Sanddornmann tot

Benutzer 1612 gelöscht

Sanddornmann tot

#1

Beitrag von Benutzer 1612 gelöscht » Mi 26. Jun 2013, 13:01

Mein männlicher Sanddorn ist gestorben. Hatte an nur einem Ast ein Büschel Blätter, die sind jetzt abgestorben...
Ich hatte ihn (und sie) seit letztem Herbst (kleine Pflanzen gekauft), letztes Jahr hat sie sogar Beeren gehabt!

Frage: Hat sie dieses Jahr schon geblüht? Habe nichts gesehen (war allerdings auch - mangels Frühling - nicht oft zum Gucken da)
In der Umgebung gibt es keinen Sanddorn. Wenn ich Beeren will, muss ich also unbedingt einen neuen Mann kaufen?

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15380
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Sanddornmann tot

#2

Beitrag von Manfred » Mi 26. Jun 2013, 13:30

Die Blütezeit ist rum. Je nach Region Ende März bis Anfang Mai.
Wenn sonst mein männlicher Sanddorn in der Nähe ist, musst du wieder einen Befruchter pflanzen.
Für optimale Bestäubung sollten sie im Umkreis von 5 m stehen.

Benutzer 1612 gelöscht

Re: Sanddornmann tot

#3

Beitrag von Benutzer 1612 gelöscht » Mi 26. Jun 2013, 14:11

Merci!

Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Sanddornmann tot

#4

Beitrag von Olaf » Mi 26. Jun 2013, 15:26

Moin,
bei mir haben eher die weiblichen Frostschäden zu beklagen dieses Jahr. Im Herbst könnt ich Dir männliche ausbuddeln, müsst ich nur vorher markieren.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzer 1612 gelöscht

Re: Sanddornmann tot

#5

Beitrag von Benutzer 1612 gelöscht » Mi 26. Jun 2013, 20:21

Ach, meinst Du, das war Frostschaden? Kann sein...

Das Angebot nehme ich sehr gerne an!
- kann mich aber nicht mit Weibchen revanchieren, denn ich habe genau eines.

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 823
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Sanddornmann tot

#6

Beitrag von elli » Mi 2. Okt 2013, 20:21

Männlicher Sanddorn gesucht!!
@ olaf: Dein Angebot an Stadtgärtner "Im Herbst könnt ich Dir männliche ausbuddeln, müsst ich nur vorher markieren."

passt auf mich auch: ich habe den Verdacht, dass meine Sanddornbüsche so schlecht tragen, weil ich eventuell gar keinen männlichen habe. Ich habe immer geglaubt, der eine sei männlich, weil nie Beeren dranwaren. Aber jetzt sehe ich ein paar einzelne - vielleicht ist er auch weiblich. Ich weiß gar nicht, wie man das erkennt. Nur in der Blüte???
Der besagte Busch ist ein Seitenaustrieb von einem eindeutig weiblichen Busch - muss er dann auch weiblich sein? Diesen Ursprungsbusch hatte ich einzeln gekauft, da wusste ich das gar nicht mit männlich und weiblich, und er hatte massig Beeren dran, obwohl nirgends im Umkreis Sanddorn ist. Oder gibt es welche, die beides haben?

Meine Frage nun: Könntest Du einen für mich ausgraben, damit ich sicher sein kann?
LG elli

Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Sanddornmann tot

#7

Beitrag von Olaf » Do 3. Okt 2013, 11:41

*lach*,
da kann ich mir doch ein kleines Angeberfoto nicht verkneifen:
k-sanddorn.jpg
k-sanddorn.jpg (98.54 KiB) 2302 mal betrachtet
(Ich hab natürlich die schönsten Zweige fotografiert.)
:rot:
Klar Elli, wie könnte ich Dir was abschlagen.
Und da ich heute Lust zum Gärtnern haben und bis eben noch nicht so richtig wusste was, werd ich heute mal mit dem Auto ein paar von den großen männlichen ausreißen, damit die weiblichen mehr Platz haben.
Mein Sanddorn ist innerhalb von so 10 Jahren übrigens um gut 5 Meter nach Norden gewandert, weg von der Waldkante im Süden. Also, VOLLSONNIG bitte!
Ich stech Dir also heute welche ab und topfe sie, wbl. auch wenn Du magst. Entweder schick ich sie Dir oder wir schaffen es doch mal, uns zu besuchen.
OT:
Die verspätete Aussaat vom Zigerklee hab ich gestern in die Küche geholt, damit es noch ein bisschen wachsen kann, ist aber nur das letztjährige Saatgut.
k-zigerklee.jpg
k-zigerklee.jpg (85.57 KiB) 2302 mal betrachtet
Das andere hüte ich wie meinen Augapfel fürs nächste Jahr.
Nochmal lieben Dank für die schnelle Hilfe!
:daumen:
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Spottdrossel
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:15
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

Re: Sanddornmann tot

#8

Beitrag von Spottdrossel » Do 3. Okt 2013, 11:42

elli hat geschrieben:Männlicher Sanddorn gesucht!!
Diesen Ursprungsbusch hatte ich einzeln gekauft, da wusste ich das gar nicht mit männlich und weiblich, und er hatte massig Beeren dran, obwohl nirgends im Umkreis Sanddorn ist. Oder gibt es welche, die beides haben?
Es gibt inzwischen Züchtungen, die selbstfruchtbar sein sollen, vielleicht war das so einer.
Hühner sind auch nur Menschen...
http://www.spottdrossel.net

Benutzer 1612 gelöscht

Re: Sanddornmann tot

#9

Beitrag von Benutzer 1612 gelöscht » Do 3. Okt 2013, 11:46

Ich habe mir neulich einen neuen Sanddornmann zugelegt, hatte Olafs Angebot ganz vergessen.

Dein Foto, Olaf, macht mich neidisch - ich hatte ja dieses Jahr keine einzige Sanddornbeere! :motz:
Aber 2014 dann - dann mache ich auch so ne Bilder, ja! :schmoll:

Benutzeravatar
Spottdrossel
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:15
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

Re: Sanddornmann tot

#10

Beitrag von Spottdrossel » Do 3. Okt 2013, 12:56

Meine Sanddörnchen waren sang- und klanglos verschwunden, will es irgendwann nochmal probieren.
Hühner sind auch nur Menschen...
http://www.spottdrossel.net

Antworten

Zurück zu „Wildobst“