Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

viktualia

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#11

Beitrag von viktualia » So 8. Mär 2020, 18:33

Alte (Blumen)erde... und/oder Sand dabei mischen,
so mach ich es, je nachdem, wieviel "Struktur" die alte Erde noch hat.

Oder Kokoblock, aber nicht das, was jetzt als "Blumenrede" verkauft wird, weil da ja auch Dünger drin ist,
sondern, wenn du das noch irgendwo bekommst, "rein". Bei uns gibt´s die im Eine Welt Laden.
Oder die frische Blumenerde mit magerem Boden und Sand mischen.

Bis sie so groß sind, wie deine jetzt waren, dann können sie in "richtige Erde".
Da haste jetzt was für´s Leben gelernt:
Die Dosis macht das Gift.
:gieß:

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#12

Beitrag von Buchkammer » So 8. Mär 2020, 18:47

Ich tippe auf einen Virus auf den Pflanzen/Blättern (nein, nicht der :lol: ). Sind denn Trauermücken oder ähnliches in der Bude oder an der Erde zu sehen?
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Tatjana
Beiträge: 14
Registriert: So 8. Mär 2020, 13:24
Familienstand: Single

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#13

Beitrag von Tatjana » So 8. Mär 2020, 19:08

Ich werd auf jeden Fall heute noch neue Samen setzen sicher ist sicher. Die Kokosdinger sind der letzte Schrott (zerfallen einfach, lassen das Wasser nicht gut durch usw) die hab ich auch nur einmal gekauft xD Und ja das war eine Lehre fürs Leben für mich war halt Erde, Erde hab die Samen in Anzuchterde und dann in die "normale" aber dann weiß ich da Bescheid und nehm in Zukunft nur noch die Anzuchterde.


Zur Frage ob ich irgendwelche "Viecher" gesehen hab kann ich sagen mir wäre nichts aufgefallen aber da die Melonen jetzt auch gelbe Blätter bekommen war wohl wirklich die Erde daran Schuld. Auf so eine Idee bin ich gar nicht gekommen :bang:

Achja was ich noch sagen wollte super stark von euch das so schnell so viele Antworten und Hilfestellungen kommen, damit hätte ich wahrlich nicht gerechnet.
Vielen, vielen dank :)

DennisKa
Beiträge: 363
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#14

Beitrag von DennisKa » Di 10. Mär 2020, 17:17

Würde auch auf "zu nass" tippen. Das mögen Tomaten ja bekanntlich nicht. Überdüngung würde ich in dem Zusammenhang eher nicht sehen.
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#15

Beitrag von Maeusezaehnchen » Mi 1. Apr 2020, 17:53

Also wenn du nicht gerade vor dem Fotografieren gegossen hast und die immer so nass sind ist es sicher die Feuchtigkeit. Die dürfen schon immer so lange auf Wasser warten bis die Erde fast ausgetrocknet ist. Sonst verfauln die kleinen Haarwurzeln.
Bei der Erde würde ich auch nie Blumenerde nehmen.
Bei der Aussaat nehme ich Anzuchterde und dann beim Pikieren kommt billige Pflanzerde in die Töpfe. Wenn die Pflanzen dann schon groß sind bekommen sie gelegendlich eine MINI-Menge Gemüsedünner zum Gieswasser. Die Zeit bis zum Auspflanzen ist ja mit Mitte Mai doch ganz schön lang.
Vielleicht kannst du sie noch retten indem du sie in frische Erde setzt.

Tatjana
Beiträge: 14
Registriert: So 8. Mär 2020, 13:24
Familienstand: Single

Re: Hilfe meine Pflanzen gehen ein!

#16

Beitrag von Tatjana » Di 21. Apr 2020, 22:20

hey und entschuldige die späte antwort war aufgrund von corona länger nicht hier online das thema hat uns ordentlich auf trapp gehalten.
Die Tomaten sind glücklicherweise nach dem Spülen zu 2/3 wieder geworden sehen jetzt unten ein wenig kahl aus aber dann setz ich sie einfach tiefer in die Erde. Seit dem Spülen am Tag des Posts hab ich sie noch ca 2-3 mal gegossen und ihnen gehts super kann euch gerne die Tage auch noch das ein oder andere Bild machen. Sie sind auch mittlerweile auf die Fensterbank gezogen Danke ihr habt wirklich sehr geholfen. Diese Fehler passieren mir NIE WIEDER das kann ich garantieren. :) Aber die Zucchini hab ich glaub ich auch zu früh gesetzt denn die blühen jetzt schon das ist bestimmt auch nicht normal :)

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“