Walnüsse knacken

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Walnüsse knacken

#31

Beitrag von Maisi » Sa 19. Jan 2019, 10:23

@Tom

Motten holt man sich auch gern mit dem Heu. (wobei ich nicht weiß, ob das Lebensmittelmotten sind oder wieder andere) Jedenfalls flattern die oft schon draußen auf der Wiese am trockenen Heu rum. Seit ich konsequent diese Mottenfallen dann direkt anbring im Heulager, breiten sie sich aber nicht weiter aus, und die Fallen sind dick voll. Also im Heu zum verfüttern sind dann auch keine mehr drin.

Larven hatte ich im übrigen mal in ner gekauften Packung Haselnüsse, die Tüte hatte auch kein Loch, die waren schon drin. Kann also überall mal vorkommen.

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Walnüsse knacken

#32

Beitrag von Lehrling » Sa 19. Jan 2019, 19:02

wir hatten im Herbst auch Lebensmittelmotten und wissen nicht, woher die kamen. Haselnüsse? Äpfel? keine Ahnung, sie scheinen jetzt weg zu sein.
Ich bin nur froh, daß es keine Wollmotten waren.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

mot437
Beiträge: 5437
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Walnüsse knacken

#33

Beitrag von mot437 » Sa 26. Jan 2019, 13:28

so bin nun durch mit den walnüsen
die nächsten säke waren gut zum knaken
da war kaum 5 protzent befalen und nur gantz fereinzelte fertroknet oder ler
eft war der sak schon zu alt mit dem ich began
Sei gut cowboy

mot437
Beiträge: 5437
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Walnüsse knacken

#34

Beitrag von mot437 » Sa 26. Jan 2019, 15:20

Re: Toms All­roun­derhof
Beitragvon 65375 am Sa 26. Jan 2019, 13:52

Ich versuche seit Jahren, meinem Mann beizubringen, seine eingelagerten Walnüsse mit einem Zettelchen mit der Jahreszahl auszustatten. Ist echt kein Aufwand, aber hilft sehr.
Unsre SV-Bib: http://tinyurl.com/l7x9773
Benutzeravatar
65375
Förderer 2018
Förderer 2018

Beiträge: 5561
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau
Nach oben

Re: Toms All­roun­derhof
Beitragvon Specki am Sa 26. Jan 2019, 14:03

Ist es nicht am besten die Walnüsse in der Schale zu lassen um sie zu lagern?
Oder knackt ihr die alle und lagert sie dann? Wenn ja, wie lagert ihr sie?
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018

Beiträge: 845
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet
Nach oben

Re: Toms All­roun­derhof
Beitragvon 65375 am Sa 26. Jan 2019, 14:22

Ja, klar bleiben die in der Schale. Trotzdem werden sie ranzig, wenn man sie jahrelang liegen lässt.
Wir breiten sie meist in großen flachen Karton-Steigen aus dem Supermarkt einlagig aus. Oder in den kleinen blauen aus Plastik, da geht mehr Luft durch.
Unsre SV-Bib: http://tinyurl.com/l7x9773
Benutzeravatar
65375
Förderer 2018
Förderer 2018

Beiträge: 5561
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau
Nach oben

Re: Toms All­roun­derhof
Beitragvon osterheidi am Sa 26. Jan 2019, 14:31

gehört das nicht in den faden walnüsse knacken?
Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2018
Förderer 2018

Beiträge: 1379
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600
Familienstand: rothaarig
Sei gut cowboy

mot437
Beiträge: 5437
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Walnüsse knacken

#35

Beitrag von mot437 » Sa 26. Jan 2019, 15:31

hab gerade fersucht den tread zusamenzufüeren

klar hab ich das auch so gehandhabt bis jetzt das ich sie in der schale lasse bis zum ferbrauch
was aber nicht förderlich ist wen man baken wil
dan hat man meist die zeit nicht noch 3 stunden nüse zu knaken
so ist ein bischen geknakter forrat füer mich schon was wert wen man plötzlich abends noch n apfelstrudel baken wil oder kekse
und beim ersten sak hate ich gleich lebensmitelmoten drin gefunden
so hab ich mich entschlosen alle zu knaken dan sind auch alle alten nüsse weg und das neue ernte jar kan beginen

ich bin ja auch noch am erfarungen sameln bei der lagerung hier

ich google nun mal ob jemand erfarung hat im einfrieren
den das ist nun mein plan
Sei gut cowboy

mot437
Beiträge: 5437
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Walnüsse knacken

#36

Beitrag von mot437 » Sa 26. Jan 2019, 15:38

das mit den stiegen oder kisten gefält mier nicht so
da häte ich angst das die mäuse ales wegholen drum häng ich sie auf in plastikkartofelsäken an dachbalken

und wegen dem datum
sicher hast du recht das das manchmal diendlich ist
zu wisen welche man als erste ferbrauchen solte
Sei gut cowboy

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Walnüsse knacken

#37

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 27. Jan 2019, 08:38

Einfrieren geht super.
Ich lagere die geknackten immer in der TK damit sie nicht so schnell ranzig werden.
Geschmacklick kein Problem. Und von der Konsistenz auch nicht.
Die kann man zB geroren in die Jausenbox geben und dann sind die in der Schule bis zur Jause super lecker.
Oder beim Brot backen kommen sie einfach gefroren in den Teig.
Auch berhaupt kein Problem.

Tika
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 361
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 12:26

Re: Walnüsse knacken

#38

Beitrag von Tika » So 27. Jan 2019, 09:03

Ich habe auch viele gleich im Herbst geknackt weil die Schalen z.T. vorne ganz leicht auf waren, und habe die dann testweise eingefroren. Ich nehme immer wieder welche raus zum Backen oder fürs Müsli, geht auch hier bisher wunderbar und ist echt praktisch.
Lebe das Leben, das Du liebst und liebe das Leben, das Du lebst.

Griseldis

Re: Walnüsse knacken

#39

Beitrag von Griseldis » So 27. Jan 2019, 09:10

Mir fehlt der Platz, um was einzufrieren, was sich auch so hält.
Ich knacke ein paar auf Vorrat, wenn der zur Neige geht, wird wieder geknackt. Der Rest steht kühl in Kartons oder diesen blauen/schwarzen kleinen Obstkisten aus dem Supermarkt. Gut getrocknet, in der Schale halten sich Nüsse gut 3 Jahre, bevor die ersten ranzig werden.

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2046
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Walnüsse knacken

#40

Beitrag von strega » So 27. Jan 2019, 16:10

ich hab keine TK und brauch auch keine....
jahrelang lagern tu ich Walnüsse eh nie, mag ich nicht so abgestandene Sachen, die gibts jedes Jahr wieder frisch und bis Herbst sind die letztjährigen gefuttert
falls es mal ein Jahr keine geben sollte, na dann gibts halt was anderes :)
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“