Corona

Meldung des Tages
sybille
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Corona

#321

Beitrag von sybille » Mi 8. Apr 2020, 18:44

Ich bekomme die Förderung nicht da ich für meinen Betrieb keine regelmässigen Ausgaben habe. Da ich im Moment wesentlich weniger Aufträge habe soll ich ALG2 brantragen. Fertig Schluß aus.
Heute hatte ich mit jemandem geredet der im OP eines KH arbeitet. Da die OP's, die nicht dringend nötig sind, abgesagt werden müssen muss er Überstunden abbauen damit das KH, das jetzt nicht mehr an den OP's verdient, überleben kann. Danach geht es wohl in die Kurzarbeit.
Alles Lug und Betrug was in den Medien gesagt wird.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#322

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 8. Apr 2020, 19:35

Das tut mir echt leid für dich, Sybille! Da werden große Förderprogramme aufgelegt und dann fallen doch einige durchs Raster. Und wieder mal sind es vor allem die kleinen Betriebe und die kleinen Selbständigen, die in die Röhre gucken.



Ich möchte trotzdem noch von was Positivem in dieser Zeit berichten: Ungehemmter Knoblauchgenuss ohne Reue! Kontaktbeschränkung sei Dank :mrgreen:

Benutzeravatar
Oli
Moderator
Beiträge: 2968
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Corona

#323

Beitrag von Oli » Mi 8. Apr 2020, 21:06

Kann ich alles drei bestätigen.

Über diese groß angekündigten Hilfen für Solo-Selbstständige habe ich ja genug geschrieben, in der Klinik hier soll auch Totentanz sein (und hoffentlich bleibt das so), Pflegepersonal wird - wie ich lese - in vielen Ländern vor die Tür gesetzt weil der Regelbetrieb der Kliniken eingefroren ist. Die Kehrseite der Medaille von Privatisierungen ist eben auch, dass man bald reagieren muss, wenn die Bilanzen nichts anderes hergeben. (Kann man nach der Krise mal drüber nachdenken, ob das so bleiben soll)
Und beim Knoblauchkonsum ist nur der Vorrat das Limit :mrgreen:

Blauer Himmel ohne Kondensstreifen (die Militärmaschinen machen ja anscheinend keine), relativ wenig Verkehr, allerdings nutzen dass die Mopedfahrer gnadenlos zum Heizen (Klinikbetrieb und Pflegepersonal zuarbeiten), keine Termine, keine außerplanmässigen Besucher (Zustand des Hauses erfordert bald einen Putztrupp), Kinder spielen den ganze Tag frei und wild im Garten, herrliches Wetter, die gesparte Zeit wird in Gartenarbeit investiert und das sieht man auch.

Jo, wenn man die Außenwelt mit den Vorkommnissen und Erfordernissen ausblendet geht's.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10452
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Corona

#324

Beitrag von kraut_ruebe » Mi 8. Apr 2020, 22:18

Meine Regierung hat ziemlich seltsame Vorstellungen davon, wie Kleinunternehmer arbeiten und was das wann so kostet (= wieder in den Wirtschaftskreislauf fliesst bzw. fliessen sollte/könnte) :hmm:

Jo, aber dem Garten ist das egal, das Wetter ist perfekt um Beete anzulegen, riesige Brennesselaufkommen einzudämmen und Regentänze abzuhalten. Aufräumen könnte man auch, so man wollte :engel:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3456
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Corona

#325

Beitrag von Zacharias » Mi 8. Apr 2020, 22:39

Bei mir hat sich das auch noch mal gedreht. Erst hat ja dieser wundervolle Satz vonwegen Soloselbstständigen drin gestanden, den ich hier gepostet habe. Den haben sie aber wieder entfernt und dafür rein geschrieben, dass Grundsicherung zu beantragen ist, weil die Soforthilfe nicht für den Lebensunterhalt gedacht ist. Dass es auch Menschen gibt, die nicht alleine leben, daran wird wohl nicht gedacht. Ich würde ja gerne H4 beantragen, aber mit Partner bekomme ich nichts, umziehen kann ich aber auch nicht, weil kein Einwohnermeldeamt mehr offen hat. Alles große K****.
Meine Schwägerin, Steuerberaterin von Beruf, ist sich aber sicher, dass das Gehalt, das ein Soloselbstständiger an sich selbst zahlt, als Betriebsausgabe zu werten ist.
Derweil bringe ich meinen Garten auf Vordermann. Inklusive Aufräumen. Nicht wieder zu erkennen. Morgen wird Osterfeuer gemacht und alles Hölzerne den Flammen übergeben.
Grüße,
Birgit

Kirschkernchen
Beiträge: 387
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Corona

#326

Beitrag von Kirschkernchen » Do 9. Apr 2020, 15:29

Ich vermute, lange kann man die Maßnahmen nicht mehr aufrecht erhalten, wenn du noch bis Ende nächster Woche durchhältst, wird das Ende schon abzusehen sein. Die Zahlen steigen nicht wie befürchtet. Mangels massenhafter Infizierter ging das RKI zunächst dazu über immer mehr Leute testen zu lassen... inzwischen geht es sogar schon dazu über eine Dunkelziffer in Höhe des Sechsfachen zu berechnen, statt zu testen. Naja, ich könnte ihnen meine Glaskugel anbieten. Wahrscheinlich geht es da um Haftungsfragen für die entstandenen Schäden. Könnte gut sein, dass da einigen schon mulmig wird und sie am liebsten eine Bedrohungslage "zurechtrechnen" wollen.

Im steuerlichen Sinne sind an sich selbst gezahlte Gehälter bei Einzelunternehmern keine (die Bemessungsgrundlage für die Steuerlast mindernde) Betriebsausgaben. Ob die Ämter die steurrechtlichen Vorschriften hier anwenden, wird sich zeigen. Ansonsten werden es wohl die Gerichte nach und nach entscheiden müssen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3456
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Corona

#327

Beitrag von Zacharias » Do 9. Apr 2020, 15:48

Kirschkernchen, ich bin beruflich abhängig von der Reisetätigkeit meiner Kunden. Und die wird noch lange eingeschränkt sein. Wenn die Schule wieder anfängt, gewinne ich gerade mal einen Kunden zurück, Monatseinahme 72€. Wenn die Leute bis zu den Sommerferien wieder reisen dürften, wäre ich aus dem Gröbsten raus. Das sieht aber gar nicht gut aus.
Grüße,
Birgit

sybille
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Corona

#328

Beitrag von sybille » Do 9. Apr 2020, 18:01

Meine Schwägerin, Steuerberaterin von Beruf, ist sich aber sicher, dass das Gehalt, das ein Soloselbstständiger an sich selbst zahlt, als Betriebsausgabe zu werten ist.
Das wäre schön wenn das so möglich wäre aber meine Steuerberaterin sagte mir gleich das das nicht geht da ich ALG2 bentragen müsse um Geld zu bekommen. Vielleicht ist es in NRW anders als in RLP. Versuch macht kluch. Aber bedenke das Deine Steuerberaterin das auch nicht umsonst macht. Erkundige Dich so viel Du kannst bevor Du sie in Anspruch nimmst.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

viktualia

Re: Corona

#329

Beitrag von viktualia » Do 9. Apr 2020, 19:22

Oh weia. In NRW sind die Soforthilfen gestoppt worden:
Das NRW-Wirtschaftsministerium hat wegen mutmaßlich betrügerischer Internetseiten die Soforthilfe-Auszahlungen für Selbstständige und Unternehmen in der Corona-Krise gestoppt. Die Entscheidung sei in Abstimmung mit dem Landeskriminalamt gefallen, teilte das Ministerium am Donnerstag (09.04.2020) mit. Auch die Antragsstellung wurde gestoppt und die Soforthilfe-Seiten vom Netz genommen.
https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/ ... a-100.html

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3456
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Corona

#330

Beitrag von Zacharias » Do 9. Apr 2020, 20:25

Ach du Mist, da sind ja alle, die noch gezögert haben, weil sie nicht sicher sind, ob sie die Vorraussetzungen erfüllen in den Popo gekniffen.

Sybille, ich verdiene gar nicht genug, dass ich eine Steuerberaterin bräuchte. Aber meine Schwägerin ist eine.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“