Erwin Thoma - Holz 100

Moderator: kraut_ruebe

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Erwin Thoma - Holz 100

#1

Beitrag von Manfred » So 11. Dez 2016, 21:56

Erwin Thoma (Holz 100) wurde im Forum ja schon mehrfach angesprochen.

Hier ein interessantes Interview mit ihm bei KenFM:
https://www.youtube.com/watch?v=aH9bfsuwqBk

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Erwin Thoma

#2

Beitrag von Manfred » Mo 12. Dez 2016, 14:23

Der anschließende Besuch in den Fertigungshallen:
https://www.youtube.com/watch?v=w0tBdpz2TBs

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Erwin Thoma

#3

Beitrag von Buchkammer » Di 13. Dez 2016, 14:44

^^
Da scheint es ja schon sogenannte 20 qm Wohnraum-Module zu geben (ab Minute 10:00). Das wäre doch interessant mal zu wissen, was da 1 oder 2 Module aus Vollholz kosten. :hmm:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10360
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Erwin Thoma

#4

Beitrag von kraut_ruebe » Di 13. Dez 2016, 16:23

ohne das video gesehen zu haben:

mc cube module (holz + hanf) kosten so um die 100 TS bei rund 36 qm. preisliste + modelle: http://www.mc-cube.eu
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Erwin Thoma

#5

Beitrag von Manfred » Di 13. Dez 2016, 17:35

Das sind aber saftige Preisvorstellungen für solche Holzständer-Mini-Fertighäuschen, wenn ich das mit anderen Fertighausanbietern vergleiche.
Weiß nicht, was die Holz 100-Teile kosten, aber die sind dann doch eher was für Generationen und haben geringere Unterhalts- und Entsorgungskosten.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Erwin Thoma

#6

Beitrag von Buchkammer » Di 13. Dez 2016, 19:23

Ich schätze die Holz 100 Container mit 20 qm mal auf max. 50 Tsd. €. Eher weniger, so um die 25 Tsd. ohne Versand und Aufstellung?!? Zugrunde liegt meiner Berechnung der Hinweis im Interview-Video, dass ein Holz 100 Kompletthaus um die 5-10% teurer ist, als ein konventionell Gebautes.
Die wenigen Prozent Aufpreis sollen sich ja schon nach einigen Jahren (waren es 10?) amortisieren alleine wegen eingesparter Heizkosten. Dazu kämen noch die vielen anderen Vorteile der Holz 100 Häuser.

Man sollte mal einen Kostenvoranschlag für 1-2 der 20 qm Container einholen. :hmm: Momentan kann sich die Firma Thoma bestimmt nicht über Auftragsmangel beklagen.
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Erwin Thoma

#7

Beitrag von osterheidi » Di 13. Dez 2016, 19:29

ich habe mich schon mal intensiv damit befasst. es ist der maybach der holzhäuser. feine sache
habe aber auch herausgefunden dass die betreuung des baus nicht so optimal sein soll. ich bin wieder etwas abgekommen davon den angeboten.
trotzdem hat herr thoma natürlich recht und er ist sehr kompromisslos
ich selbst bräuchte kein voll abgeschirmtes wohnhaus was meine herzfrequenz reduziert.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Erwin Thoma

#8

Beitrag von Manfred » Di 13. Dez 2016, 19:44

So ein Haus könnte man ja auch ein Eigenleistung bauen, mit ein paar einfachen Maschinen.
Sind ja im Endeffekt nur gehobelte + gefräste Nut-und-Feder-Bretter und in der Mitte ein Kern aus Bohlen.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Erwin Thoma

#9

Beitrag von Buchkammer » Di 13. Dez 2016, 19:50

Na ja, so einfach scheint es auch nicht zu sein. Sollte ja Mondholz verwendet werden und an den tragenden Wänden mehr Holzdübel und Backpapier dazwischen und das Rezept der Zusammensetzung der einzelnen Schichten und Holzsorten wird Herr Thoma auch hüten. ...
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

holzgaser
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Erwin Thoma

#10

Beitrag von holzgaser » Mi 14. Dez 2016, 00:22

ich hab da mal einen Film gesehen von den Siedlern in Kanada und deren Methode Häuser zu bauen.
Leider finde ich diese Film nicht mehr! :aeh:

Aber eins ist mir im Gedächtnis geblieben, die haben alles aus Holzbohlen mit 20cm Breite und 5cm Dicke gemacht und alles genagelt.
Solche Häuser stehen dort schon über 100 Jahre und sind sehr gut isoliert.
Kein Ständerbau sonder immer Holz an Holz genagelt.

Übrigens finde ich die Technik von Thoma genial!
(mein Vater hatte eine Wagnerei und eine Schreinerei)
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

Antworten

Zurück zu „Permakultur Elemente“