Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#21

Beitrag von Thomas/V. » Di 23. Sep 2014, 11:35

wie sieht es denn mit Fertigfuttermitteln aus? hab noch nichts davon gemerkt, das das Hühnerfutter billiger geworden wäre....
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15271
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#22

Beitrag von Manfred » Di 23. Sep 2014, 12:59

Ja. Und wenn ich zum Bäcker gehe, verkündet der mir auch nicht freudestrahlend, dass es die Brötchen jetzt wieder billiger gibt, weil die Getreidepreise fallen.
Seltsam, gell?

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15271
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#23

Beitrag von Manfred » Mi 24. Sep 2014, 16:27

Gar nicht lustig, zur Zeit. Eine Preis-Horrormeldung nach der anderen.
Körnermais knapp über 130 Euro / t
Schweinepreise teileweise schon unter 1,5 Euro / kg Schlachtgewicht.
Viele Mäster stallen deshalb nicht mehr auf und die Preise für die 25 kg Ferkel purzeln Richtung 40 Euro.
Sojaschrot hat aber auch deutlich nachgegeben, liegt jetzt bei knapp 275 Euro / Tonne.

Dieser Herbst wird sicher wieder viele Kollegen zur Aufgabe zwingen.

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#24

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » Mi 24. Sep 2014, 18:14

"Der Markt ist tot: Bauern vernichten 600 Tonnen Kraut, Äpfel verfaulen"
http://www.nachrichten.at/nachrichten/w ... 15,1497801

Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#25

Beitrag von Mika » Mi 24. Sep 2014, 18:32

Und die Preise beim Billa sind immer noch fast 2.- Euro für's Kilo Äpfel . (Ausnahmen gibt's sicher aber nicht in meinem Umkreis). Irgendwo stimmt doch da echt nix mehr... :bang:

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#26

Beitrag von Thomas/V. » Mi 24. Sep 2014, 18:57

Deflation vorraus....
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15271
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#27

Beitrag von Manfred » Mo 29. Sep 2014, 19:41

400.000 Euro Investitionskosten für eine Hofmetzgerei:
Ein kurzer Videobericht über einen Direktvermarkter
(unten auf der Seite Teil 2 des Videos beachten)

http://www.agrarheute.com/hofreport-inv ... 9-29-18uhr

Benutzer 3991 gelöscht

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#28

Beitrag von Benutzer 3991 gelöscht » Mo 29. Sep 2014, 21:13

RichardBurgenlandler hat geschrieben:Der Markt ist tot: Bauern vernichten 600 Tonnen Kraut
Hier ums Eck gibt es auch etliche Krautbauern. Die machen auch Sarmakraut, da werden die ganzen Köpfe in Salzlake eingelegt, man macht draus Krautrouladen.
Werd da in den nächsten Tagen mal nachfragen, ob die auch was vernichten wollen :aeug:

Falls es da was gibt zum selber ernten - hat jemand Interesse, aus dem Raum Wien? :pfeif:

Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#29

Beitrag von Mika » Di 30. Sep 2014, 10:25

JAAAA!

Benutzer 3991 gelöscht

Re: Meldungen aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

#30

Beitrag von Benutzer 3991 gelöscht » Di 30. Sep 2014, 13:32

@ Mika

Selber ernten ist nicht, aus verständlichen Gründen, aber wenn du was brauchst, kein Problem.
Bei diesen Preisen lohnt sich allerdings der Weg nicht einmal wirklich, selbst wenns geschenkt ist

https://www.penny.at/Produktangebot/FB_ ... frame=True

Antworten

Zurück zu „Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion“