Suche Idee für Hochbeet

Moderator: kraut_ruebe

Elfe
Beiträge: 161
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 22:38

Re: Suche Idee für Hochbeet

#61

Beitrag von Elfe » Sa 15. Nov 2014, 21:01

Ja, Hochbeete sind eine feine Sache! :grinblum:
Alles Liebe

Sigrun

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich ...

Punktekiste
Beiträge: 295
Registriert: So 2. Nov 2014, 17:08

Re: Suche Idee für Hochbeet

#62

Beitrag von Punktekiste » So 16. Nov 2014, 17:23

Es ist hoffentlich hier richtig eine andere Frage zu Hochbeeten zu stellen.

Mich würde interessieren, ob jemand sein bestehendes Gemüsegartenland in Hochbeete umgewandelt hat.

Wie in meiner Vorstellung geschrieben, habe ich seit zwei Jahren meine Nutzgartenfläche nicht wirklich bearbeitet. Das hat mehrere Gründe. Unter anderem das unser Sohn den damals noch jungen Hunden beigebracht hat DURCH das Gartenland zu flitzen.

Wir hätten noch Platz um Hochbeete anzulegen. Was im Grunde eine sehr gute Sache wäre, denn dort könnte ich in den unteren Lagen auch Holzschnitt einarbeiten. Gestern hatte ich mich bereits in den Hochbeet-Threads herum getrieben, um mir Inspirationen zu verschaffen und ich war fest der Meinung: Jupp so machen wir es. Noch Hochbeete dazu und das wird fein.

Heute hatte ich den Gedanken daran, dass es ja auch sinnvoll sein könnte, mein bestehendes Gartenland erstmal von Wildpflanzen zu säubern, die gute Muttererde abzutragen und dann Hochbeete zb. in einer U-Form jeweils in die einzelnen Gartenabteile zu bauen. Dann wie es sich für ein Hochbeet gehört zu schichten und oben auf dann wieder meine Muttererde und im Frühjahr Kompost zu geben.
Das hätte den Vorteil, das ich das bereits als "Gartennutzland" vorgesehene Land weiterhin nutze, schon einiges an guter Erde zum befüllen hätte und zudem direkt einen "Drin-Herum-Spring-Schutz" gegen die Viecher hätte.

- Andererseits sind Tiere ja auch lernfähig und wenn man denen nächstes Jahr beibringen würde, die nicht im Gartenland herum zu tölpeln, würden die das auch kapieren. Zudem sind sie ja nicht mehr solche Jungspunde die ihre überschüssigen Energien im Garten austoben müssen.

Also die Frage, ob sich jemand seinen Nutzgarten "aufgestockt" hat und mit mir seine Erfahrungen teilt.
Wie ich meine Hirngespinste kenne, macht es vermutlich wenig Sinn, die ganze Bodenkultur auf links zu arbeiten, um Hochbeete auf das Nutzland aufzustellen. :holy: Fragen kostet aber nichts und daher würde mich eure Meinung interessieren.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Suche Idee für Hochbeet

#63

Beitrag von Thomas/V. » So 16. Nov 2014, 18:51

Hier hatte schon mal jemand viele (wohl alle seine Gemüsebeete) Hochbeete vorgestellt. Ist aber schon länger her.

Auch bei mir sind die Hunde öfter im Gemüse gewesen, ich hab dann nen Zaun drum gebaut. Denen kann man zwar beibringen, wo sie nicht hin sollen, aber wenn sie ne Katze sehen, ist das vergessen... Auch Wühlmäuse graben die gern mal aus, wenn es sein muß, auch gleich ne Reihe Erdbeeren...

Trotzdem hat es was für sich, alles auf Hochbeeten anzubauen, schon wegen der Schneckenplage.

Ich habe je erst 3 Hochbeete, aber man wird ja nicht jünger und ich könnte mir schon vorstellen, nach und nach mehr zu bauen.
Auf einmal den ganzen Garten umbauen würde ich nicht empfehlen, das geht ja doch ganz schön auf die Knochen.
Grassoden ausgraben usw. ist schon ganz schön anstrengend, 100m2 auf einmal? Nö :ohoh:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Suche Idee für Hochbeet

#64

Beitrag von osterheidi » So 16. Nov 2014, 19:15

hallo ...also ich stelle gerade das meiste was wir brauchen (ist nicht soo viel) auf hochbeete um. bisher sind es 3 große. das hat aber gehörige vorarbeit in sich und bis es läuft muß man ordenlich erde nachlegen, da das ganz sich noch eine weile absenkt.

die bewirtschaftung ist anschließend sehr erleichtert.das älteste beet ist 6 jahre alt und der inhalt hat sich leider etwas verfestigt.
gegen größere tiere von oben hilft das abdecken mit altem maschendraht, gegen schnecken hilft auch nix anderes als am boden, man tut sich halt leichter beim absammeln.
wühlmäuse habe ich nur in einem beet komischer weise, sie gehen aber nicht an flachwurzler.
da ich nur begrenzte kräfte habe baue ich auf den hochbeeten nur feingemüse an, möhren kartoffeln z.b. hole ich von einem feldgemüseanbauer und lagere es ein.
auf dem boden wächst bei mir so was wie mais stangenbohnen chicoreewurzeln. allerdings baue ich kaum kohlarten an.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Suche Idee für Hochbeet

#65

Beitrag von Thomas/V. » So 16. Nov 2014, 20:20

Ich finde ja deren Hochbeet-Garten cool. http://www.youtube.com/watch?v=_8RuwXur2R0
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Elfe
Beiträge: 161
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 22:38

Re: Suche Idee für Hochbeet

#66

Beitrag von Elfe » So 16. Nov 2014, 22:41

Reine Hochbeetkultur finde ich jetzt auch nicht sooo gut. Die Teile sind zwar toll, aber ich würde sie nicht für jedes Gemüse nutzen. Erbsen, Stangenbohnen, Kartoffeln, und manch anderes bau ich auch lieber im normalen Beet an ... Aber Karotten, Sellerie, Lauch, Pastinaken, Kohlrabi, ... die sind einfach gigantisch im Hochbeet!

Ich bau im Frühjahr auch wieder zwei Komposterhochbeete. Eines für mich und eines für meine Mutter ...
Alles Liebe

Sigrun

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich ...

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Suche Idee für Hochbeet

#67

Beitrag von osterheidi » So 16. Nov 2014, 22:44

das ist sehr cool, aber die haben ganz schön investiert......

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Suche Idee für Hochbeet

#68

Beitrag von Thomas/V. » So 16. Nov 2014, 22:56

ja, möchte nicht wissen, was die gekostet haben oder wieviel Zeit für den Selbstbau drauf gegangen ist...
ich würde sie nicht für jedes Gemüse nutzen
eigentlich kann man alles da drin anbauen, grad langsam wachsende Pflanzen, die mehrmals verzogen oder gejätet werden müssen oder sehr für Schnecken anfällig sind
hab auch schon Stangenbohnen da drin gehabt, um die Nordseite auszunutzen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15330
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Suche Idee für Hochbeet

#69

Beitrag von Manfred » So 16. Nov 2014, 23:30

Aus was sind die wohl? Faserverstärkter Beton?
Wenn ich es richtig erkenne, ist nur alle paar Meter ein Anker von einer Seite zu anderen drin.

https://www.youtube.com/watch?v=5rhSs9b7FNs

So eine Anlage hätte ich auch gerne. Käme meinem Rücken sehr entgegen.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Suche Idee für Hochbeet

#70

Beitrag von Thomas/V. » So 16. Nov 2014, 23:38

ja, die fand ich auch cool, wohl eher was für den Erwerbsgärtner, sicher nicht billig in der Anschaffung
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Permakultur Elemente“