Neues Notebook

Was halt nirgendwo passt
DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Neues Notebook

#11

Beitrag von DennisKa » Do 7. Mär 2019, 14:21

Wenn du damit leben kannst, eine englische Tastatur zu haben, kann ich dir ruhigen gewissens die Jumper EZBooks empfehlen. Die Netbooks kommen direkt aus China, sind hier aber auch schon zu kaufen. Aus China kosten sie keine 200 EUR und sind sehr gut für das, was du machen willst. Im Grunde sind es gute Tablets (ohne Touchfunktion) mit Tastatur und leistungsstarkem Akku. Mein Jumper EZBook 3 ist nicht mehr das neuste Modell, aber immer noch super in Schuss. Ein DVD / Bluray Laufwerk haben die auch nicht, aber das funktioniert problemlos mit einem externen, das an den USB 3.0 Port angeschlossen wird. HUBs habe ich auch schon dran genutzt.
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1318
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Neues Notebook

#12

Beitrag von Doris L. » Di 19. Mär 2019, 13:23

Oh, Dennis, das lese ich erst heute, hatte ich übersehen. Nein, eine englische Tastatur ist nicht für mich. Ich schreibe ohnehin nicht gut und muß alles suchen. Wenn ich wollte könnte ich durchaus ein teures Ding kaufen, aber ich will nicht viel ausgeben.

Jetzt war heute Morgen der Fall das der Bildschirm schwarz blieb, neuen Laptop habe ich natürlich noch nicht, erst mal wegen dem Geld das ich ausgeben muß,( doch ,ja, ich bin geizig) bei der letzten Lohnabrechnung war irgendein Fehler und das hat gedauert. Krank war ich auch zwischendurch. Dann bin ich mir auch unsicher ob ich nicht Windows 7 nehmen soll. Liegt vielleicht auch am Laptop das ich Windows 10 hasse.

Das ich wieder reinkomme liegt daran das ich den Akku raus und wieder reingesteckt habe?..... Es muß was geschehen.

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2047
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Neues Notebook

#13

Beitrag von strega » Di 19. Mär 2019, 16:25

dass der Bildschirm schwarz blieb hatte ich auch mal,
hab das Teil zum Doktor gebracht, der hat ein Teil gewechselt, hat 15 Euro gekostet....
no problem, wenns das selbe Problemchen sein sollte

und ich hab zwei gebrauchte Netbooks aus Bucht-Kleinanzeigen, Kostenpunkt etwa 40 Euro, die laufen einwandfrei, ich kauf nix im normalen Laden mehr
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1318
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Neues Notebook

#14

Beitrag von Doris L. » Di 19. Mär 2019, 16:31

Bei mir kam der Bildschirm wieder nachdem ich den Akku einmal rauszog und wieder reindrückte. War umsonst :) .Ich brauche ein neues Gerät weil der jetzige mich wahnsinnig macht wegen den Geräuschen, brummen und knurren in einem Stück :roll: :bang: :bang:

Die Würfel sind gefallen, vorhin kaufte ich ein.

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8911
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Neues Notebook

#15

Beitrag von emil17 » Di 19. Mär 2019, 20:57

Ich würd zwei Laptops kaufen - einen zum auf den Tisch prügeln :)
und einen um alles andere damit zu machen.
Ganz früher gab es mal Apple macs zum aufblasen und in die Ecke kicken. Der Tisch kann ja nichts dafür.

Bei gebrauchten Laptops kommt oft der Akku, das sollte man dazurechnen. Da gibts Drittanbieter - aber bitte genau Hersteller und Modell, am besten die Seriennummer, der Bestellung mitgeben.
Warum sollte ein Portable einen Brenner eingebaut haben? Willste unterwegs DVDs brennen? Falls nicht, gibts das als USB extern zu kaufen und kann zu Hause bleiben.

Mein Chef hatte seinen Rechner so alle Jahre einmal bis obenhin mit Adware und so zugemüllt, bis die arme Kiste vollständig mit sich selber beschäftigt war ("auf der Website hiess es, man müsse da klicken") Am besten lässt man gleich mehrere Virenschutzprogramme gleichzeitig laufen, das ist am sichersten, weil zwei sehen mehr als nur einer, das ist doch klar.
Mit Synchronisieren auf Cloud-Diensten und dergleichen (auch hier gibts mehrere, keinen auslassen!) kann man seinen Liebling lahmer machen als er eigentlich wäre. Zudem alle Push-Message-Dienste aktivieren (Allow Notifications for this site? YESSSS!) und den Rechner alles melden lassen, damit man ja nichts verpasst.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

christine-josefine
Beiträge: 1967
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Neues Notebook

#16

Beitrag von christine-josefine » Di 19. Mär 2019, 21:02

ich würd meinen ja gerne bereinigen, da ist so viel Kram den ich nicht brauche
bei jeder Aktualisierung werden auch wieder neue Programme drauf geladen
ich weiß aber nicht wie ich das möglichst schnell mache und so, dass die wichtigen Programme drauf bleiben

so stört mich z. B. Edge, aber ich kann diesen Schmarrn nicht löschen
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Neues Notebook

#17

Beitrag von Maisi » Di 19. Mär 2019, 21:43

@christine-josefine

Wenns schon Windows sein muß, mal ne Datenträgerbereinigung laufen lassen (kann ne Weile dauern, wenn das schon länger nicht mehr gemacht wurde). Und ein Optimierungsprogramm wie CCleaner drauf machen, das macht das regelmäßige entmüllen einfacher.
Wenn Du nicht zwingend M$-spezifische Software nutzen mußt, ist ein Wechsel auf linuxbasierte Betriebssysteme ne denkbare Option. Bei den gängigen Distributionen gibt es auch Versionen, die für ältere Hardware optimiert sind und weniger Ressourcen verbrauchen (z.B. statt normalem Ubuntu Lubuntu oder Xubuntu). Für Kisten, die mehr als 10 Jahre aufm Buckel haben, gibts aktuelle Linux-Distributionen wie z.B. antiX Linux, die dem aktuellen Sicherheitsstandard entsprechen, aber noch sparsamer sind. Die Laufen auch noch auf alten PIV problemlos... Damit kann man auch heute noch mit Geräten arbeiten, die sonst ggf. im Elektroschrott landen. LibreOffice (kompatibel zu M$-Office) ist on Board, Browser, Email-Client, Brennprogramme, was man halt so braucht...
Hab ein Netbook von 2008 spaßeshalber damit laufen, das spielt so auch wieder problemlos Youtube-Videos ab. Unter Lubuntu ist es schon zusammengebrochen beim Versuch, die YouTube-Seite auch nur zu laden... ;)

Benutzer 146 gelöscht

Re: Neues Notebook

#18

Beitrag von Benutzer 146 gelöscht » Di 19. Mär 2019, 21:43

christine-josefine hat geschrieben:
so stört mich z. B. Edge, aber ich kann diesen Schmarrn nicht löschen
das geht wohl den Meisten so:
Wie schon der Internet Explorer ist Microsoft Edge fest in das Betriebssystem integriert und lässt sich betriebssystembedingt kaum löschen.
aus Wiki

Benutzeravatar
patrick7
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 624
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:59

Re: Neues Notebook

#19

Beitrag von patrick7 » Di 19. Mär 2019, 22:02

frodo hat geschrieben:
christine-josefine hat geschrieben:
so stört mich z. B. Edge, aber ich kann diesen Schmarrn nicht löschen
das geht wohl den Meisten so:
Wie schon der Internet Explorer ist Microsoft Edge fest in das Betriebssystem integriert und lässt sich betriebssystembedingt kaum löschen.
aus Wiki
Du kannst doch einen andere Browser installieren? (Ich wurde FireFox empfehlen). Den kannst du als standard Browser/Anwendung benutzen und schon hast du kaum mehr etwas mit Edge zu tun.

christine-josefine
Beiträge: 1967
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Neues Notebook

#20

Beitrag von christine-josefine » Di 19. Mär 2019, 22:11

Firefox hab ich
aber wenn ich nicht aufpass und ein pdf Dokument mit Doppelklick öffne dann macht das immer wieder dieses Sche... blöde edge
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“