Suche Feigenstecklinge und Yakon

Dinge, Dienstleistungen, Mitfahrgelegenheiten und vieles mehr
Benutzer 72 gelöscht

Re: Suche Feigenstecklinge und Yakon

#11

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Do 28. Mär 2019, 10:09

hach, lustig - ich hab eine einzige Feige, jahrelang am Balkon gewesen, dann raus in die freie Wildbahn.
Sie hat den Winter gut überstanden und sogar schon Früchte getragen. Leider viel zu spät, wir konnten gar nichts ernten.

Ob sich das noch auswächst??

ach ja - ich weiß den Sortennamen nicht, hätte ihn aber auch gerne.....

Benutzeravatar
poison ivy
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht

Re: Suche Feigenstecklinge und Yakon

#12

Beitrag von poison ivy » Do 28. Mär 2019, 22:30

uiuiui, seid ihr boese,
meine grossen Feugenboschen hoeren auf "von Homer"
die kleinen, ein paar Jahre juengeren Feugen sind "die, die Ron von Anderson mitgebracht hat"

sind sogar ueppig genug einiges an Stecklingen weg zu schnipseln,
"gegen Abholung"

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6079
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Suche Feigenstecklinge und Yakon

#13

Beitrag von 65375 » Fr 29. Mär 2019, 00:43

Familienintern und bei Weitergabe haben meine auch Namen. Die erste ist die von der Brentanohausmauer (kann auch die von Schloss Johannisberg sein, bin nicht mehr sicher), dann gibt's die dunkle vom Weingut Trinks Trinks (das heißt wirklich so), und dann hab ich die kleine helle von Helgas Freundin (noch nicht bewurzelt). Ach, und dann könnte ich noch Steckholz nehmen von der Feige der Nachbarin, deren Abstammung (die der Feige) mir nicht näher bekannt ist. Ich nehme aber an, das ist auch Brentano.

Antworten

Zurück zu „Suche, Biete, Tausche, Schenke“