Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

Sanjarok
Beiträge: 4
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 21:22

Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#1

Beitrag von Sanjarok » So 27. Okt 2013, 01:00

Ich weiss, es ist eigentlich ein Tabuthema mit der Essbarkeit der Eibenbeeren (bei vielen Leuten die ich kenne zumindest). Aber wir sind letztens an einem Platz vorbeigegangen, da hing das Zeug in rohen Mengen an der Eibenhecke, und ein Freund von uns pflückt wie selbstverständlich eine Beere, pult den giftigen Kern raus und gibt das Fruchtfleisch seiner kleinen Tochter zum Essen. Sah alles sehr easy aus.
Ich hab dann selbst eine gepflückt und weggeworfen, weil der Saft der Beere, der ausgetreten ist, Fäden gezogen hat. Sah unappetitlich aus. Habt ihr Erfahrungen damit oder sogar ein Rezept?

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#2

Beitrag von ahora » So 27. Okt 2013, 07:33

Ja. Sie sind sehr süß und eben etwas schleimig. Wir hatten hier schon mal das Thema, aber in der Suche habe ich nicht allzuviel gefunden.

Essen auf eigene Gefahr - ich übernehme keine Haftung :lol:

lg Ahora

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10401
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#3

Beitrag von kraut_ruebe » So 27. Okt 2013, 08:12

wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 831
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#4

Beitrag von Sonnenstrahl » So 27. Okt 2013, 08:21

Ui, hoffentlich weiß, das Töchterchen, wie giftig die Samen und der Rest der Pflanze ist. :schmoll:
Ich halt mich eher an die weniger gefährlichen Sachen. Die Natur hält genug andere Pflanzen und Beeren für uns bereit, die auch sehr gut schmecken.
Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. :holy:

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#5

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » So 27. Okt 2013, 10:15

Geschmacklich nicht wirklich meins . Der Aufwand zum Marmelade machen stelle ich mir auch sehr groß vor, zum Naschen mal ganz Nett. Zum verarbeiten und große Mengen machen würde ich mir das nicht antun wollen.

Benutzeravatar
ben
Beiträge: 255
Registriert: So 8. Aug 2010, 12:42

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#6

Beitrag von ben » So 27. Okt 2013, 10:41

'Zum Naschen mal ganz nett' trifft es ganz gut. Ich finde den Geschmack sehr lecker, würde es aber nicht Kindern zeigen. Ich glaube schon, dass man einem Kind begreiflich machen kann, dass NUR das Fruchtfleisch essbar ist und alles andere giftig. Mir wäre aber die Gefahr zu groß dass es danach wie bei stiller Post läuft und ein Kind dem nächsten die leckeren Früchte zeigt, dann aber vergisst zu erzählen, dass man die Kerne nicht runterschlucken oder draufbeissen darf.

Andreas75
Beiträge: 214
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 03:22
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Mittelsieg- Bergland, 365 m NN

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#7

Beitrag von Andreas75 » So 27. Okt 2013, 11:48

Hy!

Jepp, das einem kleinen Kind zu geben halte ich für arg unbedacht und zudem saugefährlich. Leider sind gerade die Eibenfrüchte arg lecker, geschmacklich genau das richtige für Kinder und meistens in rauhen Mengen vorhanden. Zu schnell sind da mal etliche Kerne mitgegessen, wenn's die Kinder nicht wissen, dass die raus müssen, und dann ist wirklich Rom offen, wie man so schön sagt...

Ich nasche sehr gerne Eibenfrüchte, und kriege schon immer von meiner Frau einen Rüffel, weil wir einen fast acht Monate alten Sohn haben, der das natürlich tunlichst nicht sehen soll, weil er auch gerade in die/ der "Alles in die Schnüss steck"- Phase kommt/ ist...
Recht hat sie ja durchaus, denn begreiflich erklären werde ich ihm das wohl erst in drei/ vier Jahren können.

Marmelade etc. würde ich übrigens nicht unbedingt draus machen, weil ich glaube, dass auch die Fruchthüllen nicht ganz ohne sind... Spätestens nach 10 oder 12 genaschten Früchten kriege ich so einen komischen künstlichen Geschmack im Mund, und die Zunge wirkt ein bisschen taub. Zwar nur gaaanz leicht, aber dennoch... Von daher würde ich meinen: Nur naschen, und den Rest für die Amseln lassen.

Den Kern vor dem Essen da raus zu popeln, ist aber wirklich igittigitt... Ich werfe immer die ganze Frucht ein, knabbere den Kern wie bei einer Kirsche raus, und spucke ihn dann aus, was allein schon ein klebriges Vergnügen ist :lol: ...

Grüße,
Andreas

Benutzer 72 gelöscht

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#8

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » So 27. Okt 2013, 13:42

Ja, wir essen die - ich liebe sie und mein siebenjähriger Sohn auch. Er versteht das mit den Kernen schon gut, hat seinem kleinen Bruder auch des öfteren mal wo den Kern rausgepult und der Kleine (3 Jahre alt) hat es gut vertragen....

hab Kinder, die sich gegenseitig erziehen :holy:

Meines Wissens nach gehen die Kerne unverdaut wieder raus, wenn man sie einfach schluckt - nicht? :hmm:

Wenn ich dran denke, wie meine Kinder manchmal Traubenkerne aus dem Essen pulen, mach ich mir da wenig Sorgen (sie können allerdings auch Kirschen und Oliven mit Kern essen, soll ja Kinder geben, die damit Schwierigkeiten haben, da tät ich dann vielleicht auch eher abraten).

Ich hab schon mal auf so einen Kern gebissen und das spuckt man normalerweise sofort wieder aus, so wie das schmeckt!

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#9

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mo 28. Okt 2013, 08:14

ist jetzt gerade 14 Tage her da haben es Kinder gut gemeint und Kühe mit Eibengrün gefüttert, :ohoh: 3 Tote Kühe als Ergebnis . Von daher finde ich es gut Kinder aufzuklären über die Gefährlichkeit von Pflanzen.Es sterben allerdings 97 % der vergifteten Kinder an Putzmitteln und dergleichen.

Benutzeravatar
perereca
Beiträge: 130
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 23:45
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Esst Ihr eigentlich Eibenbeeren?

#10

Beitrag von perereca » Mo 28. Okt 2013, 11:28

Oh ja, meine haben mir letztens auch erzählt daß der Kleine, muß damals so 5 Jahre gewesen sein,hàndevoll von Eibenbeeren aus den öffentlichen Rabatten gegessen hat. Die Kerne hat er brav rausgepult. Wow, da war ich aber auch froh, obwohl ich mich nicht erinnern kann ihm das erzält zu haben. Vielleicht habe i h mich mit der größeren Schwester mal drüber unterhalten, so nebenbei mal. Ich habe ja viel Vertrauen in meine Kinder da ich ja nicht immer danebenstehe und sie auch durch meine Arbeit viel allein sind, aber das hätte auch schief gehen können...
Perereca

Antworten

Zurück zu „Wildobst“