interessanter Artikel:
https://www.mittellaendische.ch/2020/04 ... heidungen/
Liebe Grüße
Minze

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3456
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Corona

#335

Beitrag von Zacharias » Fr 10. Apr 2020, 10:53

@ viktualia
Schande über mein Haupt, stimmt ich hab mich erst aufgeregt und dann gelesen
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10452
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Corona

#336

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 10. Apr 2020, 11:04

@ viktualia: Wir haben die Meldung auch wahrgenommen und diskutiert.

@ Themaverlauf: Vielleicht gibt es unter uns auch Einige, für die die Krisenzeit wie Urlaub, im besten Falle noch bezahlter, ist. Herzlichen Glückwunsch an Jene, genießt die Zeit und erholt Euch an Körper und Seele :)

Für die meisten von uns ist es ne ziemlich fordernde Zeit. Kinder unbeschadet durch lange Isolationszeiten zu bringen, Existenzsorgen zu haben, sich einsam zu fühlen oder zuwenig Raum für sich selbst zu haben und Alles, was sonst noch über uns hereingebrochen ist ist anstrengend oder sogar schmerzhaft.

Trägerverein und Moderatoren möchten nicht den Austausch zu all dem unterbinden, was unser Leben als SV berührt. Dass es schwierig ist, eine Grenze zu ziehen zwischen 'ist von Belang für SV' und 'geht an SV und PK vorbei' ist uns bewußt, und es liegt uns fern jedes Wort auf die Goldwaage legen zu wollen.

Die Diskussion soll aber trotzdem nicht theoretisch werden, deswegen hier nochmal für Kirschkernchen:
woidler hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 10:29

Es bringt nix, hier über den Virus an und für sich, den Umgang von Politik und Gesellschaft damit zu diskutieren .
Den Allermeisten hier gelingt die Gratwanderung hier im Forum beim Praktischen zu bleiben gut. Laßt uns bitte wieder dahin zurückkehren. Danke.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

viktualia

Re: Corona

#337

Beitrag von viktualia » Fr 10. Apr 2020, 12:21

@Minze, Danke, der Artikel ist wirklich "gut".
In Anbetracht der Tatsache, dass heute Karfreitag ist, könnte ich auch sagen "you made my day"...

@Zacharias, dir auch meinen Dank, dass du dir die Zeit doch noch genommen hast - und ein Beispiel dafür gibst, dass Vernunft nicht nur im "Recht haben" besteht.

@K_r, "Wahrgenommen und diskutiert" ist in dem Fall ein Oxymoron. Man kann nicht darüber "diskutieren", dass der Mond vierckig ist.
Man kann aber wohl darüber reden, wer zu den "üblichen Vedächtigen" gehört und wer noch übt...

"Beim Praktischen zu bleiben" - ich hätte mir ein "bei der Wahrheit bleiben" gewünscht.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4357
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona

#338

Beitrag von Rohana » Fr 10. Apr 2020, 14:06

Haja, es gibt so viele Wahrheiten, denk an die Blinden und den Elefanten... aber das wird jetzt zu vielosophisch.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

viktualia

Re: Corona

#339

Beitrag von viktualia » Fr 10. Apr 2020, 15:57

vielosophisch.
?
Umgekehrt:
wenn es offensichtlich Unwahr(Unheil) ist,
kann schnelles Eingreifen die Sache effektiver Stoppen.
Und abwarten fördert Eskalation.
(Wir erleben ja gerade auch im Großen, dass es so und nicht anders ist.)
Die Feinabstimmung ist eher was für´s "wahre Leben".
Da braucht es dann auch wieder vielosophielfalt.

Kirschkernchen
Beiträge: 387
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Corona

#340

Beitrag von Kirschkernchen » Fr 10. Apr 2020, 19:30

Viktualia: "Ich hab gestern den post von Kischkerchen gemeldet. "

Wir haben schon öfter gehört, dass dir Fehlmeinungen nicht so ganz Recht sind.
Was genau findest du denn so bedrohlich an selbständigen Gedanken außerhalb der Tagesschau?

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“