Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#21

Beitrag von Sonne » Di 30. Apr 2019, 10:00

Rohana hat geschrieben: meist auch Physik :pfeif:
Physik auch noch? Ohoh...da war ich ganz schlecht. :pfeif:
Chemie hatte ich nie. Bio war ich gut. Aber Mikroorganismen standen damals nicht so im Fokus.

Wie soll ich da bloß klar kommen, im Gärtnerleben. :hmm:

Ich kann aber noch Latein....da ist ein ganz kleiner Rest übrig geblieben: : Scio me nescire. :haha:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#22

Beitrag von Rati » Di 30. Apr 2019, 11:17

Rohana hat geschrieben:Natürliche Vorgänge SIND leider Bio und Chemie, meist auch Physik...
viktualia hat geschrieben:...Es geht doch grad um´s "Edaphon", also die Bugs, die Millie füttern will. Und nicht um Millie.
Nicht um Bio oder Chemie, sondern das Zulassen natürlicher Vorgänge.
Natürliche Vorgänge SIND leider Bio und Chemie, meist auch Physik
Rohana, ich glaube viktualia wollte zum Ausdruck bringen das es nicht um das Aufschlüsseln der Inahltsstoffe dieser Rezeptur geht sondern darum die Vorgänge im Boden zuzulassen und ich bin mir 99,999....% sicher das viktualia durchaus weis das es sich bei natürlichen Vorgängen um biochemischphysikalische handelt.
Vielleich sogar noch mehr als das (aber das wäre wieder eso, - also eher nicht dein Ding, meins aber schon :engel: )
Sonne hat geschrieben:Ich kann aber noch Latein....da ist ein ganz kleiner Rest übrig geblieben: : Scio me nescire.
und da müsste ich dann passen. :mrgreen:
Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4195
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#23

Beitrag von Rohana » Di 30. Apr 2019, 11:25

Rati hat geschrieben:
Rohana hat geschrieben:Natürliche Vorgänge SIND leider Bio und Chemie, meist auch Physik...
viktualia hat geschrieben:...Es geht doch grad um´s "Edaphon", also die Bugs, die Millie füttern will. Und nicht um Millie.
Nicht um Bio oder Chemie, sondern das Zulassen natürlicher Vorgänge.
Natürliche Vorgänge SIND leider Bio und Chemie, meist auch Physik
Rohana, ich glaube viktualia wollte zum Ausdruck bringen das es nicht um das Aufschlüsseln der Inahltsstoffe dieser Rezeptur geht sondern darum die Vorgänge im Boden zuzulassen und ich bin mir 99,999....% sicher das viktualia durchaus weis das es sich bei natürlichen Vorgängen um biochemischphysikalische handelt.
Vielleich sogar noch mehr als das (aber das wäre wieder eso, - also eher nicht dein Ding, meins aber schon :engel: )
Wollt's nur nochmal betonen :holy:
Gegen ein bisschen "mehr" hab ich nix, solange man da nicht zuviel reininterpretiert... siehe Schrei-Thread :pfeif:
Sonne hat geschrieben:Ich kann aber noch Latein....da ist ein ganz kleiner Rest übrig geblieben: : Scio me nescire.
und da müsste ich dann passen. :mrgreen:
Grüße Rati
Nicken und lächeln, Rati!
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzer 72 gelöscht

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#24

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Di 30. Apr 2019, 11:46

Scio me nescire
Rohana hat geschrieben: Nicken und lächeln, Rati!
:hmm:

"Ich weiß mein Nichtwissen" ??

Nein, die Natur ist nicht Chemie, Biologie und Physik! :haha: :haha:

Man kann versuchen, sie durch diese drei Wissenschaften zu erklären, aber sie ist viel viel mehr...
Wenn man aber glaubt, sie sei eine vom Menschen gemachte Wissenschaft, dann hat man eben in keiner Schule lesen gelernt.

sehr schöner Vergleich, das mit dem Buch und dem Wasser! :lol:

Zur Ausgangsfrage tät ich sagen, man kann alles probieren, aber dann sollte man "den Saft" ehrlicherweise anders nennen.
Statt Fischmehl könnte man vielleicht eher Urin nehmen ?? :duckundweg:

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#25

Beitrag von Rati » Di 30. Apr 2019, 14:39

ich weis jetzt aus dem Stand nicht die zusammensetzung von Urin, aber ich gehe davon aus, das der Proteingehalt nicht mit Fischmehl mithalten kann. :)
Rohana hat geschrieben:Nicken und lächeln, Rati!
:) ja, aber das kann gefährlich werden.
Einer meiner Lieblingssprüche:
"Immer nicken und lächeln, denn du kannst sie nicht alle töten aber vielleicht so verwirren das sie vor einen Bus laufen." :mrgreen:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4195
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#26

Beitrag von Rohana » Di 30. Apr 2019, 14:48

Eieie. Du hast damals gar keinen so blutrünstigen Eindruck gemacht! :ohoh:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#27

Beitrag von Rati » Di 30. Apr 2019, 14:51

:lol: Ich bin ein leidenschaftlicher Rollenspieler. :grr:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#28

Beitrag von Sonne » Di 30. Apr 2019, 16:52

Rati hat geschrieben:ich weis jetzt aus dem Stand nicht die zusammensetzung von Urin,
Bist du Chemiker - oder was? :hmm: Ich meine, wer weiß schon ganz spontan die genaue Zusammensetzung von Urin?

Urin hast du pro 100ml ungefähr 2 - 8g Eiweiß. Hast du mehr, bist du krank.

Fisch hat bis zu 20 g je 100g.
In einem Versuch wird ein Rapsproteinkonzentrat statt Fischmehl verwendet:
in jeweils verschiedenen Abstufungen haben wir dazu Fischmehl als Proteinträger durch Rapsproteinkonzentrate bzw. -isolate ersetzt.
Quelle: https://www.thuenen.de/de/fi/projekte-a ... rnaehrung/

Also war der Tip mit dem Öl vielleicht doch nicht so schlecht. Rapsöl dann. Aber die Rechnung geht nicht auf. Denn: Rapsöl hat gar kein Protein... :hmm:
Wie bitte, kann das jetzt sein, wenn es heißt:
Die biologische Wertigkeit des Rapsproteins ist sehr hoch, denn es enthält viele lebensnotwendige Aminosäuren in einer sehr günstigen Kombination. Die im Raps vorkommenden phenolischen Verbindungen (hauptsächlich Sinapin) können Komplexe mit dem Rapsprotein eingehen und dadurch den hohen ernährungsphysiologischen Wert des Proteins vermindern.
Quelle: https://www.proplanta.de/Raps/Zuchtziel ... 21674.html
Wo geht das Protein hin, wenn der Raps zu Öl gepresst wird? :hmm:

Wahrscheinlich könnte man Fischmehl mit Insektenmehl austauschen.

Aber es ging mir ja darum: Mit was kann ich Fischmehl ersetzen, was ich im normalen Haushalt schon da habe.

Luinenmehl vielleicht. Hat 40g Eiweiß pro 100g.
Aber da kann ich dann ja auch gleich Fischmehl kaufen. Lupinenmehl habe ich auch nicht im Haus.
ina maka hat geschrieben: sehr schöner Vergleich, das mit dem Buch und dem Wasser! :lol:
Wo steht'n das? :hmm:
ina maka hat geschrieben:Zur Ausgangsfrage tät ich sagen, man kann alles probieren, aber dann sollte man "den Saft" ehrlicherweise anders nennen.
Statt Fischmehl könnte man vielleicht eher Urin nehmen ?? :duckundweg:
Mir ist jetzt eigentlich egal wie man das Baby nennt.

Ich werde die neue Kreation dann: 'Sonne's Bodenmikrobisches Nahrungsergänzungsmittel' nennen. :pft:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#29

Beitrag von Sonne » Di 30. Apr 2019, 16:56

DennisKa hat geschrieben: Private Gärtner schwören zum Teil sehr darauf. Wir haben uns auch zwei der Eimer gekauft und zusätzlich noch eine 70L Tonne für den Garten selbst gebaut. Effektive Mikroorganismen habe ich einmal gekauft und dann selbst in Kanistern vermehrt, so kann man die Kosten enorm drücken :lol:

Wie machst'n das? Ich weiß schon, da kann man sich so ein Fermentiergerät kaufen. Aber bei dir hört sich das nach einem anderen Weg an. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4195
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mikrobensaft / Milly's Bug Juice

#30

Beitrag von Rohana » Di 30. Apr 2019, 16:58

Wo geht das Protein hin, wenn der Raps zu Öl gepresst wird? :hmm:
In den Presskuchen, und der kommt z.B. in unser Eiweissergänzungsfutter für die Kühe :aeh:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung“