Warzenbekämpfung

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.
Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Warzenbekämpfung

#11

Beitrag von Doris L. » Mo 6. Mai 2019, 22:50

Alles brachte nichts bis ich einen Hautarzt gefunden hatte der mir die Warzen erfolgreich durch Vereisen entfernte.

Der, den ich vorher hatte, wollte nur vereisen und das hätte mich bares Geld gekostet.

Wie soll ich das jetzt verstehen?

Hier in der Umgebung sind keine gescheiten Hautärzte. Ich habe eine Adresse einer Hautärztin die auch Hautscreaning macht. Heißt das so, ich kann nicht kontrollieren.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3911
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Warzenbekämpfung

#12

Beitrag von Rohana » Di 7. Mai 2019, 09:07

Ich hatte als Kind zwei Warzen, die sind irgendwann von allein weggewesen - oder zumindest weiss ich nichts, was sich kausal damit verknüpfen liesse :hmm:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Warzenbekämpfung

#13

Beitrag von Maisi » Di 7. Mai 2019, 09:07

Schöllkraut hilft gut gegen Warzen. Also der Saft, wo bei den Stängeln austritt. Aber Vorsicht, nur auf die Warze streichen, nicht auf die Haut außen rum. Der ist ziemlich scharf!

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Warzenbekämpfung

#14

Beitrag von Doris L. » Di 7. Mai 2019, 09:36

Schöllkraut wächst hier sehr viel.
Ich glaube ohne Arzt geht das nicht. Die größte Warze ist 3,5 cm breit , sehr dunkel und an einer intimen Stelle und deswegen war ich öfters bei Ärzten, aber die schauen nur. Sagen ich soll jedes Jahr zur Kontrolle wieder kommen. Ich versuche es seit einigen Monaten mit Essig, die Warze ist etwas heller und weicher geworden.

Wie findet man denn jemanden der Warzen bespricht? Oder wenden? Kann man wohl kaum auf dem Markt finden :) Soll ja oft gut wirken.

Fred
Beiträge: 832
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04

Re: Warzenbekämpfung

#15

Beitrag von Fred » Di 7. Mai 2019, 15:48

Doris L. hat geschrieben: Als ich ein Kind war hatte ich Warzen am Mittelfinger und meine Schwester hat den Wasserkessel an dem ich Briefmarken ablöste gedreht und meine Finger verbrüht. Das war ein Miststück, meine Schwester, die Warzen waren aber danach weg.
Nach den Viren in den Warzen hatte ich im Net gesucht, keine passende Erklärung gefunden . Das war irgendwie , aus hömoöpatischer Sicht sieht man Warzen nicht ungern.......
Der Körper bekämpft Viren ja mit Fiber, weil diese durch höhere Temperaturen zerstört werden.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3911
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Warzenbekämpfung

#16

Beitrag von Rohana » Di 7. Mai 2019, 16:13

Wenn du Schöllkraut da hast, würde ich es vorsichtig an einer (kleinen?) Warze ausprobieren. Annörgeln ("besprechen") kannst du die sicher auch nebenbei :grinblum:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

sybille
Beiträge: 3418
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Warzenbekämpfung

#17

Beitrag von sybille » Di 7. Mai 2019, 19:22

Doris L. hat geschrieben:Alles brachte nichts bis ich einen Hautarzt gefunden hatte der mir die Warzen erfolgreich durch Vereisen entfernte.

Der, den ich vorher hatte, wollte nur vereisen und das hätte mich bares Geld gekostet.

Wie soll ich das jetzt verstehen?

Hier in der Umgebung sind keine gescheiten Hautärzte. Ich habe eine Adresse einer Hautärztin die auch Hautscreaning macht. Heißt das so, ich kann nicht kontrollieren.
Sorry, da hatte ich mich vertippt :rot:
Das sollte heißen alle anderen Hautärzte wollten veröden und das hätte ich selbst bezahlen müssen. Das Vereisen zahlte die KK.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

elisabeth
Beiträge: 143
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 16:38

Re: Warzenbekämpfung

#18

Beitrag von elisabeth » Di 7. Mai 2019, 19:39

Ich hab mal eine Warze am Augenlid bekommen und in meiner „Panik“ Kamillosansalbe drauf gegeben (darf natürlich nicht INS Auge kommen!!) und das Ding war in einer Woche weg. Meiner Freundin hab ich die Salbe daher auch für eine in einem Jahr immer größer gewordene Warze mitten im Gesicht empfohlen und sie hatte auch Erfolg damit .. in ca. einem Monat war sie komplett weg, nicht mal ein Punkt ist mehr zu sehen. Einen Versuch ist es vielleicht wert, für die, die schon „alles“ ausprobiert haben.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Warzenbekämpfung

#19

Beitrag von Doris L. » Di 7. Mai 2019, 19:44

Danke für die richtigstellung Sybille.
Muß man mehrmals hingehen zum Arzt, oder wird jede Warze gleich komplett entfernt?
Bei 20 Warzen geht ohnehin nicht alles sofort. Ich kann diese Dinger nicht richtig zählen weil ich die auf dem Rücken vielleicht mehrmals erfasse. Die meisten sind sehr flach.

Oh, Kamillosan, die Hautcreme?

sybille
Beiträge: 3418
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Warzenbekämpfung

#20

Beitrag von sybille » Di 7. Mai 2019, 19:56

Doris, ich bin nur einmal zur Behandlung gewesen und er hatte mir mehrere Warzen an den Händen entfernt.
Auf dem Rücken ist es schlecht zum Vereisen. Beim Vereisen entstehen relativ große Blasen die eintrocknen müssen denn wenn sie platzen gibt das Narben. Auf dem Rücken habe ich lt. Hautarzt (ich sehe die ja selber nicht) eine Alterswarze die hin und wieder juckt. Aber da macht er nichts dran.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung“