Äpfel lagern

Benutzeravatar
Matz
Beiträge: 189
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:25
Familienstand: verliebt
Wohnort: Saarland

Re: Äpfel lagern

#21

Beitrag von Matz » Do 12. Nov 2015, 11:28

Bei uns halten sich Ontario auch gut.

Aber was ist schlimm daran, wenn sie mehlig werden? Ok, dann schmecken sie beim puren Verzehr nicht mehr so gut. Dann backt man halt Kuchen damit.

Benutzeravatar
Naturräuber
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 551
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:52
Familienstand: Single
Wohnort: im schönen Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Äpfel lagern

#22

Beitrag von Naturräuber » So 22. Nov 2015, 22:31

Reicht eigentlich ein Abstand von ca. 2m zwischen Äpfeln und Gemüse/Kartoffeln?

Oder sollte ich da besser komplett räumlich trennen?
Liebe Grüße! Dela

Wenn man etwas wirklich will, findet man einen Weg!
Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!!

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Äpfel lagern

#23

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mo 23. Nov 2015, 08:31

Äpfel entwickeln ein Reifegas das verteilt sich im Raum also besser räumlich trennen.
Äpfel können bis 2 Grad , Birnen sogar bei 0 Grad gelagert werden.
Am liebsten lagert der Apfel unter seinesgleichen also möglichst in großen Kisten . Wir lagern unsere Äpfel in 300 kg Kisten.
Am besten würde ich 20kg Holzkisten mit Pappe ausgelegt.

Benutzeravatar
Naturräuber
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 551
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:52
Familienstand: Single
Wohnort: im schönen Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Äpfel lagern

#24

Beitrag von Naturräuber » Mo 23. Nov 2015, 14:40

Ja, mehr als die 2m bekomme ich nicht hin, der Lagerraum ist eigentlich perfekt, nur halt rappelvoll...
da wir aktuell so viele Äpfel essen, sinds halt auch Unmengen, der ganze Raum dufted nach den Äpfeln.

Es gibt noch einen kalten Dachboden, aber schwer erreichbar...fällt daher aus. Einen Unterstand für Gartenzeugs, der ist ziemlich vollgerammelt.
Die Terasse rings ums Haus...ist wahrscheinlich die beste Variante.

Danke Ihno für die Temperaturangaben, das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt, werde mir dann aber noch was zum Schutz gegen Minustemperaturen einfallen lassen müssen.

Meine Äpfel lager ich mittlerweile in den großen grünen klappbaren Gemüsekisten, die kann ich schön stapeln und bei nichtgebrauch kleinfalten.
Mach die fast bis oben voll, ohne Papierlage...noch sonst etwas. Funktioniert besser als vorher, hübsch einzeln auf Papier im Holzregal.
Am wichtigsten scheint mir mittlerweile die Sortenwahl.
Liebe Grüße! Dela

Wenn man etwas wirklich will, findet man einen Weg!
Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!!

manne63
Beiträge: 143
Registriert: Do 12. Mai 2011, 23:02

Re: Äpfel lagern

#25

Beitrag von manne63 » Sa 5. Dez 2015, 21:06

Hallo
Ich habe ca 15 Holzstiegen in welche eine Schicht Äpfel gepackt wird. Die stehen so lange wie möglich unter dem Balkon auch bei einigen Minusgraden.
Nur mit Noppenfolie und Decken etwas abgedeckt . Bei tieferen Temperaturen kommen sie in den sehr feuchten Keller. Dort halten sie sich super. Ein paar wurden mal vergessen und erst beim Einlagern der neuen Ernte entdeckt. Äußerlich kaum von den Neuen zu unterscheiden aber geschmacklich natürlich nicht mehr ein Genuß.
Die hohe Luftfeuchtigkeit bringt´s denke ich.
Wenn alle Menschen Idealisten wären ,wäre die Welt dann ideal?

Benutzeravatar
KrAzY
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:25

Re: Äpfel lagern

#26

Beitrag von KrAzY » Do 10. Dez 2015, 18:59

Das muss ich vielleicht auch mal machen, haben unsere Äpfel irgendwann nur noch auf den Kompost geworfen oder verschenkt, dieses jahr war es wirklich eine Flut.
Naja, bei drei Apfelbäumen ;)
Aber ist natürlich viel Arbeit die alle zu kontrollieren.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Äpfel lagern

#27

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 1. Okt 2019, 06:06

Dieses Jahr gibts zum Glük keine solche Äpfelschwemme wie letztes Jahr, aber zum Glück doch genug verschiedene Sorten, um fast bis zur nächsten Ernte der ganze frühen Äpfel zu lagern.
Eine Gefriertruhe ist kaputt, ich überlege, ob ich sie zu einem Apfellager umfunktionieren könnte?
Aber dann steht halt wieder so ein Teil rum.
Bis auf die ganz späten Sorten haben wir jetzt alles gepflückt.
Mein Vater hatte immer erzählt, dass sie früher die Äpfel im Heu gelagert haben. War vermutlich praktisch, es kam keine Maus an die Äpfel, sie waren dunkel und frostgeschützt.
Ein Gartenhaus wäre sicher auch ein guter Ort bis zu sehr tiefen 'Temperaturen.
Einmal die Woche durchschauen - macht Arbeit, aber ohne gehts nicht.
Die Lagerung von Äpfeln in einem Erdkeller mit 2 Räumen - das wärs, aber davon kann ich vermutlich noch lange träumen. Keller haben wir keinen und ich hab auch keine grosse Lust, dass die Mäuse sich ihren Vitaminbedarf von den Äpfel holen.
Letztes Jahr kam eine Maus in den Heizraum und hat sich die noch dort lagernden Walnüsse geknackt.
Heuer machen wir das anders, es wird alles getrocknet und dann geknackt und eingefroren.
Hole das Thema wieder hevor, wenn es auch nicht viele betrifft, aber jeder kauft sich nicht die gemalten Schönheiten im Supermarkt.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2036
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Äpfel lagern

#28

Beitrag von Minze » Di 1. Okt 2019, 10:08

Ich habe mal einen Bericht gesehen, daß man Äpfel kühl, dunkel und in einer Plastiktüte (ja, ich weiß :ohoh: ) lagern soll.

Letztes Jahr habe ich das ausprobiert und es hat wunderbar geklappt, bis der letzte im späten Frühjahr aufgegessen war, waren die Äpfel frisch und knackig. Die Tüten kann man gut aufheben und immer wieder benutzen.
Liebe Grüße
Minze

Benutzer 146 gelöscht

Re: Äpfel lagern

#29

Beitrag von Benutzer 146 gelöscht » Di 1. Okt 2019, 11:09

hobbygaertnerin hat geschrieben: Mein Vater hatte immer erzählt, dass sie früher die Äpfel im Heu gelagert haben. War vermutlich praktisch, es kam keine Maus an die Äpfel...
Ein Maus-dichtes Heulager? :hmm:

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Äpfel lagern

#30

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 1. Okt 2019, 16:20

Ein dichter Heustock, da findet keine Maus Zugang. Wir haben heute gepresste Bündel, da hätte ich schon Bedenken, dass die Nagetiere einen Weg zu den Äpfeln finden würden.
Wenn mir von was graut, dann sind es Mäuse oder noch langschwänzigere Tiere an den Äpfeln.
Deshalb haben wir die Äpfel im Haus, ein ungeheizter, dunkler Raum- metallenes Fliegengitter am gekippten Fenster- da kann das Viehzeugs von den schönen Äpfeln träumen.
Heuer tragen die letzten der gepflanzten Äpfelbäume das erste Mal , der Korbinan Aigner hat wunderschöne Äpfel, der schweizer Orangenapfel trägt heuer auch ziemlich gut, ich hab sie nach Reifezeitpunkten sortiert und freu mich darüber.
Wir sind so verrückte und haben 25 verschiedene Sorten. Man kann auch mit Äpfeln zum Sammler werden.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“