Sanddornmann tot

Olaf
Beiträge: 13581
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Sanddornmann tot

#21

Beitrag von Olaf » Sa 19. Okt 2013, 23:40

- all diese rosa angeblich-nicht-Fliegenpilze.
*lach*
Für die andern:
Ein paar Täublinge haben wir den beiden mit eingepackt, und zwar KEINE Speitäublinge!
(Bisschen was anderes auch noch... :lol: )
Bin mir sicher, das Elli uns erhalten bleibt.
UNd ich gebe auch zu,
Aber Pilzesuchen hat sowas schön Meditatives
Ja, die letzte Freude vor dem Winter. Manch einer kann den sich ja schön reden, ich nicht. Aber es ist nun mal schön, durch den Wald irren, auf den Boden starren und an NICHTS denken, und wir haben da auch nicht viel geredet und uns trotzdem verstanden.
--------
Aber das muss ich jetzt mal loswerden:
Danke an das Forum. Man lernt dadurch Menschen kennen, die man sonst nie kennengelernt hätte. Irgendwie fasziniert mich das.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 819
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Sanddornmann tot

#22

Beitrag von elli » Do 1. Mai 2014, 13:09

@ Olaf: Seit gestern werden ein paar Spitzen von dem "großen" Sanddornmann (hoffentlich Mann) doch ein bisschen grün, wenn man genau hinguckt!!!!
Vielleicht war er nur scheintot oder fand den Boden an der Stelle doch zu hart. ich habe wieder angefangen zu gießen und zu hoffen.

Kann Du oder jemand anderes was zu Wildfraß sagen? Ich will einige doch an den Wald setzen, wenn sie größer sind. Muss ich da was drübermachen?

Olaf
Beiträge: 13581
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Sanddornmann tot

#23

Beitrag von Olaf » Do 1. Mai 2014, 13:27

Prima!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das ein Mann war, vom Haus aus gesehen li. ware alles Männer, da hab ich den ausgebuddelt.
Hoffentlich treibt der nicht nur müde aus dem Restholz.
Zu Verbiss kann ich nichts sagen, hier läuft ja der Hund rum.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 819
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Sanddornmann tot

#24

Beitrag von elli » Do 1. Mai 2014, 17:41

" Hoffentlich treibt der nicht nur müde aus dem Restholz." Meinst Du?? :ohoh: lass mir doch die Hoffnung! Immerhin habe ich ihn im Oktober eingepflanzt, nicht wie die Aronias im Frühjahr.

Antworten

Zurück zu „Wildobst“