Tiere als Werkzeug

Moderator: kraut_ruebe

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Tiere als Werkzeug

#1

Beitrag von Manfred » Di 19. Apr 2016, 08:04


Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10360
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Tiere als Werkzeug

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Di 19. Apr 2016, 09:32

schafe zum entblättern und als düngerlieferant im weinberg. gabs schon früher mal, jetzt wiederentdeckt:

https://www.lw-heute.de/?redid=17759
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

henmen
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Mär 2016, 15:28
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Tiere als Werkzeug

#3

Beitrag von henmen » Di 19. Apr 2016, 09:46

... Schweine dichten undichte Teiche dauerhaft ab (in Schottland seit Jahrhunderten gängige Praxis)
... auch so kann Landwirtschaft sein: http://www.polyfaces.com/trailer-deutsch/

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10360
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Tiere als Werkzeug

#4

Beitrag von kraut_ruebe » Di 19. Apr 2016, 09:57

entendreck und angeblich auch schafsdreck dichtet auch lecke teiche ab. der dünger verbindet sich mit dem schlamm zu einer wasserdichten sperre und alles wird gut.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10360
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Tiere als Werkzeug

#5

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 13. Mai 2016, 16:49

hühner als unkrautregulator im tausch gegen passenden lebensraum:

der hühnerwald: http://www.landeszeitung.de/blog/lokales/322383-322383
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Tiere als Werkzeug

#6

Beitrag von fuxi » Mi 10. Aug 2016, 14:40

Gänse als Zweit-Nutzung im Maisfeld. Leider keine weiteren Details, hab ich heute nur so auf dem Weg zur Arbeit gesehen.
Lieber Gänsemais als Genmais
Lieber Gänsemais als Genmais
DSCN3076_web.jpg (235.55 KiB) 3719 mal betrachtet
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15300
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Tiere als Werkzeug

#7

Beitrag von Manfred » Mi 10. Aug 2016, 19:07

Nicht Zweit-Nutzung. Das ist die Nutzung des Maisfeldes. Sieht man seit einigen Jahren immer öfter.

smallfarmer
Beiträge: 1093
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Tiere als Werkzeug

#8

Beitrag von smallfarmer » Mi 10. Aug 2016, 19:22

Es werden alle paar Tage mal Maispflanzen umgedrückt. Dioe Gänse fressen die fast restlos auf. Ist hier auch gang und gebe.

Hühner als lebendiges Kompostwerk
http://www.themodernhomestead.us/articl ... Shift.html

Wicheler
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 612
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:06

Re: Tiere als Werkzeug

#9

Beitrag von Wicheler » Mi 10. Aug 2016, 19:32

Schafe laufen auf'm Deich rum zum verdichten und glätten der Oberfläche. Außerdem haben die Maulwürfe/ Wühlmäuse das Getrippel der Schafe nicht gern. Die Bauern hier sind froh, wenn eine Schafherde im Herbst/ Winter über die Wiesen zieht, tut der Wiese wohl gut.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Tiere als Werkzeug

#10

Beitrag von fuxi » Do 11. Aug 2016, 15:53

Ach, danke Manfred und smallfarmer. Wieder was gelernt.
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Antworten

Zurück zu „Permakultur Elemente“