Pausen, Erholung, Urlaub

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#101

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 6. Sep 2018, 17:16

Naja, muss jeder selbst wissen, was ihm gutut.
Ich hab mir heute den Fahrradständer ans Auto gebaut, meine Freundin abgeholt und wir sind eine wunderschöne, entspannende Radtour durch den Chiemgau geradelt, schöne Seen und Landschaft (wir haben uns schweigend eine ganze Stunde am See in die Sonne gesetzt und haben diesen wunderschönen Tag sehr genossen), in einer sehr guten Gastwirtschaft ein noch besseres Mittagessen und in der besten Eisdiele der Gegend am Schluss noch einen schönen Eisbecher.
Manchmal in der Hängematte ein wenig abhängen, ein gutes Buch lesen, mit dem Hund beim Sonnenaufgang die Hunderunde drehen, dabei die Gedanken einfach so laufen lassen, etwas gutes kochen, im Garten herumwursteln-
wozu sich Freizeitstress machen oder befürchten, was zu versäumen?
Was mir auch aufgefallen ist, es wird diese Zeit so bekritelt, die man für nicht berufliche Arbeit machen muss,
sicher früher gabs genügend Personal, dass es einer Schicht von Menschen möglich war, diese Arbeiten von dienstbarem Personal ausführen zu lassen, aber die grosse Masse musste sich seines selbst machen.
Ob wirklich der Staubsaugerrobotter und was es sonst noch an app-tauglichen zuschaltbaren Haushaltsgeräten in Zukunft gibt, was der Rasenmäherrobotter und sonstiges ropbottirges Maschinenzeugs an Arbeit abnimmt-
ob die Menschen dann glücklicher, erholter, entspannter werden?
Wirklich wichtig ist meiner Meinung nach, dass man für sich selbst annähernd weiß, was einem Urlaub, Erholung oder Auszeit bringt.

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3682
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#102

Beitrag von si001 » Do 6. Sep 2018, 17:26

hobbygaertnerin hat geschrieben:Ob wirklich der Staubsaugerrobotter und was es sonst noch an app-tauglichen zuschaltbaren Haushaltsgeräten in Zukunft gibt, was der Rasenmäherrobotter und sonstiges ropbottirges Maschinenzeugs an Arbeit abnimmt-
ob die Menschen dann glücklicher, erholter, entspannter werden?
Arbeiten um sich einen Robotter zu kaufen, der einem die Arbeit abnimmt klingt schon komisch und in meinen Augen ist es auch nicht recht sinnvoll.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5712
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#103

Beitrag von ihno » Do 6. Sep 2018, 18:59

hobbygaertnerin hat geschrieben:Naja, muss jeder selbst wissen, was ihm gutut.
Ich hab mir heute den Fahrradständer ans Auto gebaut, meine Freundin abgeholt (wir haben uns schweigend eine ganze Stunde am See in die Sonne gesetzt und haben diesen wunderschönen Tag sehr genossen)
finde den Fehler :flag:
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10167
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#104

Beitrag von kraut_ruebe » Do 6. Sep 2018, 19:18

si001 hat geschrieben:
hobbygaertnerin hat geschrieben:Ob wirklich der Staubsaugerrobotter und was es sonst noch an app-tauglichen zuschaltbaren Haushaltsgeräten in Zukunft gibt, was der Rasenmäherrobotter und sonstiges ropbottirges Maschinenzeugs an Arbeit abnimmt-
ob die Menschen dann glücklicher, erholter, entspannter werden?
Arbeiten um sich einen Robotter zu kaufen, der einem die Arbeit abnimmt klingt schon komisch und in meinen Augen ist es auch nicht recht sinnvoll.
ich mag meinen staubsaugerroboter.

mein job wird nicht weniger oder mehr, ob ich staub sauge oder der robo. aber mir bleibt mehr zeit für dinge, die ich lieber mache als saugen.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1725
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#105

Beitrag von Sonne » Do 6. Sep 2018, 19:44

hobbygaertnerin hat geschrieben: Ob wirklich der Staubsaugerrobotter und was es sonst noch an app-tauglichen zuschaltbaren Haushaltsgeräten in Zukunft gibt, was der Rasenmäherrobotter und sonstiges ropbottirges Maschinenzeugs an Arbeit abnimmt-
ob die Menschen dann glücklicher, erholter, entspannter werden?
Wenn es mal einen Fensterputzroboter gibt - das wird mein Ding. Ich hasse Fensterputzen. :roll:

Und ja...ich kann mir schon vorstellen, dass einige Menschen ihre Erwerbsarbeit mehr lieben, als Hausarbeit.
Wenn ich jetzt einen Job hätte, in dem ich voll aufgehe, würde ich mir auch die eine oder andere Erleichterung suchen.
Oder, wenn ich gut verdienen würde, eine Putzfrau.


Ich fahre auch gerne in Urlaub. Ich mag andere Landschaften und guck auch mal gerne eine Stadt an. Mich interessiert Geschichte und daher liebe ich diese Museen, die anschaulich die Geschichte einer Stadt darstellen. Natürlich könnte ich das auch alles im Fernsehen angucken. Aber das ist nicht das gleiche.
Da fehlt was. :hmm: Der Flair.

Wir sind mit den Kindern auch oft in Urlaub gefahren. Es war manchmal anstrengend, für 8 Personen alles einzupacken, aber zu Hause hätte ich mich auch nicht entspannen können. Balkonien mit 6 Kindern... :hmm: Ähm...nein. :pfeif: Da gibt es dann die Wäsche...die Kücher etc...die Arbeit guckt einen eben immer an...Vor allem diese ganze liegengebliebene Arbeit...Da hätte man doch jetzt Zeit... :aeh:

Im Urlaub haben wir Ferienwohnungen gehabt...Urlaub auf dem Bauernhof. Klar, muss man auch kochen und mal waschen...ist aber irgendwie anders. Die Kids waren dort auch oft beschäftigter...im Stall oder beim Ponyreiten oder was es auch immer gab.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Pausen, Erholung, Urlaub

#106

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 7. Sep 2018, 05:21

@Sonne,
naja, Urlaub auf dem Bauernhof, das hab ich das ganze Jahr :)
Möchte jetzt auch nicht unbedingt behaupten, dass mir Hausarbeit immer den allergrössten Spass macht.
Fensterputzen steht nicht gerade an erster Stelle der Freudeliste.
Eine Freundin macht das sehr gerne, dafür hasst sie Gartenarbeit, wir tauschen.
Kochen tu ich gerne, ich habs nur nicht gern, wenn ich hexen müsste, um in aller Schnelle was auf den Tisch zu bringen.
Manchmal steht auch Bügeln bzw. Wäsche an- mit einer schönen Musik oder Hörbuch find ich es viel schöner.
Jeden Tag eine bestimmte Zeit Aufräumen oder putzen, irgendwie ist es auch wieder schön, wenn es gemütlich ist.
Für die einen ist Gartenarbeit sinnlos vertane Zeit, ich brauch das zum Runterschalten und mit der Schüssel durch dieses Reich streifen und ernten, das tut mir richtig gut.
Meine Bienen sind für mich ein Rückzug in eine vollkommen andere stauneswerte Welt, da tank ich richtig auf.
Und dank Hund muss ich eine Runde gehen, geniesse diese Zeit.
Zurück zu dieser Umfrage:
Mich hat dabei eines interessiert, wie kommt man zu einer Erholung, die auch ein wenig anhält?Es heisst ja, dass man für längere Zeit in Urlaub fahren müsste, um einen wirklichen Erholungseffekt zu erreichen. War und ist bei uns nicht so ganz einfach, sicher ist es mach- und planbar, jemandn zu holen, der sich um die Tiere und alles kümmert- aber es ist nicht so ganz einfach.
Meine Idee ist eine andere, einen halben, manchmal einen ganzen Tag Urlaub in der Woche- um die Dinge zu tun, die mir Freude machen und nicht alles auf diese kurze Auszeit im Jahr zu verschieben.
Eine Auszeit in der Hängematte unter den grossen Obstbäumen- ein gutes Buch, auf den Drahtesel, dank Fahrradanhänger geht es auch in nicht gleich um die Ecke liegende schöne Landschaften.
Ein Museumsbesuch, oder wie gestern in der Sonne am See sitzen, einfach nur schweigend gemeinsam diese traumhaft schöne Landschaft am See zu geniessen, dafür haben wir nicht ganz so viele Kilometer gestrampelt, aber diese himmlische Ruhe am See- das hat richtig gut getan.
Sicher hätte ich gestern bei dem schönen Wetter auch vieles an Arbeiten zu erledigen gehabt- ausgehen tut die Arbeit ja nie.
Ich halt mich an ein Lied von Werner Schmidbauer- ich bin ein Momentensammler.
So schöne Momente kommen am Abend ins Tagebuch der guten Gedanken und schönen Momente, man vergisst sie sonst auch mal wieder- so hab ich meinen Vorratschrank an "Marmeladengläsern" für die Seele.
An Tagen, wo mal nicht gerade alles oder gar nichts glatt läuft, darin zu blättern und die schönen Momente sind wieder in der Erinnerung.
Ich brauch nur die Augen zu schliessen und ich sehe die schönen Eindrück des gestrigen Tages vor mir.

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung“