Wo sind die Singvögel hin?

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15521
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Wo sind die Singvögel hin?

#1

Beitrag von Manfred » Di 21. Dez 2010, 10:53

Hallo,

wie schaut es bei euch mit den kleinen Piepmätzen aus?
Hier sind so gut wie gar keine kleinen Singer mehr zu sehen. Nur eine Blaumeise und 2 Amseln kommen ab und an vorbei.
Sonst saß der Nussbaum im Winter oft voll mit Vöglen.
Haben die sich alle in die nächste große Stadt verdrückt oder sind sie beim ersten Frost tot vom Baum gefallen?
Meine Fütterung wird trotz einem guten halen Meter Schnee kaum angenommen.

Benutzeravatar
Margit
Beiträge: 562
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 20:01
Wohnort: Vor den Toren Wiens
Kontaktdaten:

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#2

Beitrag von Margit » Di 21. Dez 2010, 11:48

Bei uns hier am Wiener Stadtrand geht's rund, häuptsächlich sind hier im Winter im Garten Blau- und Kohlmeisen, Rotkehlchen, Stieglitze, Amseln, Grünfinken, Zeisige, zwei Buntspechte, die wohl hier in der alten Pappel leben, Elstern, ein Eichelhäher schaut ab und zu mal vorbei, einen Gimpel hab ich gestern gesehen und ab und zu mal ein paar Sperlinge.

Hier am Stadtrand und nur 5 Fußminuten von den Donauauen entfernt ist aber die Vogelpupulation generell sehr hoch.

Ich könnte Stunden mit dem Beobachten verbringen :)

LG, Margit
Mein Blog: http://www.wachsenundwerden.at
-------------------------------------------------------------------
Wissen ist etwas anderes als Weisheit.(Wolf-Dieter Storl)

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#3

Beitrag von Bunz » Di 21. Dez 2010, 11:56

Hallo Manfred,
es kann daran liegen, daß die Tiere den Futterplatz einfach noch nicht entdeckt haben.
Das hatte ich nämlich voriges Jahr auch.
Man muß verhältnismäßig früh anfangen zu füttern.
Naja.
Denke ich mal.
Das Besondere bei mir ist dieses Jahr, daß ich außer dem üblichen "Publikum" zwei Eichelhäher habe.
Der Nachteil ist nur, daß sie die anderen vertreiben.
Hm.
Naja.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
Margit
Beiträge: 562
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 20:01
Wohnort: Vor den Toren Wiens
Kontaktdaten:

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#4

Beitrag von Margit » Di 21. Dez 2010, 12:11

Bunz hat geschrieben:Das Besondere bei mir ist dieses Jahr, daß ich außer dem üblichen "Publikum" zwei Eichelhäher habe.
Der Nachteil ist nur, daß sie die anderen vertreiben.
Das wär mir noch gar nicht aufgefallen! Bei uns hat sich der Eichelhähermit den anderen arrangiert. Es gibt wohl so was wie einen Stundenplan. Die kleinen Federtierchen kommen verstärkt um die Mittagszeit, der Eichelhäher später. Ist das Zufall?

LG, Margit
Mein Blog: http://www.wachsenundwerden.at
-------------------------------------------------------------------
Wissen ist etwas anderes als Weisheit.(Wolf-Dieter Storl)

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15521
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#5

Beitrag von Manfred » Di 21. Dez 2010, 15:10

@Bunz: Das könnte hinkommen. Ich habe erst angefangen, als schon gut 2 Wochen Schee lag.

Andererseits haben wir immer einen Getreide-Transportbehälter offen unter einem Vordach stehen, der das ganze Jahr mit Getreideresten Vögel lockt. Auch der wird nicht mehr oder nur sehr selten besucht.
Naja, früher oder später werden sie auch hier wieder auftauchen.
Freut mich, dass an euren Futterstellen so viel los ist.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1889
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#6

Beitrag von Hildegard » Di 21. Dez 2010, 18:25

Dasselbe ist mir auch aufgefallen. Meine Meisenknödel hängen katzensicher unter dem Wintergartendach und wurden im Spätherbst schon eifrig gestürmt.Jetzt ist bis auf ein paar Spatzen sporadisch Ruhe. Allerdings gibt es (zu)viele freilaufende halbverwilderte Katzen..ob das der Grund ist? Die brauchen auch was zum Futtern.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
guenther
Beiträge: 692
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:34
Wohnort: SW-england

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#7

Beitrag von guenther » Di 21. Dez 2010, 22:21

hi
muesste erstmal gurgeln,
aber vom gefuehl her, gibts heutzutage viel weniger singvoegel(auch spatzen) als, na ja, vor 30-40 jahren :hmm:

oder bin ich im laufe der jahre etwas schwerhoerig geworden :lol:

lg. guenther

Alba
Beiträge: 252
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 20:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Odenwald

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#8

Beitrag von Alba » Di 21. Dez 2010, 22:58

@Hildegard,

an den Katzen liegt das nicht, wenn das Futter "frei" hängt, bekommen die eher keinen Vogel ab.

Wir haben hier regen Betrieb am Vogelhaus und zwei-fünf wilde Katzen und das alles, während unser Hund auf der Terrasse schläft. :haha:

LG
Bettina

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#9

Beitrag von Bunz » Mi 22. Dez 2010, 08:26

Hallo Günther,
ja, der Singvogelbestand soll abnehmen.
Ist auch kein Wunder (wenn die einen zunehmen, müssen die anderen abnehmen).
Aber man kann wenigstens in seiner Umgebung ein tierfreundliches Klima schaffen.
Beispielsweise habe ich in meinem Garten jede Menge Sperlinge, obwohl man sie in den Städten zumindest weniger sieht als früher.
Hm.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

BernhardHeuvel
Beiträge: 701
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 13:02

Re: Wo sind die Singvögel hin?

#10

Beitrag von BernhardHeuvel » Mi 22. Dez 2010, 17:59


Antworten

Zurück zu „Wildtiere, Fischerei, Jagd“