Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

Antworten
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#1

Beitrag von Specki » Sa 8. Dez 2018, 13:07

Hallo,

ich habe dieses Jahr eine schöne Stangenbohne angebaut und zwei Gläser voll trockener Bohnen geerntet.
Von den Bohnen würde ich gerne auch welche in das Samentauschpaket geben wollen.
So in einem Glas hab ich jetzt leider mehrere Bohnenkäfer entdeckt.
Ich sah so ca. 6 Tiere auf anhieb und entdeckte auch schon Bohnen mit Löchern.

Was mach ich nun mit diesem Glas?
kann man die Bohnen noch essen?
Wie werde ich die Tiere los?
Als Saatgut taugen die Bohnen vermutlich nichts mehr.
Wie kam der Käfer da rein und wie kann ich das das nächste mal verhindern?

Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
Vielen Dank!

Gruß
Specki

mot437
Beiträge: 5419
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#2

Beitrag von mot437 » Sa 8. Dez 2018, 13:43

die gläser sofort in den tiefgefrierer

und essbar sind sie gut noch
und als satgut auch angefressen zum teil noch keimfähig hab ich mier angelesen
Sei gut cowboy

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#3

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » Sa 8. Dez 2018, 15:32

Hallo Specki,

ich würde wohl wirklich die Bohnen tiefgefrieren wie Tom geschrieben hat (mindestens 2 Wochen heißt es).
Aber wahrscheinlich wäre es besser, wenn Du die Bohnen noch 1 Jahr aufbewahren würdest und dann die nicht befallenen ausliest? Vermutlich keimen die befallenen Bohnen nicht mehr. Leider!

Hier ist u.a. ein -wie ich finde- ganz putzig geschriebener Forschungsbericht von einem 12-Jährigen zum wundersamen Leben des Bohnenkäfers:
http://www.gartendschungel.de/boh/bohnenkaefer9909.htm

Ich hatte die bisher noch nicht, habe aber sicherheitshalber alle Hülsenfrüchte in Gläsern und friere die Gläser auch ein. Außerdem trockne ich alle Bohnen in einer großen Keksdose mit Trockenkugeln vor dem Einfrieren. Statt Bohnen- habe ich jedes Jahr Erbsenkäfer. Die sind genauso nervig und schlüpfen bei Wärme. :nudel: Bei den Erbsen kommen die Trockenperlen direkt ins Glas, damit mir keine Käfer im Haus rumschwirren.

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#4

Beitrag von Specki » Sa 8. Dez 2018, 16:16

Danke, hab das Glas gleich in den Gefrierer rein!

Veronika
Beiträge: 93
Registriert: Di 13. Nov 2012, 17:22
Wohnort: 91550

Re: Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#5

Beitrag von Veronika » Sa 8. Dez 2018, 22:01

Die angefressenen Bohnen könnten durchaus noch keimen. Ich hatte mal wegen Frasslöchern ausgelesene Puffbohnen einfach zum "entsorgen" auf ein Beet geworfen. Die sind massenhaft noch gekeimt. War nur blöd, dass es bereits Spätherbst war. Den Winter haben die kleinen Pflänzchen dann doch nicht überlebt.

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Bohnenkäfer entdeckt, was tun?

#6

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » Sa 8. Dez 2018, 23:47

Hallo Veronika, bei Puffbohnen scheint das anders zu sein. Ich hatte auch schon gekaufte Puffbohnensamen mit Löchern drin. Da stand dann extra dabei, daß dadurch die Keimfähigkeit nicht gewährleistet ist. Wahrscheinlich ist da der Keimling größer als bei einer normalen Gartenbohne. Gewundert hatte ich mich schon, daß ich durchlöcherte Samen bekommen hatte.

In der Biologie-Studie, die ich oben verlinkt habe, macht er Keimtests mit befallenen Bohnen. Die Keimquote ist da null.

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“